Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Anschlag (The Sum Of All Fears)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Anschlag (The Sum Of All Fears)


    Der Anschlag
    Auch gestern schaffte iche s mich aufzuraffen und in ein Kino zugehen. Dieses mal zu "Der Anschlag". Der Film gefiel mir wirklich sehr gut und konnte wirklich durchgehend überzeugen. Es gab nette witzige Passagen und auch genug andere spannende. Er war nicht übertrieben Patriotisch (so gut wie gar nicht), was mir eigentlich immer sehr wichtig ist.

    Der Film erinnert einen daran, wie nah man eigentlich an einem Atomkrieg steht und der Vernichtung der Menschheit. Leider mussten wieder einige Gruppierungen gerhalten, die den Faschismus ehren und mit Hakenkreuzen ihre Uhren schmücken. Aber sonst wirklich zu empfehlen.

    Merlin
    --

  • #2
    Ich finde das Thema sehr interessant und werde mir den Film sicher auch anschauen.
    Der wurde übrignens auch schon vor dem 11.September 2001 gedreht, und kommt jetzt erst in die Kinos. In einem Interview hörte ich, dass der Film eigentlich auf Action ausgelegt war, dass nach den 11.Sept- Ereignissen aber eigentlich ein Drama draus wurde.
    Interessantes Thema jedenfalls.
    Signatur ist auf Urlaub

    Kommentar


    • #3
      Ich werde mir den Film bestimmt auch ansehen.
      Ich fand auch schon "Das Kartell" und "Jagd auf Roter Oktober" spitze. "Der Anschlag" spielt ja noch vor diesen Filmen, als Jack Ryan noch viel jünger war und das CIA, etc. sozusagen "nur aus dem Fernsehen" kannte und jetzt plötzlich als einziger die Welt vor einem Atomkrieg bewahren muss. Umso interessanter wird der Film sein. Gerade mit Morgan Freeman als CIA-Boss.

      Schau'n mer mal.
      "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
      ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

      Kommentar


      • #4
        "Stunde der Patrioten" hast du vergessen!


        Spoiler
        Der CIA Direktor stirbt ja, was waren seine letzten Worte? Ich hab die nicht ganz verstanden!



        Merlin
        --

        Kommentar


        • #5
          Den Film habe ich ehrlich gesagt noch nicht gesehen, aber gehört das er gut sein soll. Gut, das Making-of habe ich auch schon sehen können. Aber der deutsche Titel hat ja nicht unbedingt mit dem Originaltitel was zu tun. Weil als ich das aller erste Mal von "Der Anschlag" hörte, dachte ich, die hätten nach knapp einem Jahr den 11. September verfilmt. Erst als der Film in unserer Regionalzeitung kritisiert wurde, habe ich erfahren, um was es da geht. Gut und dann liefen ja auch kurz danach die Kinotrailer im TV.

          Aber ich denke, ich werde ihn mir auch mal ansehen, obwohl ich gemerkt habe, dass ich seit dem 11/09 solchen Filmen mittlerweile recht kritisch gegenüber stehe.

          Kommentar


          • #6
            Sagt mal ist das war das in diesen Film ein Neonazi aus Wien der Bösewicht ist?
            Wenn ja dann gibt das sicher wieder mal ein gutes Bild für Österreich.
            "... um Chaos in die Ordnung zu bringen!"

            No - Webmaster of StarTrekArchiv.com
            -> die Seite ist echt sehenswert!!!

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Spooky_Mulder
              Ich werde mir den Film bestimmt auch ansehen.
              Ich fand auch schon "Das Kartell" und "Jagd auf Roter Oktober" spitze. "Der Anschlag" spielt ja noch vor diesen Filmen, als Jack Ryan noch viel jünger war und das CIA, etc. sozusagen "nur aus dem Fernsehen" kannte und jetzt plötzlich als einziger die Welt vor einem Atomkrieg bewahren muss. Umso interessanter wird der Film sein. Gerade mit Morgan Freeman als CIA-Boss.
              Hm.
              Ich hab im frühjahr das Buch "The sum of all fears" von Clancy gelesen, nach dem der Film ja angeblich gedreht sein soll.
              Aber das Buch spielt NACH den von dir genannten Büchern/Filmen. Jack ist bereits CIA-Direktor und muss die Welt in dieser Position retten, was nicht einfach ist, weil ihm der Präsident nicht traut.

              Da stimmt doch was nicht so ganz. Haben die wieder umgeschrieben. Dabei war das Buch einsamme Klasse.

              Nun ich werde mir den Film trozdem ansehen.
              Veni, vici, Abi 2005!
              ------------------------[B]
              DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

              Kommentar


              • #8
                der film hat mir eigentlich recht gut gefallen. vor allem weil ben aflek mich irgendwie doch positiv überrascht hat. ich mochte den vorher eigentlich nicht... zu starke (schlimme) erinnerungen an pearl harbour waren da noch in meinem kopf

                außerdem: cromwell als präsident
                Calvin: To make a bad day worse, spend it wishing for the impossible.
                Calvin: Sooner or later, all our games turn into Calvinball.
                Calvin & Hobbes - It's a Magical World

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe gelesen, dass die Attentäter eigentlich Arabische Terroristen waren, aber durch den 11.9. durch Nazis ersetz wurden.
                  Sie dringen in unseren Raum ein und wir weichen zurück. Sie assimillieren ganze Welten und wir weichen zurück. Doch jetzt nicht. Hier wird der Schlussstrich gezogen! Bis hier her und nicht weiter! (Picard in "First Contact")

                  Kommentar


                  • #10
                    Auch wenn ich kein Österreicher bin: Nur weil jemand diesen Film sieht, denkt er nicht, dass alle Österreicher "schlecht" sind. Also nicht gleich auf die Palme rennen ...

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Number1
                      Ich habe gelesen, dass die Attentäter eigentlich Arabische Terroristen waren, aber durch den 11.9. durch Nazis ersetz wurden.
                      Im Buch waren es Araber, die von Deutschen und Amis unterstützt wurden.
                      Im Film sollte das glaubich zu begin genauso sein, aber der 11.9. hat halt dafür gesorgt, das man das geändert hat.
                      Veni, vici, Abi 2005!
                      ------------------------[B]
                      DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Merlin
                        "Stunde der Patrioten" hast du vergessen!


                        Spoiler
                        Der CIA Direktor stirbt ja, was waren seine letzten Worte? Ich hab die nicht ganz verstanden!



                        Merlin

                        Wenn ich mich richtig erinnere, nennt er den Namen seines Kontakts in Russland! Wie war noch der Name? Ich komm nicht drauf. Naja... brauch ich wenigstens keine Spoiler! ;-)
                        Optimismus ist nur ein Mangel an Informationen!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich komme gerade aus dem Kino, bin also noch Siegerstimmung.
                          Die letzten Worte Morgan Freemans hab ich leider auch nicht verstanden.
                          Es stimmt soweit ich weis, dass die Storry eigentlich nach den bisher verfilmten Jack Ryan Romanen spielt. Nachdem Harrison Ford keine Lust hatte, die Rolle noch einmal zu übernehmen, nahm man sich schlicht einige "künstlerische Freiheiten". Ich denke aber, dass Ben Aflek hat seine Sache recht gut gemacht hat. Vielleicht wäre aber rein altersmäßig George Glooney eine bessere Wahl gewesen.

                          Gruß, succo
                          Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich hab ihn mir gestern angesehen, und fand ihn toll.

                            Ich fand ihn ähnlich wie Thirteen Days (auch ein genialer Film (über die Kuba Krise)), aber "Der Anschlag" hat mehr Spannung und Action.

                            Einfach sehenswert!
                            Signatur ist auf Urlaub

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich find nur unlogisch, dass der Film vor den anderen Filmen spielen müsste, es aber nicht tut, allerdings doch tut. D.h. im Klartext: Es gibt keine Sowjetunion mehr, trotzdem ist Ryan gerade erst in die CIA eingetreten, und der alte Boss lebt noch! Da kann ich nur sagen: hääääääääääääää???

                              Übrigens soll das ein ziemlich patriotischer, und kaum realistischer Film sein, denn die Folgen des Atomanschlags wurden ziemlich verharmlost (Leutchen laufen im verstahlten Gebiet ohne Schutzkleidung munter rum, Elektronik funktuioniert tadellos,etc...)
                              Möp!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X