Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Baltic Storm

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Baltic Storm

    Ich war jetzt gestern in dem Film Baltic Storm und muss sagen, dass er sehr spannend und interessant war. Also für alle, die den Film noch nicht kennen:

    Es geht um das Fährenunglück der Estonia, die vor einigen Jahren auf dem Weg von Estland nach Schweden unterging und wobei 852 der ungefähr 1000 Passagiere umkamen.

    Der Film greift diesen Vorfall nun auf und recherchiert die Gründe für die Katastrophe. Die Hauptcharaktere sind zum einen Erik Westermark(gespielt von Jürgen Prochnow), ein schwedischer Anwalt, der beim Unglück selbst auf dem Schiff war und seinen 10-jährigen Sohn Max verlor, und die Journalistin Julia Reuter, die für ein deutsches Wochenmagazin arbeitet und von einem ehemaligen Stasi-Mann einen Hinweis bekommen hat, dass eine Aktion auf dem Schiff Estonia passieren soll und das Schiff knapp verpasste. Nach dem Unglück tun sich Westermark und Reuter zusammen, um die wahren Umstände des Unglücks aufzuklären.
    Die Untersuchungskommission ging nämlich von einer technischen Ursache für das Unglück aus und ignorierte viele Indizien, die auf eine andere Ursache schließen ließen.
    Reuter und Westermark kommen jedoch dahinter, dass die Ursache für das Unglück eine Explosion innerhalb des Schiffs war und kommen dahinter, dass ehemalige KGB-Agenten und führende Leute aus dem estnischen, schwedischen und us-amerikanischen Verteidigungsministerien für das Unglück verantwortlich sind. Bei ihren Ermittlungen werden die beiden bedroht und behindert.

    Ich denke mit der Zusammenfassung hätte ich noch nicht zu viel über die Geschichte erzählt, so dass sie nicht noch spannend wäre, wenn man sie sich im Kino ansieht.
    Die Geschichte ist zwar wohl nicht vollständig originalgetreu nachgestellt, aber zum großen Teil basiert er jedoch auf dem, was eine deutsche Spiegel-Journalistin und ein schwedischer Anwalt der Opferhinterbliebenen selbst recherchiert haben.

    Interessant ist auch, dass der Film Baltic Storm in Schweden auf dem Index steht. Also, ich kann den Film nur empfehlen. Der Film ist eine deutsch-britische Koproduktion und es spielen mehrere bekannte Schauspieler mit. So z.B. Donald Sutherland und Jürgen Prochnow, aber auch viele Gesichter, die man in deutschen Serien und Filmen schon öfters gesehen hat.

    Also, ich fand, dass sich der Film schon ganz gut von typischen amerikanischen Filmen absetzt, weil die Geschichte nicht zu flach ist und Actioneffekte sparsamer eingesetzt wurden und er dennoch sehr spannend ist.

    Falls doch jemand den Film schon mal gesehen haben sollte, würde ich gerne wissen, was ihr von dem Film so haltet.
    Falls ihr mehr über den Film wissen wollt. Auf der offiziellen Hompage beispielsweise kann man einiges darüber nachlesen.

  • #2
    Interessant ...!

    Blöderweise läuft der Film bei uns in den Kino's ned !
    /* life would be much easier if I had the source code */

    Kommentar


    • #3
      Naja, hab gestern mal wieder in die Kinobeilage unserer Zeitung geschaut und da war es auch so, dass viele Kinos den Film gar nicht mehr zeigen. Am Dienstag, als ich im Kino war, da wurde der Film auch beim konkurrierenden Kinobetreiber gezeigt. Ab dieser Kinowoche, wird es nur noch da gezeigt und in kleineren Städten mit kleineren Kinos hauptsächlich gar nicht mehr.
      Finde ich eigentlich schade, weil ich den Film sehr interessant und spannend fand.
      Aber wahrscheinlich haben die Produzenten versäumt genug Werbung zu machen. Prochnow zu Wetten Dass zu schicken reicht wohl nicht aus, um Leute ins Kino zu locken.
      Also, als wir am Dienstag im Kino waren(war ein Mittelgroßer Saal ca. 200 Plätze, Abendvorstellung 20:30 Uhr), da waren außer uns(wir waren 3) vielleicht noch 20 bis 30 andere Leute(hab sie nicht gezählt, aber jeder von uns dreien hätte mindestens eine Sitzreihe für sich gehabt, wenn wir das gewollt hätten).

      Naja, wenn das in anderen Städten auch so ist/war, dass man kaum was über den Film erfahren konnte oder ihn sehen kann, dann werde ich wohl kaum jemanden finden, der den Film auch gesehen hat und der mir seine Meinung über den Film mitteilen kann.

      Kommentar

      Lädt...
      X