Gäste oder nicht angemeldete Benutzer sehen mehr Werbung! Jetzt anmelden oder registrieren!
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 80 von 85
  1. #61
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Aramis
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Out of any civilisation...
    Beiträge
    2.244

    Fälschungsvorwürfe Gegen "valkyrie"

    Ein amerikanisches Online Magazin stellt Behauptungen auf, das die Produzenten von "Valkyrie" das Photo von Claus Schenk Graf von Stauffenberg so manipuliert haben, das es Tom Cruise ähnlich sieht...
    Auf der Seite von Spiegel Online kann man das Originalbild und das Promotionbild von United Artist vergleichen...

    Mir sind weniger die Nase sondern eher das Kinn beim Vergleich aufgefallen...
    "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

    "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

  2. #62
    Commander Benutzerbild von Skeletor
    Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    4.256
    Die ersten 6 Minuten von Valkyre kann man jetzt online einsehen.

    Walküre - Die ersten 6 Minuten
    Was meint ihr dazu?
    "My father believed, if the world found out who I really was, they would reject me out of fear.
    He was convinced the world wasn't ready. What do you think?"
    Man of Steel

  3. #63
    Commodore Benutzerbild von Harmakhis
    Registriert seit
    14.05.2000
    Ort
    54°18'52.98''N, 10°06'47.71''E
    Beiträge
    14.122
    Nunja... kann man IMO nicht viel zu sagen. Der Ausschnitt macht klar, dass Walküre ein Film auf hohen Produktionsniveau wird, aber mehr IMO nicht.
    Der Tagebucheintrag am Anfang kam mir aber doch etwas zu schmeichelhaft für Stauffenberg vor.

    Sehr nett fand ich aber, wie sie den Übergang vom Deutsch ins Englische gestaltet haben. War cool zu hören, dass offenbar Cruise selber die Sätze am Anfang sprach und dann so ins Englische rüberfließt.
    Das ist natürlich etwas, das in der deutschen Version dann überflüssig ist.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  4. #64
    Lieutenant Benutzerbild von Tom Parker
    Registriert seit
    27.07.2001
    Ort
    An der Mosel
    Beiträge
    1.791
    Habe den Film vorhin gesehen und fand ihn sehr gut.

    Er ist historisch nicht absolut korrekt, aber ich finde die (in meinen Augen) unwesentlichen Änderungen können unter künstlerischer Freiheit abgeheftet werden.
    Aber er ist spannend, auch wenn man weiß wie er ausgeht, und die Darsteller liefern tolle Leistunen ab.
    Und bei dieser Liste an Schauspielern überrascht das auch nicht.
    (Kenneth Branagh, Bill Nighy, Thomas Kretschmann, Christian Berkel um nur ein paar zu nennen)

    Allen voran Tom Cruise. Mir ist egal was er privat macht oder glaubt, er ist einfach ein toller Schauspieler und bringt den Stauffenberg gut rüber.

    Ein Film der in jedem Geschichtunterricht zur Pflicht werden sollte und von mir 7 von 10 Punkten bekommt.
    If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
    - Paul Walker
    1973 - 2013

  5. #65
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Kopernikus
    Registriert seit
    08.01.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.349
    Nanu, so viel Wirbel um den Film im Vorfeld, und wenn er in die Kinos kommt, Funkstille?

    Zitat Zitat von Tom Parker Beitrag anzeigen
    Aber er ist spannend, auch wenn man weiß wie er ausgeht, und die Darsteller liefern tolle Leistunen ab.
    Vor allem ersteres ist wohl das größte Lob, das man einem Film aussprechen kann: Wenn man die Geschichte kennt und es trotzdem spannend ist. Scientology hin oder her, Cruise, genau wie alle anderen, hat hier eine erstklassige Leistung abgeliefert, ein beeindruckender Film und wesentlich besser als erwartet. Ich gebe ihm 9/10.

