Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Wutprobe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Wutprobe

    Mit Adam Sandler & Jack Nicholson.

    Adam S. soll höchst aggressiv sein. Von einer launischen Richterin wird er zur Antiaggressionstherapie verschleppt. Der Doktor Buddy irgendwie (Nicholson) benutzt dabei die unmöglichsten Methoden.

    Also ich hab mir den Film am SA angesehen und er war durchaus witzig. Obwohl Adam Sandler eine echt einschläfernde Synchrostimme hatte. Jack Nicholson war wieder mal brilliant genial.

    4 aggressiv lustige Moviepunkte
    'To infinity and beyond!'

  • #2
    Super Film!

    Als Nicholson den Teller mit Essen an die Wand geschlagen hat, sind mir die Augen hervorgetreten vor lachen. Ebenso die anderen Szenen. Manchmal packte mich die kalte Wut, als ich sah, wie sie mit dem armen Dave umsprangen.

    Ein mitreißender Film, der zu keiner Minute dümmlich wirkt!

    Klasse! 5 Stars!

    Kommentar


    • #3
      Ich finde, dass ist wirklich eine klasse Komödie. IMHO sehr intelligent gemacht, da man bis zum Ende sich nicht ganz sicher ist was denn abgeht und die Gags sind doch teilweise auf richtig schön hohen Niveau und leben nicht, wie bei anderen Filmen, nur von Fäkalsprache...

      ...ich fand ja das Parkhaus am besten! Als ich das erste Bild dieses Parkhauses sah und wie die Autos geparkt waren, war mir sofort klar was passiert...
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Bis 10 Minuten vor Schluss habe ich geglaubt, dass es der beste Film sei, den ich je gesehen habe, doch dann kam die Szene mit dem Stadion und die Auflösung und alles wurde scheisse!
        Eigentlich schade...

        Ah, übrigens, der Film heisst nich Wutprobe sondern ANGER MANAGEMENT! Warum müsst ihr Deutschen immer alle Filmtitel ins Deutsche übersetzen. Das gleiche passiert dauernd mit anderen Filmtiteln - das ist doch blödes Franzosengetue!
        Beispiel: Ice Age heisst nicht L'age de glace

        Frage: Kann man in Deutschland eigentlich die Filme in Englisch schauen oder sind alle übersetzt? Bei uns werden nur Knderfilme am Nachmittag übersetzt, die anderen sind mit Untertitel...

        Kommentar


        • #5
          letztes Jahr gabs nen Film namens "Der Anschlag" mit Ben Affleck und Morgan Freeman... im Original heisst der "The Sum Of All Fears"...

          Titel werden mittlerweile nicht nur einfach mehr vom Englischen ins Deutsche übersetzt, man übersetzt auch vom Englischen ins Englische damit es auch die letzten Deppen verstehen können ( z.B. Cradle 2 The Grave heisst bei und Born 2 Die und Arac Attack heisst im Original Eight Legged Freaks )
          "But men are men; the best sometimes forget."
          "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
          "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
          "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

          Kommentar


          • #6
            Ah, übrigens, der Film heisst nich Wutprobe sondern ANGER MANAGEMENT! Warum müsst ihr Deutschen immer alle Filmtitel ins Deutsche übersetzen. Das gleiche passiert dauernd mit anderen Filmtiteln - das ist doch blödes Franzosengetue!
            Beispiel: Ice Age heisst nicht L'age de glace
            Ja so heißt er halt im Original. Im Vorspann bei mir stand aber nun mal "Die Wutprobe"
            'To infinity and beyond!'

            Kommentar


            • #7
              Hey, nur weil ihr Schweizer zu wenig Kohle habt, euch die übersetzten Versionen zu leisten bzw. niemand einen Film freiwillig ins Schweizerdeutsch übersetzt, sollte man nicht so einen Terror machen.

              Mit arroganten Sprachengetue á la Frankreich hat das nun wirklich nichts zu tun. Ein Großteil der Bevölkerung kann nunmal nicht gut genug Englisch und Filme mit Untertiteln sind wirklich bescheuert. Da kann man sich nicht richtig auf die Untertitel oder den Film konzentieren, und kriegt so die Handlung und der Rest auch nicht mit. Da ist Syncro schon besser.

              Wer es nötig hat, kann ja wie ich zB in englische Kinos gehen, wo die Filme OVoU gezeigt werden.

              Das die Titel ab und zu etwas eigenartig übersetzt werden - Die Wutprobe ist nicht so schlimm, Der Anschlag war da schon die wirkliche Katastophe - lässt sich leider nicht vermeiden, solange absolute Volldeppen die Übersetzung der Titel bestimmen, die scheinbar jedem Kinogänger im Titel schon den halben Film verraten wollen. Aber solange die Produktionsfirmen und die Kunden nicht gegen diese Falsch-Übersetzung wehren ändert sichd as sicher net... und trotzallem deswegen die Syncro allgemein zu verteufel ist einfach nur falsch.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Der Anschlag ist aber der Originaltitel der deutschen Ausgabe des Buches von Tom Clancy das als Grundlage des Films genutzt wurde (von Drehbuchvorlage mag ich bei den Änderungen nicht reden ). Da halte ich die Nutzung als Filmtitel für Vertretbar.

