Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Galactic Gigolo - Gemüse aus dem All

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Galactic Gigolo - Gemüse aus dem All


    Science Fiction-Film, USA, 1988

    Auf seinem Gemüse-Heimatplaneten gewinnt ein Broccoli namens Eoj in einer galaktischen Game-Show einen zweiwöchigen Aufenthalt in Connecticut. Ausgerüstet mit dem Körper eines gut genährten Italo-Amerikaners lässt sich Eoj auf die schlappe 100 Millionen Lichtjahre entfernte Erde beamen, wo er sich als unermüdlicher Sextourist betätigt. Der Ruf seiner unerschöpflichen Potenz dringt über die Medien schon bald ins übrige Amerika, aus dem unter anderen Reporterin Hildi mit ihrem Fotografen Waldo anreist, um den galaktischen Gigolo in einem Bestseller zu verewigen. Da Erfolg aber bekanntlich auch Neider auf den Plan ruft, hat Eoj schnell die Mafia auf dem Hals und einen jüdischen Familienclan, der die lockere Sexmoral des Weltraumtouristen mit allen Mitteln bekämpft.

    Diese 1987 entstandene Farce über die sexuellen Abenteuer eines galaktischen Broccolis in der amerikanischen Provinz ist der überdrehte Versuch, die alte Männerfantasie von der unerschöpflichen Potenz in einer Sciencefiction-Klamotte zu parodieren. Ein turbulenter, gelegentlich schlüpfriger Anschlag auf "politische Korrektheit" und guten Geschmack.

    Originaltitel: Galactic Gigolo
    Länge: 75 min

    Regie: Gorman Bechard

    Darsteller:
    Eoj - Carmine Capobianco
    Hildy Johnson - Debi Thibeault
    Dr. Ruth Pepper - Ruth Collins
    Peggy Sue Peggy - Angela Nicholas
    Waldo / Crabbo - Frank Stewart

    Quelle: http://www.zdf.de/ZDFde/einzelsendun...170524,00.html



    Meine Meinung:

    Warum läuft sowas im ZDF? Und das schon zum mind. 2. mal (zweimal sah ich ihn zumindest)!

    Der Film ist unglaublich zum kreischen, man könnte innere Blutungen kriegen, und sterben .

    Schaut ihn euch an, undbedingt.
    Zuletzt geändert von Mr. Doom; 14.09.2003, 14:35.
    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

  • #2
    Ich kenne diesen Film auch (Wen wundert's? ); meiner Minung ist dieser Film einer der schlechtesten überhaupt - und gerade deswegen sehenswert.
    Das Einzige, was die Handlung noch unterbietet, sind die Spezialeffekte. Highlight ist dabei die Gemüsespielshow am Anfang des Films.

    Ach ja, was ist ein Slezoide?

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Morn
      Ach ja, was ist ein Slezoide?
      Das fragten wir uns auch, ich schaute in einem Fremdwörterbuch nach, aber da war nichts drin.
      "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

      Kommentar

      Lädt...
      X