Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Good Bye, Lenin!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Good Bye, Lenin!

    "Mein Name ist Alexander Kerner, ich bin Bürger der Deutschen Demokratischen Republik, und ich habe ein Problem. Die Mauer ist weg."

    ich hab heute einen Trailer zu Good Bye, Lenin! gesehen und fand ihn wirklich witzig

    die Story:
    Kurz vor dem Fall der Mauer fällt seine Mutter (Katrin Saß), eine selbstbewusste Bürgerin der DDR, nach einem Herzinfarkt ins Koma - und verschläft den Siegeszug des Kapitalismus. Als sie wie durch ein Wunder nach acht Monaten die Augen wieder aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Sie hat nicht miterlebt, wie West-Autos und Fast-Food-Ketten den Osten überrollen, wie Coca Cola Jahrzehnte des Sozialismus einfach wegspült, wie man hastig zusammen wachsen lässt, was zusammen gehört. Erfahren darf sie von alledem nichts: Zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz, als dass sie die Aufregung überstehen könnte. Alex ist keine Atempause gegönnt. Um seine Mutter zu retten, muss er nun auf 79 Quadratmetern Plattenbau die DDR wieder auferstehen lassen. Schnell stellt er fest, dass sich dieser Plan schwieriger umsetzen lässt als erwartet...
    Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

  • #2
    Das klingt in der Tat interessant.

    Bei dem Thema und dem Plot bieten sich kleine Seitenhiebe gegen das kapitalistische System ja geradezu an .
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Ja den Trailer hab ich auch gesehen, und werd mir den Film wohl auch ansehen, denn das sah ganz witzig aus. Ich hoffe nur das es nicht einer dieser Filme ist, wo viel Potenzial verschenkt wird!

      Kommentar


      • #4
        Mir gefällt die Idee auch gut, wobei ich noch keine Ahnung habe ob ich wirklich dazu kommen werde in den Film rein zu gehen. Aber allein der Trailer, das hat schon was...
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Ich habe den Trailer vor HdR gesehen war wirklich voll cool!

          Mal schauen ob es mich in den Kinosall zieht oder nicht...
          Signatur außer Betrieb

          Kommentar


          • #6
            Good Bye, Lenin

            Kurz und knapp:
            die beste DDR-Komödie seit Sonnenallee
            mit Daniel Brühl und Katrin Saß
            Worum geht's:
            Alex (D. Brühl) muss seiner Mutter vor allen Strapazen und Aufregungen fernhalten, da sie kürzlich einen Herzinfakt hatte. Während dessen is die Mauer gefallen und die DDR existiert nich mehr... Dumm nur das Alex' Mutter großer Fan der DDR war. Nun liegt es an Alex ihr die ehemalige DDR vorzugaukeln. Lässt alte "Aktuelle-Kamera" Folgen laufen, besticht Nachbarn und findet plausible Erklärungen wieso auf einmal ein Coca-Cola Plakat in der Straße aufgehangen wird. Irgendann wächst ihm das aber alles über den Kopf und verlieben tut er sich auch noch...

            Ein sehr guter Film, wie ich finde. Mit viel Stil und Herzblut.
            Greetz
            KillerLoop
            I regret tomorrow more than yesterday!

            Kommentar


            • #7
              Den Film will ich auf jeden Fall auch sehen. Ich hab jetzt im Kino schon ein paarmal die Vorschau gesehen und kann schon gar nicht mehr abwart6en, bis er endlich anläuft.

              Ich hoffe aber auch inständig, dass der Film wirklich hält, was er verspricht. Gerade bei Komödien kommt oft was viel schlewchteres bei raus, als das, was man so in der Vorschau so sieht, weil da nur die lustigsten Szenen gezeigt werden und der ganze langweilige Rest wegfällt.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                ich habe den film heute gesehen und fand das es einer der besten filme seit langem ist.
                er wird zwar als komödie deklariert aber ich fand den film trotz vieler sehr witziger szenen auch sehr tragisch.
                also es steckt imo sehr viel mehr tiefe in dem film als der kino- und fernsehtrailer aussagt....also damit will ich sagen das es imo mehr ist als mutter bekommt herzinfakt, sie muss sich schonen und der sohn macht mal eben einen auf ddr.

                und es ist etwas ganz anderes als sonnenallee, der aber auch gut war.

                joe

                Kommentar


                • #9
                  ich kann mich joe nur anschliessen!