  6. #66
    Moderator Benutzerbild von Moogie
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    World's End
    Beiträge
    8.713
    Zitat Zitat von Kopernikus Beitrag anzeigen

    Vor allem ersteres ist wohl das größte Lob, das man einem Film aussprechen kann: Wenn man die Geschichte kennt und es trotzdem spannend ist.
    Das möchte ich mal unterschreiben. Das hat der Film allemal geschafft.
    Was mir allerdings nicht gefallen ist die starke Idealisierung von Stauffenberg und die Herabwertung einiger anderer, allen voran Olbricht oder Goerdeler. Teilweise wirkt es schon so, als sei Stauffenberg der einzig kompetente in einer Gruppe von Stümpern und Zauderern gewesen und das find ich weniger löblich.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."
    "He knows the musketeer motto: Every man for himself!"

  7. #67
    Commander Benutzerbild von Admiral Ahmose
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    4.372
    Zitat Zitat von Kopernikus Beitrag anzeigen
    Nanu, so viel Wirbel um den Film im Vorfeld, und wenn er in die Kinos kommt, Funkstille? ...

    Ich denke die Kritiker haben darauf gewartet den Film zerreißen zu können. Das ist nun nicht mehr möglich und da sind sie eben still.


    Zum Film:

    Klar ist der Film keine Dokumentation und Staufenberg wird zu sehr idealisiert. Aber der Film soll ja auch keine Doku sein sondern ein Spielfilm halt. Und als Spielfilm funktioniert er wunderbar. Hier sieht man schon das sich alle Beteiligten große Mühe gegeben haben und fachlich sehr kompetent waren.

    Also: 8/10 Sternen
    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

  8. #68
    Commander Benutzerbild von Steve Coal
    Registriert seit
    19.05.2003
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.125
    Also zu dem Thema Staufenberg wird zu sehr idealisiert will ich nur folgendes sagen.

    Mein Urgroßvater und mein Großvater haben im zweiten Weltkrieg immer gegen die herrschende Politik gearbeitet und dafür auch teuer bezahlt. Ich kenne von meinem Großvater viele Geschichten aus der damaligen Zeit, also soll bitte keiner kommen und sagen Staufenberg würde zu sehr idealisiert werden.
    Eine Tat wie die die Staufenberg gemacht hat, kann gar nicht hoch genug bewertet werden.
    Schon geringer Widerstand gegen das Regieme wurde damals aufs härteste bestraft. Also kann man die Tat Staufenbergs gar nicht hoch genug bewerten.
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

  9. #69
    Commander Benutzerbild von Admiral Ahmose
    Registriert seit
    02.01.2008
    Beiträge
    4.372
    Zitat Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
    ... Eine Tat wie die die Staufenberg gemacht hat, kann gar nicht hoch genug bewertet werden. ...
    Das ist sicher ein Streitpunkt. Ich bin da ganz anderer Ansicht. Aber das hat ja nix in diesem Thread zu suchen.

    Ein kleines Land kann nicht mit einem großen wetteifern, wenige nicht mit vielen; die Schwachen nicht mit den Starken.

    - Mencius

  10. #70
    Moderator Benutzerbild von Moogie
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    World's End
    Beiträge
    8.713
    Zitat Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
    Eine Tat wie die die Staufenberg gemacht hat, kann gar nicht hoch genug bewertet werden.
    Es ging mir hier um die Darstellung Stauffenbergs an sich als Person, nicht um die Tat - die er eben nicht allein begangen hat. Aber im Film kommt es so rüber, als sei er der einzige gewesen, der was getan hat.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."
    "He knows the musketeer motto: Every man for himself!"

  11. #71
    Captain Benutzerbild von notschefix
    Registriert seit
    07.03.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.881
    Also ich fand den Film schon ziemlich top...zwar ein total unpolitischer Film was Stauffenberg angeht...das der Mann und seine Helfer keine Demokraten war wird total ausgeblendet.

