Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

OLD SCHOOL - wir lassen absolut nichts anbrennen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OLD SCHOOL - wir lassen absolut nichts anbrennen


    Darsteller: Will Ferrell,Vince Vaughn, Jeremy Piven, Sean William Scoot usw.
    Kinostart: 29.05.2003
    Drei Freunde um die dreißig bekommen noch einmal die Gelegenheit, den Spaß zu erleben, den man als Student haben kann. Ein Ausflug in die wilde Jugend, noch dazu ohne den ganzen Schulstress. Mitch (Luke Wilson), Beanie (Vince Vaughn) und Frank (Will Ferrell) sind eigentlich längst raus aus dem Party-Alter, doch nach Mitchs Trennung von seiner Freundin Heidi (Juliette Lewis), zieht er in ein Haus auf dem College-Campus. Dummerweise steht schon am nächsten Tag der Dekan Pritchard (Jeremy Piven) auf der Matte und schmeißt Mitch mit der Begründung raus, dieses Haus dürfe nur für den studentischen Betrieb genutzt werden. Dass sich Pritchard damit selbst den Kuckuck ins Nest legt, wird ihm natürlich erst später klar: Beanie kommt auf die Idee, eine studentische Verbindung in diesem Haus zu gründen, womit es dann zur studentischen Einrichtung würde - iIm weitesten Sinne jedenfalls, denn bei dieser "Fraternity" ("Bruderschaft") geht es nicht ums Lernen, sondern ausschließlich ums Vergnügen.
    So, hab den Film gestern gesehen. Mein Fazit: Spiten Film (viel besser als die Zusammenfassung glauben lässt). Habe glaube ich 2003 im Kino noch nicht annähernd so gelacht. Gut, die Handlung lässt zu wünschen übrig, aber der Film ist einfach die kompletten 90min zum ablachen gut. Unbeding ansehen Leute!
    Zuletzt geändert von Dr.Bock; 16.05.2003, 20:09.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    *g*

    Danke für den Tipp!

    Ich mag die "Wilson-Brothers" ja eh recht gerne - und das Ganze klingt wirklich einigermaßen kurzweilig.

    mfg,
    Data
    "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

    "Das X markiert den Punkt...!"

    Kommentar


    • #3
      Den Film hatte ich auch schon fest in den Kinoplanungen für die nächsten Wochen vorgesehen!
      Dann kann ich mir jetzt ja sicher sein das es sich lohnt!

      Kommentar


      • #4
        Ich hab den Film grad gesehen ... todkomisch ... völlig sinnfrei, aber todkomisch. Mehr fällt mir da grad nicht zu ein ...

        Kommentar


        • #5
          Ich hab ihn mir gestern angesehen und der Film ist echt der Brüller! Natürlich darf man keine philosophischen Abwandlungen erwartern, sondern nur Spaß und der kommt zum Glück nicht zu kurz.

          /me geht nun zum Paten.
          'To infinity and beyond!'

          Kommentar


          • #6
            Klasse, der Film ist einer der witzigsten, den ich in der letzten Zeit gesehen habe!
            Es sind auch viele Annäherung auf andere Film, es ist einfach nur genial, zwar nichts zum nachdenken, aber sehr komisch!

            Kommentar

            Lädt...
            X