Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GrandPrix 2003

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GrandPrix 2003

    Soso... die Türkei hat also gewonnen... mir persönlich hat das Lied nicht so sher gefallen, aber trozdem Glückwunsch.

    Rusland ist für mich unverdienter Dritter geworden. das Lied war alles andere als gut und die ganzen 12 Punkte aus den osteuropäischen Ländern rein politisch motiviert.

    Wir waren ja mal etwas besser als letztes Jahr, aber nicht überzeugend. Vieleicht sollten wir es wie Österreich machen und mal was neues versuchen (S.Raab war vor einigen Jahren ja auch Dritter).

    Überraschend stark waren für mich die Briten... respektable 0 Punkte für "das Land der Popmusik"....

    Allerdings sehe ich es als großes Problem dieses Contestes an, dass zu oft politisch abgestimmt wird. Ich sehe zwar keine Möglichkeit, das zu verhindern, aber darüber sollten sich die verantwortlichen vieleicht mal Gedanken machen.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

  • #2
    Also ich hab nur das Vote gesehen und unabhängig von den Songs hätte es mich gefreut wenn t.a.tu das Ding gewonnen hätten, alleine um diese ganze typischen Grand-Prix Spakken wie Siegel zu ärgern !
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Also die Tatsache, dass politisch abgestimmt wird, liegt ja auf der Hand. Aber da lässt sich nunmal wirklich nix dagegen tun. Ich vermute, dass dieser Effekt bei den Jurys stärker ist als bei Publikumsvote ...

      Aber irgendwie war dieser Songcontest ziemlich einschläfernd ... lauter mainstreamblabla von dem kein einziges Lied hängengeblieben ist, bis auf das russische und unseres. Ich meine dieser zypriotische Pseudolatinlover der ausgesehen und gesungen hat,[Edit, wo war ich mit meinen Gedanken: als wär er in nen Schmalztopf gefallen,] war doch einfach nur peinlich ... und die anderen ... lauter Blondinen die irgendwas von der Liebe singen ... sooooooooooo laaaaaaaaaaangweeeeeeeeilig.

      Ne, also ich oute mich hier schon als solidarisch mit Österreich. Der Poier hat wenigstens was gebracht, das man sich halbwegs merkt und das sogar sozialkritisch ist. ( ) Ansonsten gefiel mir noch das polnische ganz gut, die Idee, auf Deutsch und Polnisch zu singen, war schon klasse und mal entgegen dieser widerlichen Anglisierung ...
      Zuletzt geändert von Edain; 25.05.2003, 00:37.
      He gleams like a star and the sound of his horn's /
      like a raging storm

      Kommentar


      • #4
        Belgien war auch ganz passabel mit ihrer Fantasiesprache. Is eine nette Idee. Alf Poier war ganz okay, da es nicht das typische Songkontestlied war (obwohl es unabhängig davon, trotzdem ein schlechtes Lied ist).

        Österreich auf Platz 6 ... Naja is ok
        Und Türkei auf Platz 1 auch ganz gut.
        Einzig und alleine Russland is viel zu weit vorne. T.a.T.u. is einfach nur schlecht gewesen. Die haben keine Punkte verdient!

        Kommentar


        • #5
          Najajaja...
          ...ich geb´s ja zu: Ich hör ganz gerne mal "Mainstream"-Musik...
          ...aber was da diesmla geboten wurde, war nicht Mainstream, sondern wirklich recht einschläfernd...

          Richtig schlecht waren eigentlich nur die Briten , aber wirklich gut war NIEMAND.
          Ich hätte mir gewünscht, daß Polen noch weiter oben landet, weil das
          a) das einzige Lied war, das ein bißchen mehr "Action" reingebracht hat und
          b) es zwei gute Rock-Pop-Sänger waren, die zumindest den Ansatz einer "Botschaft" vermittelt haben.

          Ansonsten viel Tralala...

          Ich glaube, von den ersten sechs oder sieben Platzierten habe ich keinen einzigen auf der Rechnung gehabt...
          OK - die Türkinnen waren wirklich sehr hübsch anzusehen - aber das als "Gesang" zu bezeichnen, wäre schon fast eine Beleidigung für "richtige" Sänger...

          Und zu t.A.T.u. ... - nunja: Wie befürchtet kommt da live recht wenig rüber, wenn das Ganze nicht ein paar Mal durch diverse Studiogeräte gejagt wird...