                  Das war definitv der Beste Film seit HdR2!! Und ich geh ja doch recht oft ins Kino!!!

                  Der Film is tragisch und witzig zugleich und hängt IMO Sonnenallee um Längen ab! Auch die Off-Kommentarre und die Kleinigkeiten (WM90 oder Brühls Freude über die Tempo-Bohnen in der verlassenen Wohnung) führen dazu, das man diesen Film in sein Herz schließt!

                  Nicht umsonst, diese Woche Anführer der deutschen Kinocharts! (soweit ich das gehört hab)

                  Unbedingt gucken!!!!!
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    So, endlich hab ich ihn auch gesehen.

                    Ich find den Film absolut genial Am besten haben mir die netten Umschreibungen für die verschiedenen Ereignisse gefallen, wie z.B. "überdimensionierter Schützenverein" bei den Panzerbrigarden der roten Armee, oder "klassisches Konzert am Schöneberger Rathaus" für die Gesangseinlage der Politiker beim Fall der Mauer.

                    Stellenweise fand ich den Film aber auch ziemlich traurig. Ich hatte ein paarmal einen Kloß im Hals.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      hey, das ist doch mal ein genialer Film. ich hab mich so abgefeiert, als ich ihn im Kino gesehen habe. Und da sag noch mal einer, in Deutschland könnten keine guten Filme produziert werden.
                      lebt lange und in Frieden
                      Krieg macht hässlich!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich finde den Film nicht schlecht, er bietet gute Unterhaltung mit Herz. Aber so der Überhammer find ich ihn jetzt nicht, es hat sich schon gelohnt ihn zu sehen, aber ich hätt auch nicht so viel verpasst wenn ich ihn nicht angeschaut hätte.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich war von dem Film auch beeindruckend. Vor allem die Überlegung, wie es heute aussehen würde wenn sich die BRD der DDR angeschlossen hätte, drankte sich mir auf.
                          Aber auch klasse waren die ganzen Versuche ihr die Wahrheit vorzuenthalten!
                          Ich würde hier wohl 5* geben!

                          Kommentar


                          • #14
                            Also, ich weiß ja nicht... zuerst wollte ich ja gar nicht in den Film rein... jetzt war ich aber doch drin und so schlecht ist er ja auch gar nicht. Allerdings ist er auch nicht so gut.... er ist eben einfach

                            Für eine deutsche Produktion ist er zwar relativ ordentlich, aber da habe ich dieses Jahr auch schon bessere Filme gesehen. Vielleicht ist das Hauptproblem an dem Film einfach, dass er als eine Komödie angekündigt wird und er wirklich eigentlich ein Drama mit komödienhaften Elementen ist. Wirklich gelacht hab ich eigentlich auch nie und ich für meinen Teil finde, es hätte dem Film besser getan, wenn Alex seine Mutter aufgeklärt hätte.

                            Als Komödie wäre er sicher gut gewesen... nur hätte man da am Schluss diese Familientragödie rauslassen müssen.

                            Wie gesagt... nicht schlecht, nicht so richtig gut.... für mich einfach nur besserer Durchschnitt.
                            Is that a Daewoo?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mir den Film heute im Kino angeshen und er hat mir sehr gut gefallen.

                              Eine schöne Mischung aus einer Tragödie und einer Komödie. Witzig fand ich die Szene wie Alex die alten Sachen ind er verlassenen Wohnung fand, oder die Nachrichtenszene, in der von den Flüchtlingen aus der BRD die rede war, die in der DDR leben wollen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X