                @JLP ich finde bei synchronisierten Filmen generell englische Titel doof. End of Days? schon klar. The Sixth Day... oh toll usw usf... Das ist mir zu inkonsequent. Dann schon wirklich IMMER Deutsche Titel.
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  @JLP ich finde bei synchronisierten Filmen generell englische Titel doof. End of Days? schon klar. The Sixth Day... oh toll usw usf... Das ist mir zu inkonsequent. Dann schon wirklich IMMER Deutsche Titel.
                  Jetzt lass doch die Arnie Filme
                  'To infinity and beyond!'

                  Kommentar


                  • #10
                    Sonst sind mir leider keine mit englischen Titeln eingefallen...

                    naja Last Action Hero, Last Boy Scout, Lethal Weapon...

                    Und ich sagte nicht daß ich die Filme generell doof finde
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Eendy
                      Frage: Kann man in Deutschland eigentlich die Filme in Englisch schauen oder sind alle übersetzt? Bei uns werden nur Knderfilme am Nachmittag übersetzt, die anderen sind mit Untertitel...
                      Also grundsätzlich sind alle Filme synchronisiert. Es gibt in Hamburg 1 (in Worten: EIN) Kino von 21, dass zeigt die Filme in Deutsch und in Englisch (natürlich getrennt ), und noch einige Themenkinos, die manchmal Originalton (teils mit Untertitel), zeigen. Ist aber eher die Ausnahme. Und im Fernsehen kriegste auch nur selten 2-Kanalton.



                      Original geschrieben von JLP
                      [..] Arac Attack heisst im Original Eight Legged Freaks )
                      Ich verbitte mit die Kritik an diesem Titel. Denn bei diesem Film hat Deutschland zur Ausnahme mal den Originaltitel behalten. Im Englischen wurde der wegen der phonetischen Ähnlichkeit zu "Iraq Attack" geändert!!!!



                      So, und zur Wutprobe:

                      Ein durchaus witziger Film. Anfangs lahmte er etwas und ich fand ihn auch nicht so witzig, sondern habe mich eher mit Dave über die fiese Behandlung von ihm aufgeregt. Gegen Ende wurde er dann immer komischer und ich konnte äußerst herzhaft lachen (hat man nicht so häufig bei Komödien).
                      Und mir gefiel das Happy-End.
                      "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                      Kommentar


                      • #12
                        Der Anschlag ist aber der Originaltitel der deutschen Ausgabe des Buches von Tom Clancy das als Grundlage des Films genutzt wurde
                        Argh schön wäre es gewesen, aber das Buch heisst eigentlich "Das Echo aller Furcht"... habe mich von den "Büchern zum Film" in der Bahnhofsbuchhandlung wohl verwirren lassen.

                        Aber schlimm ist es eigentlich nicht, da es ja quasi nur nach "Motiven eines Tom Clancy Buches" entstand und keine wirkliche Verfilmung darstellt
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar


                        • #13
                          Die ersten 20 min von dem Film fand ich tödlichst langweilig und hab sogar mit dem Gedanken gespielt das Kino wieder zu verlassen, aber Gott sei dank habe ich es nicht getan, denn der Film macht sich und wird auch richtig witzig!
                          Am besten fand ich als David die Frau in der Bar anspricht und Jack N. im Hintergrund genauso grinst wie in "Shining"!

                          Schade fand ich das ab Mitte des Film klar wurde dass das ganze von vorne bis hinten inzeniert war! Aber das Ende fand ich dann wieder richtig klasse!
                          4*
                          Ein Film den ich mir gerne angesehen habe, den ich aber nur bedingt weiter empfehlen würde!

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Harmakhis
                            Mit arroganten Sprachengetue á la Frankreich hat das nun wirklich nichts zu tun. Ein Großteil der Bevölkerung kann nunmal nicht gut genug Englisch und Filme mit Untertiteln sind wirklich bescheuert. Da kann man sich nicht richtig auf die Untertitel oder den Film konzentieren, und kriegt so die Handlung und der Rest auch nicht mit. Da ist Syncro schon besser.
                            Das ist alles ne Einstellungssache. Wären bei uns von Anfang an alle Filme im Original mit Untertiteln gelaufen, hätten wir kein Problem damit und könnten alle besser englisch. Die Holländer könnens doch auch. Deutschland ist wohl neben Frankreich das einzige Land, was sich eine derartige Synchronisationsindustrie leistet. Und vielfach ist es auch besser, sich den Film im Original anzusehen, weil die Synchro einfach nur scheisse ist. Von den Filmtiteln ganz zu schweigen.

                            Zur Wutprobe. Ich hab den gestern gesehen, natürlich im Original , und fand ihn todkomisch. Mein Kumpel und ich haben schon beschlossen, uns auch ein Buddistenkloster zu suchen, und dort eine ähnliche Nummer abzuziehen . Das scheint Spass zu machen. Nachdem Sandler die Frau in der Bar zum zweiten Mal angesprochen hat, hab ich mich gefragt, wieviel Leute wohl nachdem sie den Film gesehen haben, einen ähnlichen Spruch in ner Bar versucht haben . Alles in allem ein ziemlich genialer Film und Nicholson mal wieder in Bestform.

                            *singt* "I feel pretty, oh so pretty ..."

                            Kommentar


                            • #15
                              ich war auch schon in dem Film und ich bin sehr, sehr überrascht. Adam Sandlers Synchronstimme ist wirklich ein bisschen verblasst. Aber sonst ist der film genial.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X