Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vidocq

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vidocq

    Paris im 19 Jahrhundert. Ein junger Journalist untersucht den Tod des berühmten Detektives Vidoq (Gerard Depardieu ). Dieser wurde beim Kampf mit einen geheimnisvollen Phantom getötet, dass sein Gesicht hinter einer Spiegelmaske verbirgt. Bei seiner Suche gerät der Reporter immer tiefer in eine bizarre Welt voller geheimnisvoller Legenden und schreklicher Ereignisse.
    Wie kam es, dass gleich zwei namhafte Pariser Bürger vom Blitz erschlagen wurden und wie steht dies im Zusammenhang mit dem Verschwinden einiger junger Mädchen?
    Wer verbirgt sich hinter der Maske des Phantoms?

    Also ich bin vor kurzen über diese kleine Filmperle in der Videothek gestolpert und muss sagen: Absolut empfehlenswert!
    Es ist nich nur die spannene, clevere Handlung mit ihren überraschenden Ende, es ist vor allen die Visuelle Umsetzung. So viel Experimentirfreude bezüglich Kamera und Farben hab ich persönlich noch nicht erlebt. Das Ganze fügt sich aber in das Gesamtbild und gibt dem Film eine einzigartige, beklemmende Atmosphäre.

    Ich finde, der Film hat redlich das Prädikat Geheimtip verdient und das nicht nur, weil es auf Imdb bisher noch keine Infos über ihn gibt.

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    http://www.imdb.com/title/tt0164961/
    Gibt schon Infos bei der Internet Movie Database --> Vidocq

    Habe den Film mir damals auch aus der Videothek ausgeliehen und muss nun auch meine Empfehlung aussprechen. der Film ist wirklich spannend, die Atmosphäre gut und die Effekte auch. Einschalten lohnt sich...

    GW
    --

    Kommentar


    • #3
      Also VIDOCQ war für mich auch ein super Film, unheimlich und ein nicht vorhersehbaren Ende.

      Vidocq selbst ist eine reale Person und wenn man so will "Erfinder" des Dedektiv-Jobs

      Vidocq war ein abgefeimter Verbrecher, galt als König der Ausbrecher und wurde doch 1809 vom Polizeiminister Joseph Fouché in den Dienst der Polizei gestellt. Anfangs als Spitzel benutzt, brachte er es bis zum Chef der Sureté mit einem Jahresgehalt von 6000 Talern, sein Erfolg war enorm. Nach seiner Entlassung gründete er das erste private Detektivbüro der Welt und arbeitete gewinnträchtig für Privatleute und Geschäftsmänner
      Der Film ist absolut sehenswert.
      Unless you're alive you can't play, and if you don't play...
      Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Ich sah C-Beams, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen. Zeit zu sterben
      Six, seven. Go to hell, go to heaven

      Kommentar


      • #4
        Zitat von GloriousWarrior
        http://www.imdb.com/title/tt0164961/
        Gibt schon Infos bei der Internet Movie Database --> Vidocq
        Jep, aber nicht am 08.02.2003.
        ...und es lag nicht nur am vergessenen "c". Über so was sieht die Database nämlich großzügig hinweg.
        ...aber danke für's Ausgraben.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          Mir hat der Film auch sehr gut gefallen. Besonders optisch ist der Film ne Wucht.
          Rygel: "I've got an new Philosophy Crichton. What used to be important isn't and what should be important never will be."

          Kommentar


          • #6
            Na ja, also ich muss ja nunmal sagen, dass ich den Film nicht so über den Klee loben kann. Es war halt nen stinknormaler Mysterythriller angesiedelt im Paris 1848 (oder wann immer die da Revolution hatten, war wohl etwas früher). Der Plot war zwar nicht zwingend durchschaibar, aber fesselnd vor Spannung war der Film auch nicht. Die Effekte waren sicherlich ganz nett, aber ansonsten nichts großes. Solide Abendunterhaltung, aber als Geheimtipp würde ich den nicht bezeichnen.

            Aber ich mochte auch schon "Pakt der Wölfe" nicht besonders, also wer den mochte, dem wird wohl auch "Vidocq" gefallen, die Atmosphäre war bei beiden Filmen doch ähnlich.
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar

            Lädt...
            X