          Und den Österreicher fand ich WIRKLICH kultig und freue mich, daß er so gut abgeschnitten hat - hätte ich nicht gedacht. Ich hatte ja nach dem was davor zu hören war einen einzigen Krampf aus Austria erwaret - aber das war wirklich witzig und mit das Unterhaltsamste am ganzen Abend!

          Gelungen fand ich übrigens Bühne und "Show" der Letten - das ging alles Ruck-zuck und mit viel weniger BlaBla als in früheren Jahren. Die beiden Moderatoren haben ihre Sache IMHO ebenfalls richtig gut gemacht - aber was nützt das, wenn gesanglich wenig rüberkommt...

          mfg,
          Data

          P.S.: Nicht "meine" Stilrichtung, aber dennoch gesanglich gut fand ich den Sänger aus Israel - aber der ist punktemäßig ja auch recht eingegangen...
          "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

          "Das X markiert den Punkt...!"

          Kommentar


          • #6
            6. Platz für Österreich, das war für mich die größte Überraschung des Abends Das Lied fand ich Anfangs furchtbar peinlich, aber als Alf Poier das heute performt hat, wars echt total witzig und inmitten des sonst eher langweiligen Programms war es eine echte Abwechslung...ich denke das ist auch der Grund, warum das Lied so gut abgeschnitten hat...einfach mal was anderes, abseits vom Mainstream. Es ist so dämlich, dass es schon wieder lustig ist... Der Text soll ja sozialkritisch sein, aber was nützt einem das, wenn ihn nicht einmal alle Österreicher verstehen (also ich habe nicht alles verstanden )

            Furchtbar war Großbritannien, die zurechte letzte geworden sind...wer so falsch singt, ist selber schuld. Lettland fand ich auch schlecht, vor allem der Text.
            Und was war am türkischen Beitrag so besonderes, das er gewonnen hat?
            Mir hat am besten Schweden gefallen...auch wenn es verdächtig ähnlich nach ABBA klang.

            Schade für Deutschland...aber ich denke es wäre wirklich mal notwendig, dass mal jemand anderes als Ralph Siegel das Lied komponiert...vielleicht liegt es ja an ihm Die Performance an sich war aber nicht schlecht.

            Insgesamt wars ein vergnüglicher Abend...und endlich mal durfte man bei der Punktevergabe auch manchmal "Austria" hören... in den vergangenen Jahren war das nämlich für uns immer eine recht frustrierende Angelegenheit.
            Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
            Meine Musik: Juleah

            Kommentar


            • #7
              Oh ja, ich denke auch, dass es an Siegel liegt, dass wir da nie einen Blumentopf gewinnen.
              Ich meine: Ganz im Ernst "Let's get happy, let's be friend" - wo sind wir denn?

              Des weiteren sind die Standardpunktevergaben (Austria one point for Germany, Sweden twelve points for Norway etc.) in meinen Augen nicht politisch, sondern einfach emotional. Wenn man sein Nachbarland mag, wählt man es eben, vor allem, wenn man weiß, dass es einen auch wählt.
              Ein gutes Beispiel ist das ständige gute Abschneiden der Türkei in Deutschland - woran das wohl liegt?
              Etwas weiter in die politische Ecke geht es natürlich, dass D und AU von Israel kaum mal Punkte bekommen werden, aber auch das ist natürlich mehr emotional.

              Leider habe ich nur Voting und den Siegertitel gesehen, weil ich Matrix geguckt habe, ich hätte ja unsere Trulla gerne auftreten gesehen.
              Ich habe die mal in einem Interview gesehen. Besonders helle ist die ja nicht gerade.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von endar
                Oh ja, ich denke auch, dass es an Siegel liegt, dass wir da nie einen Blumentopf gewinnen.
                Ich meine: Ganz im Ernst "Let's get happy, let's be friend" - wo sind wir denn?

                Des weiteren sind die Standardpunktevergaben (Austria one point for Germany, Sweden twelve points for Norway etc.) in meinen Augen nicht politisch, sondern einfach emotional. Wenn man sein Nachbarland mag, wählt man es eben, vor allem, wenn man weiß, dass es einen auch wählt (Schweden/Norway), wenn nicht, dann eben nicht (Austria/D).
                Ein gutes Beispiel ist das ständige gute Abschneiden der Türkei in Deutschland - woran das wohl liegt?
                Etwas weiter in die politische Ecke geht es natürlich, dass D und AU von Israel kaum mal Punkte bekommen werden, aber auch das ist natürlich mehr emotional.

