Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Troja

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Troja

    Hi,

    da es scheinbar noch kein Thema zu diesem Film gibt, eröffne ich mal eins.
    Die Sage vom trojanischen Krieg habe ich schon dutzende Male gelesen - natürlich nicht in der Originalversion sondern in der von Gustav Schwab. Einfach genial kann ich nur sagen. Deshalb habe ich mich auch ziemlich gefreut, als ich davon gehört habe, dass es eine neue Verfilmung der Sage geben soll.

    Dass Brad Pitt Achill, einen der größten Helden der Antike, angemessen rüberbringen kann, davon muss er mich erst überzeugen. Orlando Bloom als Paris aber kann ich mir ganz gut vorstellen: einen weibischen, furchtsamen Weiberhelden. Am meisten habe ich mich gefragt, wie wohl die Götter dargestellt werden, die ja maßgeblich am Geschehen teilnehmen.


    Spoiler

    Tja, und dann habe ich gelesen, dass uns zahlreiche Überraschungen erwarten:
    • keine Götter.
    • Paris überlebt
    • Menelaos dagegen stirbt.
    • Achill wird nicht von Apollo vor den Mauern Trojas erschossen sondern er sitzt im Bauch des hölzernen Pferdes und stirbt erst später bei der Eroberung der Stadt.
    • und noch viele Kleinigkeiten mehr

    Nun, dass keine Götter vorkommen, kann ich gut verstehen. Das lässt den Film etwas realistischer erscheinen und man muss die Sache mit den Göttern für die unwissenden Kinogänger nicht erst erklären. Damit habe ich kein Problem.
    Was ich aber nicht verstehe, ist warum Paris überleben soll? Dagegen ist die Änderung von Achills Tod ja eher unwichtig.

    Wen ich gerne gesehen hätte, wäre Äneas, der leider nicht vorkommt. Schade, denn sogar Glaukos kommt vor, und der hat ja nun wirklich eine kleinere Rolle als Äneas.


    Nun, was erwartet ihr von dem Film? Ich werde mir den Film auf jeden Fall ansehen; die Vorstellung, einen Blick ins antike Troja (auch wenn es die Vorstellung Wolfgang Petersens ist) zu werfen ist wohl für jeden Fan der Sage verlockend.

    Titel: Troja
    Kinostart: 13.05.2004
    Regie: Wolfgang Petersen
    Darsteller:
    Achill: Brad Pitt
    Hektor: Eric Bana
    Paris: Orlando Bloom
    Helena: Diane Krüger
    Priamus: Peter O'Toole
    Agamemnon: Brian Cox
    Menelaos: Brendan Gleeson
    Odysseus: Sean Bean
    Patroklos: Garret Hedlund
    Ajax: Tyler Mane
    Andromache: Saffron Burrows
    Briseis: Rose Byrne
    "I'll say one thing Spock. You never cease to amaze me."
    "Nor I myself."

  • #2
    Oh ja, Troja. Auf den Film freue ich mich auch schon total. Hab' heute einen Trailer gesehen und es sieht echt super aus.
    Ich kenne zwar die Sage nicht in allen genauen Einzelheiten, aber ich kenne so die grobe Handlungsweise.
    Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich es ziemlich schade finde, dass keine Götter gezeigt werden. Vor allem Aphrodite, Hera und Athene müssten gezeigt werden, weil ja durch deren Wettbewerb alles angefangen hat. Und ich finde diese Szene schon ziemlich wichtig.

    Naja, nichts desto trotz werde ich in den Film gehen und ich werde ihn gut finden

    Kommentar


    • #3
      Soll das bedeuten, dass der gute alte Laookon keine Rolle im Film bekommt? Fallen die Seeschlangen der Athene also ganz weg...? Wäre doch schade.....
      Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

      (Andrè Breton)

      Kommentar


      • #4
        Ich hab auch die Übersetzung von Gustav Schwab. Die gilt in unseren Breiten wohl auch als das Standart-Werk, wenn es um die "Ilias" geht.
        Die "Ilias" von Homer an sich beschreibt soweit ich weiß aber nur den Kampf zwischen Hektor und Achilles.

        Der Film will wohl die realistische Seite der Geschichte zeigen. Immerhin gab es Troja tatsächlich, was lange Zeit ja umstritten war bis Schliemann die Stadt entdeckte.

        ...bin auf jeden Fall schon recht gespannt.

        Gruß, succo
        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

        Kommentar


        • #5
          Troja ist eine meiner absoluten Lieblingssagen, deshalb hab ich mich eigentlich auch sehr auf den Film gefreut. Der Trailer sah dann auch ziemlich cool aus, aber wenn ich jetzt so höre, was alles nicht in dem Film vorkommt, befürchte ich das schlimmste. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Hollywood wieder jedes Klischee in den Film einbringen wird und das die Liebesgeschichte zum absoluten Kitsch mutiert.
          "Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein. Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." Arthur Schopenhauer

          Kommentar


          • #6
            Troja - Deutsche Fassung ist geschnitten!

            Wie durch die offizielle FSK12 Bekanntgabe bereits gemunkelt wurde, ist die deutsche Fassung von Troja um ca. 54 Sekunden geschnitten. Anders wäre diese Altersfreigabe auch nicht zu erklären gewesen, zumal der Film in den USA ein R-Rating (vergleichbar mit dem deutschen FSK16) erhalten hat und dort, wie fast immer, ungeschnitten in die Kinos kommt. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass 'Warner Brothers Germany' wenigstens bei der kommenden DVD-Fassung gnädig ist und eine ungeschnittene 16er Fassung veröffentlicht!
            Warner kann man wirklich vergessen! