Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Batman Begins

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Batman Begins

    Im Juni ist es ja soweit, da kommt der neue Batman Film auf den ich sehr viel Hoffnungen setze. Ich will die Filme von Burton nicht schmälern, aber sie werden dem dunklen Ritter eigentlich auch nicht so sehr gerecht. Und Schumachers Filme... Hust, hust...

    Die bisherigen Bilder und Berichte zu der Produktion lassen irgendwie hoffen, daß es endlich mal was für meinen Geschmack wird.

    Was denkt ihr? Ich finde die beiden Poster zeigen IMHO einen leicht melancholischen Touch. Der Film könnte einen leicht gruftigen Touch haben.



    HOFFNUNG ist alles!

  • #2
    Ich bin ja großer Anhänger der Burton Filme, allerdings habe ich nie ein Batman Comic gelesen und bin daher mit der Materie auch nicht wirklich vertraut.
    Ich finde es etwas befremdlich, dass der Nolan Film nun noch einmal ganz von vorne anfängt und erzählt wie Bruce Wayne Batman wurde. Dies wird auch heißen, dass man wohl gut 1 Stunde des Streifens auf den ersten Auftritt von Batman "warten" darf. Wobei diese Stunde natürlich auch sehr unterhaltsam sein kann. Der neue Trailer sieht schließlich nicht schlecht aus und von Christian Bale, der den Batman spielt, halte ich als Schauspieler eine ganze Menge. Außerdem ist es denke ich gesichert, dass der Film besser als die Teile 3 und 4 werden wird, da es viel schlechter nun wirklich nicht mehr geht.
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      also da hast du recht, schlechter als Teil 3 und 4 geht's nun wirklich nicht. Diese bunten Comic-Streifen konnte man sich ja nicht ansehen. Da haben die düsteren Burton-Filme doch wesentlich besser zum dunkeln Ritter gepasst. Und da der neue Film ja anscheinend auch wieder düsterer wird, freue ich mich schon drauf.
      Allerdings sind meine Erwartungen diesbezüglich nach dem neuen Trailer wieder etwas gesunken, der Teaser vor ein paar Monaten war noch richtig dunkel, der neue Trailer jetzt eher mittelmäßig, aber immerhin nich so bunt-übertrieben wie Teil 3 und 4

      Den Trailer gibt's übrigens hier:
      http://pdl.warnerbros.com/wbmovies/b.../trailer_a.mov
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Wenn ich mir den zweiten Trailer ansehe, bringt er schon genau das rüber was ich mir für einen Batman Film wünschen würde. Auf jeden Fall nicht mehr ein Gotham, daß ein so kunstvolles Design aufweist, wie wir es aus den ersten vier Filmen kennen. Gotham sollte dreckig sein.

        Wenn ich meine Erwartungen mit einem andern Film beschreiben sollte würde ich ein Alien³-Feeling erhoffen.
        HOFFNUNG ist alles!

        Kommentar


        • #5


          Ich freu mich drauf

          Der HELD meiner Kindheit
          "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

          Kommentar


          • #6
            so, habe mir den Film gestern angesehen und mein Fazit:

            Der beste aller Batman Filme. Er war wirklich so düster wie die ersten beiden Teile und bot dazu noch eine klasse Story und gute charaktere. Hier wurde auch mehr auf Realismus, als auf Mystik und Comichaftes gesetzt. Und endlich merkt der Zuschauer auch, woran er ist. Endlich wird alles erklärt. Die Geschichte von Gotham, woher kommt der Anzug, das Batmobil etc.

            Fazit: Auf jeden Fall sehenswert!!!
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Ich werde mir den Film vielleicht im Kino angucken. Ist zur Zeit neben "Krieg der Welten" für mich am interessantesten.

              Tim Burton hat einen tollen Stil was man schon bei "Planet der Affen" gut sehen konnte.

              Die anderen Batmanfilme fand ich irgendwie zu bunt und kitschig. Gehen in den ganzen Superheldenstreifen(Neben Superman, Spiderman, X-men usw) einfach unter.

              Selbst wenn "Batman Begins" chronologisch von vorne beginnt - ich muß ihn sehen. Mal gucken ob ich das schaffe.

              Kommentar


              • #8
                Ganz großes Kino. Ich hab ihn gestern gesehen (natürlich auf englisch) und war begeistert. Christian Bale gibt einen super Bruce Wayne ab und der Rest der Darstellerriege (die ja wirklich nicht von schlechten Eltern war) ist auch genial.

                Allen voran Liam Neeson, der den Bösewicht sehr überzeugend rübergebracht hat. Irgendwie haben er und Gary Oldman mal vertauschte Rollen gespielt ... denn normalerweise ist es Oldman, der den Bösewicht gibt.

                Der Humor war sehr gut platziert und es war vorallem nicht zu viel. Sehr geil war zum Beispiel Michael Caine, als er Bruce aus dem Feuer retten will "Was nützen all die Pushups, wenn du nicht mal diesen lächerlichen Balken hochkriegst" .

                Sehr gelungen fand ich auch, das man nicht so auf das comichafte gesetzt hat, sondern realistischer gearbeitet. Obwohl der Maybach der für Fulda gebaut wurde letztens das weitaus stylischere Batmobil abgegeben hätte (siehe angehängtes Bild) ist die im Film verwendete Variante auch mal sehr geil. Einfach nur kraftvoll. Die Verfolgungsjagd durch die Strassen von Gotham war ja mal mit das Beste, was man in letzter Zeit in dieser Richtung geboten bekommen hat.

                Die Angsteffekte, die Scarecrow herbeigeführt haben, waren mal unheimlich scary dargestellt. Vorallem als Dr. Green dann seine eigene Medizin schlucken musste ... Batman war in dem Moment einfach nur der Hammer.

                Der Soundtrack war super genial. Gut, James Newton Howard und Hans Zimmer haben zusammen gearbeitet ... da erwartet man schon was, aber was geboten wurde war einfach nur super passend und genial.

                Ich hab gehört, es soll eine Trilogie werden ... da kann man nur gespannt auf die Fortsetzungen sein.

                WJ
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • #9
                  Hmm. Bale als Batman war cool, habe mehr erwartet, aber er ist wahrlich ein würdiger schwarzer Rächer - machte als Darsteller die beste Figur im Film. Die Film fängt holprig an und hat immer wieder zu hektische und imo schlecht getimte Szenen und Inszenierungen.

                  Viele Hollywood-Übertreibungen schrecken ab. Ich konnte leider nie wirklich in den Film eintauchen, was aber auch an der Synchro gelegen haben kann. Es ist wikrlich schlimm, ich kann mir inzwischen keine Syncs mehr antun. Rutgauer Hauer hatte die Stimme von John Travolta und Bale als Batman war auch sehr bemüht. Es wirkt einfach wie ein Fremdkörper im Film, als würde der Film ohne Ton laufen und irgendwo n Band mit Dialog ablaufen.

                  Naja, zurück zum Film. Gotham City wirkte toll und Michael Caine war auch ein recht guter Alfred. Oldman war OK, blieb aber hinter seinem Talent zurück und Liam Neeson gab einen schwachen Pseudo-Ninja.
                  Rutger Hauer und Morgan Freeman füllten ihre Rollen ganz gut.
                  Was definitiv fehlte war ein Charismatischer Bösewicht und noch schmerzlicher vermisst man Elfmans genialen Score.
                  Auch schade, die minimale Tragik der Bösewichte die in Burtons Filmen zu sehen war fehlt auch.

                  Das Batoutfit war rundum cool. Von der Maske über die Panzerung und die Scheinwerfer-Signale bis hin zum Batmobil.

                  Der Anfang war zu hektisch und kurz genauso wie die Charakterzeichung aller ausser Waynes und die Kampfszenen, denen zumindest ich nicth folgen konnte.
                  Generell hätte der Film 3h STunden gebraucht und hätte bessere Dialoge und ein weniger 08/15 Ende gebraucht.
                  Der Funke ist einfach nicht übergesprungen.

                  5/10
                  "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                  Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich fand den Film klasse. Seit langem endlich wieder ein richtig düsterer Batmanfilm. Christian Bale konnte Wayne/Batman sehr glaubwürdig Tiefe verleihen und hat wiedermal bestätigt warum ich ihn für einen der besten Jungschauspieler Hollywoods halte.
                    Auch klasse war, dass Batmans Fähigkeiten nicht übermenschlich rüberkam. Die ganze Ausrüstung wurde auch sehr gut eingeführt.
                    Hans Zimmer's Score gefiel mir sehr. Er hat übrigens die Melodie (das berühmte "nananananana") aus der alten Batman-Kinderserie genommen und daraus eine düsterere Version gemacht. Sehr gelungen.
                    Die Effekte waren solide und wirkten nicht überladen.

                    Was definitiv fehlte war ein Charismatischer Bösewicht und noch schmerzlicher vermisst man Elfmans genialen Score.
                    Auch schade, die minimale Tragik der Bösewichte die in Burtons Filmen zu sehen war fehlt auch.
                    Ich gebe zu, Scarecrow hätte etwas mehr Screentime verdient gehabt, aber eine evtl. Tragik der Figur hab ich nicht wirklich vermisst. Dies hier ist die Geburt von Batman und da konzentriert man sich halt hauptsächlich auf die psychologischen Ursachen, die zu ihm führten. Die beiden Gegner dienen lediglich dazu Batman in seiner ersten Bewährungsprobe mit seinen treibenden Gefühlen zu konfrontieren: Gerechtigkeitssinn und Schuldgefühle (Rhaz Algul) und Angst (Scarecrow). Eine Psychostudie der Gegner habe ich hier wirklich nicht vermisst. Das hätte nur den Fokus von Batman weg gelenkt.

                    Die Synchro kann ich erst beurteilen, wenn ich auch die OV kenne, allerdings gefiel mir Batman's deutsche Stimme auch nicht sonderlich.

                    Fazit: Für eine Comicverfilmung wirklich gelungen. Auch für Nicht-Batman-Kenner empfehlenswert. Christopher Nolan hat nach "Insomnia" und "Memento" einen weiteren Spitzenfilm abgeliefert. Der scheint mit jedem Genre zurechtzukommen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich hab mir gestern den Film angeguckt und muss sagen das er mir sehr gut gefallen hat, ich denke das ist der beste Batman Film den es je gab. Leider gibt es ein paar kleine Continuity Fehler zu den übrigen Filmen, aber das ist halb so schlimm. Das was mich stört ist die Stimme die er als Batman benutzt, diese Stimmwechsel stören einfach miener meinung nach. Das Batmobil sieht jetzt viel cooler aus, aber sein Costume dafür schlechter, aber die sahen in den Filmen ja noch nie so gut aus.
                      Der 1. Weltkrieg wurde begonnen WEIL ein Österreicher erschossen wurde,
                      und der 2. wurde begonnen weil ein Österreichen NICHT erschossen wurde...
                      ! wie man's macht, isses falsch !

                      Kommentar


                      • #12
                        Wegen der Continuityfehler: Ich glaube hier wird versucht, das Batman-Film-Franchise zu "rebooten". Es fängt quasi von vorn an. Da kann man schlecht von Kontinuität sprechen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich fand den fim total hammer. Ich hab wirklich niiieee damit gerechnet das er so gut wird. vorallem so "realistisch". Einfach spitze, wirklich klasse. Kein Kitsch, sehr gut plazierter Humor, tolle Story. Bis auf ein paar kleinigkeiten "perfekt" würde ich sagen.

                          Was mir da einfällt: Der Mensch besteht nicht zu mindestens 70% aus Wasser?

                          Gruß Guardian
                          "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                          Kommentar


                          • #14
                            So, auch mal was von mir dazu.

                            Also auch ich habe einen guten Film gesehen. Ob nun allgemein oder auf's Comic-Franchise abgezielt... Ein guter Film! Ich würde eine 8 von 10 Punkten vergeben.

                            Sehr gut hat mir Christian Bale als Batman gefallen. Sorry an Keaton, Kilmer (*graus*) und Glooney . Aber Bale schlägt alle locker. Auch sehr gut und sympathisch kam mal wieder Michael Caine rüber. Auch hat mir Liam Neeson gefallen und das sein Gegner ja eigentlich seine früheren "Freunde" waren und das er sich nach seinem Training gegen seine Helfer gestellt hat. Fand ich cool! Hat ihm viel Charisma gegeben.
                            Gut war auch Morgan Freeman und Rutger Hauer.

                            Negativ muß ich aber auch was beanstanden. Denn zum Beispiel ist mir Gary Oldman nicht wirklich besonders aufgefallen. Es hätte auch ein anderer Schauspieler sein können. Katie Holmes hatte ja voll die kleine Rolle! Dachte, sie wäre voll wichtig, das Love Interest eben. Aber vermutlich war das für mich persönlich besser. Das wäre nämlich mal wieder zum gähnen gewesen; vermutlich jedenfalls.

                            Finde ich schon witzig/komisch, dass ein paar von Euch gerade die Witze gut gefallen haben?! *staun* Gerade die fand ich schlecht. Eher nicht existent. Fand überhaupt nix witziges dran. Am besten hat mir da noch der, auch nicht wirklich witzige Spruch gefallen "Does it come in black?"
                            Wobei ich Filme mag, die nicht zuu witzig werden. Aus dem Grund ist mir X-Men 2 auch lieber als die Spidey-Filme.
                            Und die Effekte: Jupp. Jedenfalls sind mir keine Effekte aufgefallen, die nur um des Zeigens Willen drin waren. Bis auf den Zug und die Fledermäuse waren eigentlich alles Old-School-Effekte, kein CGI. Das hat Christopher Nolan auch betont.
                            Jener Mann hat seinen neuen Genre-Job sehr gut gemacht finde ich. (Nach dem genialen "Memento")

                            Ein guter Film, mit einigen guten Darstellern, aber auch einigen weniger herausstechenden, flachen Witzen. Sooo super gut fand ich den Film insgesamt daher nun auch nicht. Der beste Batman Film, eindeutig. Eine gute Comic-Verfilmung, sowie auch allgemein kein schlechter Film. Es stehen aber, zumindest in meinen Augen, doch noch einige darüber. Z.B. beide Spidey-Filme oder ganz klar X-Men 2!

                            Noch was vergessen: Finde es schon interessant, wie unterschiedlich ein Drehbuchautor doch schreiben kann. Oder war es wirklich so unterschiedlich? David Goyer, seines Zeichens Drehbuchautor der 3 Blade-Filme (beim 3. auch Director), hat Batman Begins geschrieben.
                            Wurde also schön abgeworben für den DC-Comic Batman.

                            Am Schluss im Film finde ich übrigens Katie Holmes Charakter etwa doof. Da hat der gute Bruce es nun so gemacht, wie sie es wollte, doch sie will den kleinen Jungen wieder haben. Frauen!
                            Und das "Wir bauen jeden Stein wieder einzeln auf" fand ich auch ein wenig kitschig. Aber da der Film ansonsten ja gut war, ist das wohl noch zu verschmerzen.
                            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hab die OV gesehen... und bin absolut begeistert. Das ist echt der beste Batman-Film bis jetzt.

                              Vor allem Christian Bale hat einfach eine viel überzeugendere Darstellung als eine Vorgänger geliefert und dem ganze IMO eine schöne Tiefe verleihen können.

                              Und was den Film wohl so gut macht, ist das er viel vom üblichen Batman-Klischee abweicht und uns z.B. Gotham bei Tag und bei Sonnenschein zeigt, das es wirklich mal um Charakterentwicklung ging und nicht um das übliche: Böser terrorisiert Gotham und Batman vermöbelt ihn.
                              Das wurde hier wirklich schön entwickelt, vom kleinen Jungen, zum Ninja bis hin zu Batman, dem Schrecken der Nacht!

                              Einzig Gary Oldman kam mir ein bissel wie eine Fehlbesetzung vor. Er ist zwar ein sehr guter Schauspieler, aber bei mir einfach aufgrund seiner früheren Rollen einfach vorbelastet, sodass ich ihm die Rolle als einer der wenigen nicht-korrupten Polizisten nicht ganz abkaufen konnte.

                              Sehr gefallen haben mir auch Mr. Freeman und Mr. Hauer - das Geplänkel zwischen ihnen war doch sehr unterhaltsam... "Didn't you get the memo?"

                              Und die optischen Leckerbissen waren natürlich auch genial, besonders wie die Sache mit Vor- und Abspann gelöst worden ist, hat mir super gefallen.

                              5*
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X