                Leider habe ich nur Voting und den Siegertitel gesehen, weil ich Matrix geguckt habe, ich hätte ja unsere Trulla gerne auftreten gesehen.
                Ich habe die mal in einem Interview gesehen. Besonders helle ist die ja nicht gerade.
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  zzz endar, Doppelposts, wo kommen wir da hin?

                  Also ich hätt wirklich aufs Feuerwehrfest gehen sollen, da wär ich wenigstens nicht im Wachkomma gelegen. Blöd das Alf Poier schon als zweiter dran kam, ab 10 wars mir fast schon zuviel.

                  t.a.t.u hätte von mir aus mehr Show bieten können (), live kann man sich die zwei aber einfach net anhören.

                  Die restlichen Interpreten waren eigentlich alle fad, bis auf Belgien und Polen, das fand ich net mal so schlecht.

                  Die Punkteverteilung ist wirklich so gut wie immer gleich. Die Türkei hat von AUT auch 8 oder 10 pts bekommen, warum wohl?

                  Aber die Deutschen dürfen sich nicht beschweren, mehr als einen Punkt hat diese (K)Lou auch nicht verdient.... Wo war Daniel Kotzkübel wenn man ihn nicht braucht?

                  Naja die Schiebung geht nächstes Jahr gleich weiter, wenn die großen vier fix nominiert sind, wie ein Großbritannien mit 0 punkten, da half der gleiche Manager von Atomic Kitchen auch nix....

                  Naja ich bin als Österreicher mit Alf bestätigt worden

                  *fahnen raushol*
                  'To infinity and beyond!'

                  Kommentar


                  • #10
                    Hat jemand ne komplette Auflistung der Plätze mal. Ich habs nämlich nicht geschaut.

                    Kommentar


                    • #11
                      http://www.eurovision.tv/public/25139.html
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        Naja 12 von 23 ist nicht gerade so prickelnd

                        Was mich jedoch wundert, ist, dass UK soweit hinten liegt.

                        Kommentar


                        • #13
                          23? Es waren 26 teilnehmende Länder.

                          UK liegt genau am letzten Platz
                          'To infinity and beyond!'

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Nazgûl
                            23? Es waren 26 teilnehmende Länder.

                            UK liegt genau am letzten Platz
                            Ehm JO! Es regnet.

                            Kommentar


                            • #15
                              t.a.t.u hätte von mir aus mehr Show bieten können (), live kann man sich die zwei aber einfach net anhören.
                              Ja, sowas wie auf der Bühne vom Blitz erschlagen werden. Ich bin ja immer noch der Meinung, dass diese jungen Damen klingen wie Vadder Abrahams Schlümpfe im Stimmbruch. Habe den Contest nicht gesehen (der Kelch ging an mir vorüber) aber ich finde's schon gut, dass das "Skandalduo" nicht gewonnen hat. Schlimm genug, dass man mit billiger Provokation ("Wir sind lesbisch! Wir sind lesbisch!" ... toll und weiter?), wenn man sie nur lang genug durchhält ("Die Deutsche sieht aus wie eine Knusperhexe!", Eine von den Zweien ist schwanger, dürfen wir nackt auftreten, wir masturbieren dann auf der Bühne) Millionen Platten absetzt, da muss man dann nicht auch noch diesen Blumentopf gewinnen. Mehr als ein müdes Gähnen sollte die Kombo aus schlechtem Pop und billigen Schockeffekten eigentlich nicht entlocken...

                              Ich habe die mal in einem Interview gesehen. Besonders helle ist die ja nicht gerade.
                              Intelle... entilli... intille... kluge Plastilin-Popstars? Wo kämen wir denn dahin? Schau dir parallel dazu doch mal an wer sich bei "Toitschland sucht den Superstar" rumtrollte (egal ob auf singend, bewertend oder moderierend) oder was da so zombiehaft durch die deutschen Volxmusiksendungen stapft...

                              Zum Unifizierten Königtum: Respekt! Ohne einen Hauch von Ironie: das finde ich genial... der Meinung war ich auch schon letztes Jahr für Frollein May. Im besten: "Wenn wir schon nicht gewinnen, dann treten wir ihnen zumindest den Rasen kaputt."-Stil sollte man, wenn man schon nicht gewinnt, zumindest ohne einen einzigen Punkt heimfahren...

                              So ein, zwei, dreizehn Punkte... das ist demütigend. Aber eiskalt Null (nix, nada, zero) Punkte. Das hat schon wieder Stil.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X