Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sweet Home Alabama

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sweet Home Alabama

    Ich dachte eingentlich das es zu den Film schon einen Thread gibt!? Aber ich konnte keinen finden...

    Ich hab ihn gestern im Kino gesehen, und muss sagen das ich mich gut amüsiert habe! Auch wenn er vorhersehbar ist. Kann mich der Humor und die gesamte Art des Films überzeugen.
    Negativ fiel mir der Anfabg auf, denn der Film beginnt recht langsam und es dauert gut 20 Minuten bis er besser wird. Aber dann steigert er sich auch bis zum Schluß!

  • #2
    Achje... das ist ja jetzt auch schon wieder fast 2 Monate her


    Ein wirklich super schöner und lustiger Film. Gut, vorhersehbar von der ersten Sekunde an, aber was soll's Das gehört einfach zu Romanzen dazu.

    Der Film hat nicht nur optisch was für die Herren zu bieten, sondern , wie mir meine Freundin versichern konnte, auch was für die Damen. Der Kontrast zwischen ländlichen und großstädtischen Leben wird zwar überspitzt, aber genial dargestellt.

    Gute Sprüche sind auch noch dabei ... z.B. der mit dem Einlochen, den fand ich echt super.

    Natürlich auch wieder große Klasse Candice Bergen als zickige, konservative Mutter... sie war ja schon in "Miss Undercover" einfach toll.
    Naja... sie wird ja dann von Mel's Vater auf dem tollen Sessel "flachgelegt"
    Und das mit den Moskitos fand ich nur noch zum lachen... "One is down, 3 billions to go!"


    Sehr toller Film
    Is that a Daewoo?

    Kommentar


    • #3
      Nope, der hat mir net gefallen...

      Romanzen sehe ich zwar ab und zu recht gerne (wenn sie in eine schöne Story verpackt sind), aber irgendwie konnte ich zu dem Film keinen richtigen Bezug aufbauen. Da habe ich schon weitaus bessere Romanzen gesehen, wie z.B. den herausragenden Film "E-Mail für dich", der wirklich top war.

      Aber der... nein Danke!

      Kommentar


      • #4
        Der Film war sehr gute Unterhaltung und auch für manche Lacher gut. Die Unterschiede zwischen Land- und Stadtleben in den USA mögen zwar ein bisschen übertrieben dargestellt worden sein, aber das ist denke ich für jede Komödie zutreffend.
        Der Patriotismus der Männer in Alabama ist mir dabei am meisten in Erinnerung...und die Schlacht, die sie da nachgestellt haben..das war echt witzig.

        Stimmt, Candice Bergen hat mich auch an "Miss Undercover" erinnert, dort war sie ja auch die Mutter vom "Bösewicht". Sie hat sehr gut in diese Film gepasst.

        Ein vergünglicher Kinoabend war es auf jeden Fall, aber viel mehr nicht.
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Metathron, es gab hier verschiedene Threads wo auch über Sweet Home Alabama gesprochen wurde, zB bei "Super Süß und Super Sexy"
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Ich schaute gerade den Film und muss ganz ehrlich sagen, dass er ein wahnsinnig dummdämlicher Film mit einer mir total ausgelutscht vorkommenden Story war.

            Bis auf die Musik war an dem Film nichts reizvolles, aber auch gar nichts. Ich fand die Geschichte eigentlich nur lahm und langweilig, aber was soll's. So sind Geschmäcker nunmal, verschieden.
            "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

            Kommentar


            • #7
              Hab den Film jetzt auch mal gesehen und find den eigentlich okay
              Er ist sicherlich kein SuperHighlight und dazu doch recht vorhersehbar, aber er war dennoch recht unterhaltsam und ganz witzig. Die Dialoge und Gags waren auch alle okay, von daher hab ich eiegtntlich erstmal nix zu nörgeln

              Fazit: Kann man sich ansehen.

              Kommentar


              • #8
                Ich hab ihn vor einiger Zeit auch angeschaut, und muss rückblickend sagen, dass er nicht so schlecht war, wie ich ihn erwartet hatte...aber auch nicht sonderlich besser.

                Wie schon gesagt:
                Absolut vorhersehbar; teils doch recht flaue Gags...und wie ich finde auch nicht gerade die besten Schauspieler.
                Da sind mir, wie Fawkes, Schauspieler der Marke Hanks/Ryan eindeutig lieber...

                ich denke, ich würde so 3 STerne geben, denn einige gute Lacher hatte er dann doch, und an sich war der Abend ja auch, trotz des Films, recht schön

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von supernova

                  Der Patriotismus der Männer in Alabama ist mir dabei am meisten in Erinnerung...und die Schlacht, die sie da nachgestellt haben..das war echt witzig.
                  Ich zitiere mich da mal selber, weil ich dazu noch was anmerken will.
                  Da wir grade in Englisch Amerika zur Zeit des Bürgerkrieges (1860er Jahre) durchnehmen, ist mir dieser Film in Erinnerung gekommen, und zwar die Tatsache, dass es jedes Jahr einen Tag gibt, in dem die Männer in Alabama eine berühmte Schlacht zwischen Nord- und Südstaaten nachstellen. Wie es in diesem Film aussah, waren sie auch ziemlich stolz auf ihre Herkunft und hatten auch Original-Uniformen von damals, usw...
                  Nun, was ich eigentlich sagen will ist, dass ich es schon ziemlich krass finde, dass die sich über hundert Jahre danach noch mit Leuten identifizieren, die Millionen Schwarze versklavt und sie gequält haben. Und dann feiern sie das auch noch...
                  Okay, der Vergleich ist vielleicht nicht 100%ig passend, aber wir ziehen auch nicht einmal im Jahr die Hitler-Uniform an und feiern, oder?
                  Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                  Meine Musik: Juleah

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich glaube hier geht es kaum um die Versklavung der Schwarzen, sondern um den Kampf gegen die Union. Es ist einfach wieder das typisch amerikanische Thema der Freiheit, Selbstbestimmung und -verwirklichung.
                    Die Südstaat'ler sind einfach stolz drauf, dass sie damals so für ihre Freiheit und Selbstbestimmung gekämpft haben. Sie haben zwar verloren, aber sie haben es immerhin versucht... und so sehen sie sich als besonders freiheitsliebende und patriotische Amerikaner. Und sowas muss natürlich zelebriert werden.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Etwas bessere Hollywood-Romantik-Komödie welche für 90 Minuten nette Unterhaltung bietet, mehr aber nicht. Gerade richtig zum Hirnausschalten und sich berieseln lassen sowie ein zweimal etwas lachen.

                      4 Sterne!

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Harmakhis
                        Ich glaube hier geht es kaum um die Versklavung der Schwarzen, sondern um den Kampf gegen die Union. Es ist einfach wieder das typisch amerikanische Thema der Freiheit, Selbstbestimmung und -verwirklichung.
                        Natürlich geht es in erster Linie darum, aber sie müssen doch sehen, dass sie damals eigentlich die "Bösen" waren (zumindest was die Sklaverei betrifft), und die Sklaverei da einfach zu "verdrängen" und einfach nur die glorreichen Kämpfe zu feiern halte ich für skandalös. Wie man so etwas gravierendes einfach in den Hintergrund schieben kann, verstehe ich wirklich nicht...aber naja, Amis halt.
                        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
                        Meine Musik: Juleah

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X