Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Charles Bronson ist tot !

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Charles Bronson ist tot !

    Geboren am 3. November 1921 in Ehrenfeld, Pennsylvania, USA, als Charles Dennis Bunchinsky • † 30. August 2003

    Im Alter von 81 Jahren ist in Los Angeles der Hollywoodschauspieler Charles Bronson gestorben. Er starb an einer Lungenentzündung. Bronson war Star in zahlreichen Actionfilmen und galt in Hollywood als der Inbegriff des harten Kerls.

    Der unter dem Namen Charles Bunchinsky geborene Sohn einer Bergarbeiterfamilie war das fünfte von 15 Kindern einer armen Bergarbeiterfamilie. Während des Zweiten Weltkriegs schuftete Bronson in einer Kohlenmine, um seine Familie zu versorgen.

    Bronson galt in den 70er Jahren als der bestbezahlte Schauspieler der Welt, er bekam pro Drehtag 100 000 Dollar. Die Gage für Charles Bronson beim Film Zwischen zwölf und drei betrug 1,5 Millionen Dollar plus 50 Prozent des Nettogewinns. Bronsons Filmpartnerin in diesem Film ist wiederum Ehefrau Jill Ireland.

    Den größten Erfolg beim Kinopublikum hatte der Mann mit den markanten Gesichtszügen als unbarmherziger Racheengel in dem 1974 entstandenen und höchst umstrittenen Selbstjustiz-Thriller Ein Mann sieht rot (Death Wish), von dem bis 1993 vier Fortsetzungen gedreht wurden.

    Schade um ihn, es gibt keinen anderen der ihn so einfach ersetzen kann. Aber 81 Jahre ist ein ordentliches alter. Bin froh wenn ich so alt werde.

    Hier ein paar seiner Filme, meist Western und Actionfilme

    * 1954: Vera Cruz
    * 1960: Die glorreichen Sieben
    * 1961: Die X-15 startklar
    * 1963: Gesprengte Ketten
    * 1964: ... und knallten ihn nieder
    * 1966: Das dreckige Dutzend
    * 1968: Spiel mir das Lied vom Tod
    * 1970: Kalter Schweiß
    * 1971: Rivalen unter roter Sonne
    * 1971: Chatos Land
    * 1972: Kalter Hauch
    * 1974: Das Gesetz bin ich
    * 1974: Ein Mann sieht rot
    * 1974: Der Mann ohne Nerven
    * 1974: Ein stahlharter Mann
    * 1976: Nevada Paß
    * 1976: ... die keine Gnade kennen
    * 1977: Telefon
    * 1978: Ein Mann räumt auf
    * 1980: Der Grenzwolf
    * 1981: Der Mann ohne Gnade
    * 1980: Yukon
    * 1982: Ein Mann wie Dynamit
    * 1985: Death Wish 3
    * 1986: Murphy's Gesetz
    * 1986: Der Mordanschlag
    * 1987: Das Weiße im Auge
    * 1987: Das Gesetz ist der Tod
    * 1989: Kinjite - Tödliche Tabus
    * 1991: Indian Runner
    * 1993: Der Seewolf
    * 1993: Death Wish V

    Zuletzt geändert von Iron Mike; 01.09.2003, 16:24.
    Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
    Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
    Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

  • #2
    Einer der besten Westerndarsteller der Welt.
    Mein absoluter Lieblingsfilm von ihm war "Yukon" und "Spiel mir das Lied vom Tod".
    Mit seinen Selbstjustiz-Filmen konnte ich nie was anfangen, das war rein Storymäßig eher B-Movie-Qualität.

    Da er schwer an Alters-Amnesie gelitten hat kann man wohl sagen R.I.P.
    "Oh, mankind, what a progress :from stone AGE to stone cAGE !" (Der Samenbankraub, Gert Prokop)
    "Ich bin Hans Olo !" (Stargate - Vala, Dr. Daniel Jackson)
    Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? (Gandalf)

    Kommentar


    • #3
      War heute morgen auch betrübt als ich es erfahren hab. War nie der Bronson-Fan, aber hab ihn immer respektiert und seine Augen waren wirklich die markantesten im Hollywood-Geschäft.

      Bye bye
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        Ich konnte ihn nie leiden und daher kein Grund für mich zu trauern...

        Kommentar


        • #5
          Fan von ihm bin ich nicht, stehe auch nciht so auf die Art von Filmen in denen er mitgespielt hat. Allerdings war er ein sehr guter Schauspieler, jetzt sterben eben alle Hollywood Größen weg

          Im vorzeitigen Ruhestand.

          Kommentar


          • #6
            Am besten gefiel er mir in "Gesprengte Ketten", "Die glorreichen Sieben" und "Spiel mir das Lied vom Tod".

            Mit den Filmen, die ihn aber schließlich zum Star machten ("Ein Mann sieht rot" usw.) kann ich nicht viel anfangen. Die sind einfach nur zynisch, brutal und fragwürdig.

            Jedenfalls wurde er 81 und war mal der bestbezalte Schauspieler Hollywoods.
            Irgendwann muss halt jeder gehen und Charles Bronson hatte ein gutes Leben.

            R.I.P

            succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              Also ich bin wohl einer der wenigen die auch seine "brutalo" Filme mochten. Death Wish 3 war doch ein toller 80er Jahre Film in der Bronx. Da gibts heute viel schlimmere Filme.

              Auch "ein stahlharter Mann" und "Nevada Pass" gefallen mir gut.
              Fan von: Star Trek - Star Wars - Babylon 5 - Seaquest - Nash Bridges
              Sport: Michael Schumacher - BMW - Rally - FC Bayern
              Interessen: Frauen - Astronomie - Formel 1 - Computer & Spiele - Filme - gute Musik

              Kommentar

              Lädt...
              X