Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Netz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Netz

    The Net
    USA 1995



    Die Computerexpertin Angela Bennett (Sandra Bullock) hütet einen gefährlichen Schatz: eine Diskette mit hochbrisanten Geheimunterlagen einer regierungsfeindlichen Hacker-Bande. Informationen, die die wichtigsten Datennetze weltweit verseuchen könnten. Ein Killer wird auf Angela angesetzt: Jack Devlin (Jeremy Northam) - schnell, gerissen, gemeingefährlich. Einem Mordanschlag entgeht sie knapp, doch Devlin rächt sich brutal: er löscht Angelas Daten aus allen staatlichen Computern, tilgt ihre Identität und aus Angela Bennett wird Ruth Marx, eine gesuchte Prostituierte! Angela kämpft verzweifelt um ihre Existenz, gnadenlos gejagt vom Killer und der Polizei. Sie muß schneller sein als Devlin...
    Ein extrem spannender Psycho-Thriller mit einer exzellenten Sandra Bullock. Obwohl es heutzutage natürlich eher unrealistisch klingt, so ist es doch ein toller Film mit viel Spannung und kaum Action.
    Es wird toll auf die Computer-Abhängigkeit der Menschen angespielt.
    Mir hat er sehr gefallen und ich würde auch die 5* geben.

    Hat jemand auch die gleichnamige 22-teilige TV-Serie mit Untertitel "Todesfalle Internet" gesehen?
    Wie fandet ihr die?
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

  • #2
    Ich hab den Film gestern auch gesehen und war nicht mehr so beeindrucked, wie die anderen Male als ich ihn sah. Das mag zum einen daran liegen, das es teilweise sehr unrealistisch wirkt. Und zum anderen hatte ich den Anfang nicht so schleppend in Erinnerrung.

    Die Serie hab ich nur ganz selten gesehen, fand sie nicht so prall.

    Kommentar


    • #3
      Find den Film recht spannend. Nicht gerade außergewöhnlich, der Grundgedanke des Verschwindenlassens ist jedoch sehr beängistigend. Auch Sandra Bullock konnte in ihrer Rolle recht überzeugen.

      4,5 Sterne!

      Kommentar


      • #4
        also ich hab diesen film schon längere zeit nicht mehr gesehen, doch muss ich sagen das es ein absoluter TOP THRILLER ist der alle spannungen hat die richtig spannend sind !!! also als ich ihn zum1. mal geshen hab bin ich fast vom hocker gefallen so spannend war er und mein herz pochte ganz schön....
        wartet mal ich glaub da war ich so 12 oder so also soooum die 12jahre da hab ich den fuilm gesehen,also vor ca.4jahren und ich fand ihn bisher immer wieder spannend.
        da mir im moment keine mängel einfallen..sag ich einfach schlicht 6punkte bzw. VOLLE PUNKTZAHL
        Wenn man nicht fühlt das man lebt,ist das leben sinnlos!

        Kommentar


        • #5
          Ich geb dem Film auch die volle * Anzahl, finde er ist sehr gut gespielt, und der Gedanke, dass man einfach so aus allen Datenbanken gelöscht werden könnte und dan zumindest für die Behörden nicht mehr existiert lässt mir doch einen kalten Schauer den Rücken hinunterlassen.
          Stellt euch das mal vor, da will man irgend einen Ausweis erneuern, und dann sagt einem die (mehr oder weniger) freundliche Dame oder der Herr am Schalter: "Es tut uns leid, aber gemäss unseren Angaben existieren sie gar nicht. Bringen sie uns doch bitte einen Beweis für ihre Existenz"
          "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

          Kommentar


          • #6
            Anfangs hatte der Film schon seine Längen und war nicht sonderlich spannend, jedoch mit fortschreitender Handlung wurde die Story immer besser und spannender. Sandra Bullock konnte in der Rolle der Angela Bennett überzeugen und sehr gut gefallen hat mir die Darstellung wie einfach es war eine Identität von einer gesellschaftsscheuen Person zu löschen bzw. zu ändern.
            Jedoch finde ich es sehr unrealistisch das nur ein Computerexperte das "Trojanisches Pferd" im Schutzprogramm findet. Es liegt doch schon in der Natur des Menschen aus Neugierde auf alles zu klicken was auf einer Oberfläche zu sehen ist und somit hätten andere Leute und Hacker das Pi-ähnliche Sympol angeklickt. Im Großen und Ganzen war der Film trotzdem sehr unterhaltsam, deswegen vergebe ich vier von sechs Sterne.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X