Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Nackte Kanone 33 1/3

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Nackte Kanone 33 1/3



    Die Nackte Kanone 33 1/3 ("The Naked Gun 33 1/3"), USA 1994

    Lt. Frank Drebin kann sich nicht mit seiner Pensionierung abfinden. Zum Leidwesen seiner Frau Jane kehrt er in den Polizeidienst zurück und wird als Undercover-Agent auf einen Terroristen, der von der Gefängniszelle aus Bombenattentate steuert, angesetzt. Und während die holde Gattin selbst ungewöhnliche Abenteuer erlebt, läßt sich Frank in den Knast einschleusen, um sich das Vertrauen des Bösewichts zu erschleichen. Auch im dritten Teil des 'Nackten Kanonen'-Zyklus sorgt Leslie Nielsen in seiner Paraderolle dafür, daß kein Auge trocken bleibt.

    ------------------

    Aller guten Dinge sind 33 1/3 ...
    Das trifft imho auch beim letzten Teil der Trilogie zu, der wieder in LA spielt. Zwar kommt dieser ziemlich bunte Film nicht an seine Vorgänger heran, aber jeder Film, der die Oskar-Verleihung so auf's Korn nimmt, wie dieser, ist mir immer willkommen..."Bester Nebendarsteller in einem Columbus-Film"
    Auch die Situation im Gefängnis und die Vorbereitung der Flucht durch die "Christopher Columbus Gedächtnis Kloake" gefielen mir.

    Vor mir gibt es 4 1/2 bis 5 Sterne
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

  • #2
    Nicht so gut wie 2 1/2, aber dennoch die Mitte der Serie... die Oskarverleihung war zwar etwas langatmig/übertrieben,a ber für Szenen wie "Es ist die Bombe" (Jubel bricht los) hat er den zweiten Platz eindeutig verdient.... Oder für den "Trick" dieser Krankenschwester (*Plopp* :kotz2: ) und erst die hausarbeit von Frank, bzw sein Supermarkt besuch *mitderzungeschnalz*
    Auch hier *****
    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

    Kommentar


    • #3
      Wäre es nicht besser gewesen einen Thread über die Trilogie an sich zu eröffnen?
      Na dann werd ich meine Antwort mal kopieren.
      Für mich sind alle drei Filme Ausnahmekomödien mit herrlich schrägen Humor. Qualitativ sehe ich sie in der Reihenfolge ihrer Entstehung, wobei Teil 1 der Beste ist.

      Meine Lieblingszitate sind:

      Teil 1: "Ich habe es gewusst!", nachdem Frank Drebin Gorbatschows Muttermal weggewischt hat.

      Teil 2: "Ich glaube, ich hab ein paar ihrer Toiletten benutzt", Drebin stellt sich dem Schurken vor.

      Teil 3: "Mr. De Niro, ich muss dort hinein!", Frank Drebin hat mal wieder was verwechselt.


      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        gelungener Abschluss der Trilogie, zwar nicht mehr ganz so hochkarätig wie die ersten beiden Teile, aber für ***** reichts allemal gut.
        "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

        Kommentar


        • #5
          Insgesamt der schwächste Teil der Reihe, was aber net heißen soll, dass er weniger witzig ist.
          Frank Drebin ist eben ungeschlagen.
          Auch hier kommen die irren Gags net zu kurz, allen voran bei der Oscar-Verleihung.
          Insgesamt 4 1/2*.
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter! | Duct Tapes and Tales

          Kommentar


          • #6
            Einfach nur genial, bei der Oskarverleihung hatte ich Seitenstiche und Atemprobleme vor lachen.
            Nielsens Gesichtsausdruck, als er bemerkt, dass er auf einer Samenbank ist, ist soo geil.
            6 Sterne, wie die beiden anderen Teile auch.
            "Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." Arthur Schopenhauer

            Kommentar


            • #7
              Geiler Abschluss der "Nackte Kanone"-Trillogie. Die Oscar-Verleihung ist einfach nur herrlich - toll diese Parodie. Der Rest des Films kann zwar IMO mit Teil 1 und 2 nicht mehr ganz mithalten, die Verleihung macht jedoch alles wieder wett.

              5 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Nicht mehr ganz so gut, wie die ersten beiden Teile, aber immer noch ganz ansehnlich. Leider war bei dem Film nicht mehr jeder dabei, weshalb der Spaß im Kino auch nicht mehr ganz so groß war
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar

                Lädt...
                X