    So, aber das wars eigentlich mit den Kritikpunkten, naja, eine Pathosszene gibt es noch, wo alle ihre tollen Kärtchen hochhalten, aber die ist auch schnell rum. Wenn man weiß, dass der Film in erster Linie als Unterhaltungsfilm geplant ist und nicht als historisch in allen Facetten korrektes Werk, dann kann man 2 Stunden packendes Hollywoodkino erleben. Von der Spannung und der Intensität her muss sich der Film sicher vor keinem anderen verstecken.

    Überdies hinaus ist der Film visuell 1a umgesetzt und hat so gut wie keine Längen...auch das Ende ist von der Länge her genau richtig getroffen.Tom Cruise ist gott sei dank nicht der Mittelpunkt des Films, er ist auch nur Protagonist und obwohl er agiert ist klar, dass er auch nur reagieren und hoffen kann.

    Ich könnt jetzt noch weitere Lobeshymnen über den Cast, den Einbau des Attentatsversuchs von Henning von Tresckow und wie authentisch das alles wirkt, aber ich lass es einfach, is 1a Hollywood.

    7-8*
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  12. #72
    Administrator Benutzerbild von Dr.Bock
    Registriert seit
    12.05.2000
    Ort
    Bochum, NRW
    Beiträge
    12.226
    Ich habe mir den Film auch am Montag endlich angesehen und meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Ich habe einen toll gemachten Unterhaltungsfilm gesehen. Visuell wurde der Film nahezu perfekt umgesetzt, und der Film bleibt (trotz bekanntem Ende) bis zum Schluss spannend. Sicherlich mag der Film nicht unbedingt historisch 100%ig korrekt sein und man hätte auch auf Stauffenbergs Vergangenheit eingehen können, aber dann wäre Walküre als Unterhaltungsfilm (und das ist er schließelich) nur noch halb so gut.

    8 von 10 Punkten.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  13. #73
    Commander Benutzerbild von Keymaster
    Registriert seit
    12.08.2007
    Ort
    böses Paralleluniversum^^
    Beiträge
    3.239
    Ich sehe denn Film voraussichtlich am So oder aber erst mitte nächste Woche, was ich hier über denn Film gelesen habe, war für mich ein weiterer Anstoß denn Film doch mal im Kino zusehen, ich muss erlich gestehen, das ich keine historische 1 zu 1 Umsetzung erwarte. jedoch sollten die wichtigsten Fakten doch der Wahrheit entsprechen, AUßerdem ist es ja scön mit anzusehen , das es mal wieder eine aufwendige Produktion gibt, in der auch viele deutsche Schauspieler mitwirken.
    Ich bin jedenfalls gespannt darauf was mich erwartet, meine Kritik darüber werde ich auf jedenfall wieder hier verewigen.

  14. #74
    Lieutenant Commander Benutzerbild von Aramis
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Out of any civilisation...
    Beiträge
    2.244
    Ich habe den Film letztes Wochenende gesehen...

    Schauspielerisch ok... der Film ist trotz bekanntem Ende wirklich bis zum Schluß spannend...

    Meine Kritik ist der Schluß....die Hinrichtungen hätten wirklich nicht in dieser Ausführlichkeit gezeigt werden müssen... z.B. die Hinrichtungsstätte Plötzensee...
    "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

    "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

  15. #75
    Commander Benutzerbild von Keymaster
    Registriert seit
    12.08.2007
    Ort
    böses Paralleluniversum^^
    Beiträge
    3.239

    Thumbs up Note 1-2 absolut empfehlenswert, nicht nur für Geschichtsfans.

    Auch ich habe denn Film nun endlich gesehen, meine Erwartungen wurden eigentlich erfüllt, Tom Cruise hat denn Graf von Stauffenberg wirklich sehr gut verkörpert und auch die anderen Rollen waren fast alle gut besetzt, Auch der Spannungsaufbau war hier wirklich gut insziniert. Historisch gesehen war der Film weitesgehend na an der wahren Geschichte, jedoch war mir das ehrlich gesagt nicht ganz so wichtig.
    Geändert von Keymaster (14.02.2009 um 15:06 Uhr)

  16. #76
    Commander Benutzerbild von Stormking
    Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    4.000
    Zitat Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
    Historisch gesehen war der Film weitesgehend na am der wahren Geschichte, jedoch war mir das ehrlich gesagt nicht ganz so wichtig.
    Vor allem konnte er ganz gut vermitteln, wie groß die Verschwörung angelegt war, wieviele Leute doch daran beteiligt waren. Das können schnöde Zahlen in einem Geschichtsbuch nämlich nicht.

  17. #77
    Commander Benutzerbild von Keymaster
    Registriert seit
    12.08.2007
    Ort
    böses Paralleluniversum^^
    Beiträge
    3.239
    Zitat Zitat von Stormking Beitrag anzeigen
    Vor allem konnte er ganz gut vermitteln, wie groß die Verschwörung angelegt war, wieviele Leute doch daran beteiligt waren. Das können schnöde Zahlen in einem Geschichtsbuch nämlich nicht.

    Da hast du vollkommen recht, das hat mich auch überrascht in wie weit die Verschwörung gerreicht hat, wie viele Generäle darin verstrickt waren und das es quasi schon möglich gewesen wäre nach einem gelungenen Attentat eine komplett neue Regierung damit zu bilden. Der Film beweist damit ganz deutlich das es in der Wehrmacht eben doch einige Leute gab, die nicht blind dem NS-Regime gefolgt sind.

  18. #78
    Commander Benutzerbild von Skeletor
    Registriert seit
    02.11.2008
    Beiträge
    4.256
    Der Film beweist damit ganz deutlich das es in der Wehrmacht eben doch einige Leute gab, die nicht blind dem NS-Regime gefolgt sind.
    Da muss ich kurz was einwerfen:

    Der Film beweist damit doch gar nichts. Er stellt es lediglich so dar. Ein kleiner aber feiner Unterschied.
    "My father believed, if the world found out who I really was, they would reject me out of fear.
    He was convinced the world wasn't ready. What do you think?"
    Man of Steel

  19. #79
    Commander Benutzerbild von Keymaster
    Registriert seit
    12.08.2007
    Ort
    böses Paralleluniversum^^
    Beiträge
    3.239
    Zitat Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
    Da muss ich kurz was einwerfen:

    Der Film beweist damit doch gar nichts. Er stellt es lediglich so dar. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Ich glaube du hast mich falsch verstanden, Klar kann eine Geschichte je nach dem verschieden ausgelegt oder wie in diesem Fall verfilmt werden. Jedoch beruht der Film auf historischen Tatsachen und viele Personen die hier von Schauspielern verkörpert werden hat es somit auch wirklich gegeben. Klar ist auch das der Widerstand aus vielen verschiedenen Bevölkerungsschichten stammt, jedoch gehörte dazu auch ein nicht geringer Anteil zum hochrangigen Militär der Wehrmacht. Das lässt sich alles in Geschichtbüchern nachschlagen, Natürlich will ich damit nicht sagen das der Film 100%ig historisch Korrekt ist, z.B Claus Schenk Graf von Stauffenberg entwickelte nicht die Walküre-Pläne im Alleingang, Jedoch bin ich der Meinung das der Film es schafft, Geschichte lebendig werden zulassen, auf eine Weise wie es zuvor noch kein anderer Film zu diesem Thema zum Attentat des 20.Julis 1944 geschafft hat.
    Geändert von Keymaster (15.02.2009 um 17:56 Uhr)

  20. #80
    Administrator Benutzerbild von Dr.Bock
    Registriert seit
    12.05.2000
    Ort
    Bochum, NRW
    Beiträge
    12.226
    Und selbst wenn der Film zu 100% historisch korrekt wäre, "beweisen" würde er trotzdem nichts, sondern eben, wie Skeletor sagte, nur darstellen oder wiedergeben. Es ging nur um das kleine, aber nicht unbedeutende Wort "beweisen".
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Valkyrie, event. Spoiler 3. Staffel
    Von MarcBSG im Forum Battlestar Galactica
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 15:05

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •