Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mord nach Plan

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mord nach Plan

    Story:

    2 verwöhnte Highschoolteens ermorden "einfach mal so" eine Frau. Sie wollen herausfinden ob es möglich ist einen perfekten Mord zu planen. Sandra Bullock ermittelt in diesem Fall mit ihrem Partner.

    Was haltet ihr von dem Film. Ich halte die Story zwar für interessant und Wendungsreich am Schluss, allerdings hat er auch große Schwachpunkte:

    1. man weiß schon sehr früh, dass die beiden Teens den Mord begangen haben. Das raubt dem Film die Spannung.

    2. Klischees: Die Ermittlerin lebt natürlich einem alten Bootshaus (wahlweise auch alte unordentliche Wohnung), Denkt zuhause Stundenlang über den Fall nach und schläft natürlich währenddessen ein.

    3. ein paar Kleinigkeiten, wie zum Beispiel diese seltsamen Tonfetzen, die immer wieder zu hören sind und auf das frühere Trauma zurückzuführen sind. In einem Horrorfilm sind die ja ganz gut, aber doch bitte nicht in einem Krimi.


    Insgesamt würde ich dem Film eine 3- geben.

  • #2
    Re: Mord nach Plan

    Original geschrieben von Der Hetfield



    1. man weiß schon sehr früh, dass die beiden Teens den Mord begangen haben. Das raubt dem Film die Spannung.

    Erm... ja und? Ist doch bei Columbo auch immer so, dass man direkt weiß, wer der Täter ist.
    Das interessante ist eben die Ermittlung, und wie die Täter mit dem/der ErmittlerIn spielen.

    Im Übrigen geht es ja letztendlich eh viel mehr darum, wer denn nun eigentlich das Mädchen getötet hat.


    Die Klischees müssen eben sein , sonst wär es kein Krimi (immer hin macht das jeder Detektiv oder Cop .... zu mindestens fast jeder ) und sonst würde es nicht zu Sandra Bullock passen (Man nehme nur mal "Miss Undercover").


    Und die Rückblenden müssen eben sein, um ihre Vergangenheit zu erschließen.


    Ich fand den Film eigentlich recht unterhaltsam und auch gut gelungen... deswegen geb ich mal eine glatte

    2


    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Re: Re: Mord nach Plan

      Original geschrieben von DocBashir

      Erm... ja und? Ist doch bei Columbo auch immer so, dass man direkt weiß, wer der Täter ist.
      Das interessante ist eben die Ermittlung, und wie die Täter mit dem/der ErmittlerIn spielen.
      Columbo ist eh doof Im Ernst: Ich musste mir wegen meinem Opa schon mehrere Columbos ansehen und ich konnte einfach keine Spannung entdecken.
      Und die Ermittlung in Mord nach Plan empfand ich irgendwie "ermüdend".


      Im Übrigen geht es ja letztendlich eh viel mehr darum, wer denn nun eigentlich das Mädchen getötet hat.


      Das hingegen fand ich am Ende gut, dass es da noch ein paar Gemeimnisse gab, die gelüftet wurden.


      Und die Rückblenden müssen eben sein, um ihre Vergangenheit zu erschließen.

      Ich meinte jetzt nicht die Rückblenden an sich, sondern halt diese komischen Geräusche, die hin und wieder zu hören sind. Die fand ich irgendwie nervig.

      Kommentar


      • #4
        Re: Re: Re: Mord nach Plan

        Original geschrieben von Der Hetfield




        Ich meinte jetzt nicht die Rückblenden an sich, sondern halt diese komischen Geräusche, die hin und wieder zu hören sind. Die fand ich irgendwie nervig. [/B]

        Achso ... *grübel*

        Ich weiß jetzt gar nicht mehr so genau, welche Geräusche du meinst. Aber ich fand die Rückblenden eigentlich gut gelungen... hab mich also nicht an Geräuschen gestört
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Re: Re: Re: Mord nach Plan

          Original geschrieben von Der Hetfield


          Columbo ist eh doof Im Ernst: Ich musste mir wegen meinem Opa schon mehrere Columbos ansehen und ich konnte einfach keine Spannung entdecken.
          Und die Ermittlung in Mord nach Plan empfand ich irgendwie "ermüdend".
          Naja, Columbo lebt nicht direkt von der Spannung "wer war jetzt der Mörder", das ist ja fast immer klar, sondern sowohl von den witzigen Dialogen ("Ach übrigens, Sir") und davon daß man schnell versucht vor Columbo den entscheidenden aberwitzigen Beweis zu entdecken, der ihn letztendlich zum wahren Täter führen wird. Naja, selbst nach teilweise 5maligem Sehen bin ich nicht immer sicher was es jetzt war

          Mit Hitchkock oder Wallace ist das nicht zu vergleichen, aber Columbo ist trotzdem beliebt, weil es nach dem "der löst doch keinen Fall" Prinzip arbitet. wer Columbo nicht kennt würde doch auch an einen Parkpenner denken
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Ach wie war das immer bei Columbo?
            Nach fünf Minuten weiss man wer der Mörder ist, und den Rest der Folge versucht man herraus zu finden, welches nun das Glasauge ist.

            Aber bei "Mord nach Plan" geht es ja weniger darum, wer nun der Mörder ist, sondern mehr darum, ob die beiden Jungs damit durchkommen oder ob man ihnen etwas nachweisen kann.
            Flinx stand fast eine Ewigkeit da, obwohl es in Wirklichkeit höchstens halb so lange dauerte.
            Alan Dean Foster: Flinx

            Kommentar


            • #7
              Re: Re: Re: Re: Mord nach Plan

              Original geschrieben von Sternengucker


              wer Columbo nicht kennt würde doch auch an einen Parkpenner denken

              Das ist doch alles nur Taktik

              Er versucht durch sein Aussehen und sein Verhalten, den Gegenspieler zu verwirren. Er wird ja auch eigentlich von jedem Mörder unterschätzt und am Ende... naja... am Ende schauen sie dann schön blöd, denn Columbo ist ja nicht so verstreut und dumm, wie er vielleicht aussieht.....

              Erm... nein... wenn ich mal so denke... ich glaub, er läuft doch nicht absichtlich so rum *lach*

              Aber anders könnte man sich ihn doch auch gar nicht vorstellen, oder
              Is that a Daewoo?

              Kommentar


              • #8
                Tja, was soll ich sagen? Zuerst dachte ich es wär ein recht guter Film- und dann dachte ich es wär ein Remake, weil die Story irgendwie tierisch bekannt vorkam (muss aber wohl daran liegen, dass sich so Storys á la Teenie+Mord ständig wiederholen ).

                Allgemein war der Film durchschnittlich bis schlecht. Man konnte gewisse Dinge arg stark voraussehen, z.B. dass es ltztendlich eh herauskommen täte, dass die Jungs den Mord begangen hatten.

                Sandra Bullock wirkte irgendwie mal wieder "typisch Polizistin" und ihr Verhalten erinnerte recht schlimm an den Anfang von Miss Undercover. Gut war allerdings: "Was tust du?" - "Das ist Sex, es macht Spaß! Du solltest es versuchen" - "Warum tust du das?" -"Weil ich es will" - "Und was ist mit dem was ich will?"

                Michael Pitt ist mir seeehr positiv aufgefallen. Richtig netter Bursche

                mfg,
                Ce'Rega
                "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                „And so the lion fell in love with the lamb“

                Kommentar


                • #9
                  Ich fand den Film guten Durchschnitt, deswegen vergebe ich drei von sechs Sterne für diesen.
                  Zwar wußte man schon von Anfang an wer der bzw. die Täter sind, jedoch wurde die Ermittlungsarbeit bis zur Überführung der beiden im Großen und Ganzen gut umgesetzt. Leider hatte aber die Story auch ein paar kleine doch recht zähe Stellen, was ein klein wenig Langeweile aufkommen lies. Leider muß ich zugeben, obwohl ich Sandra Bullock sehr gerne mag, daß sie mich in ihrer Rolle nicht ganz überzeugen konnte. Hingegen waren die beiden Täter in ihren Rollen überzeugend und glaubhaft.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X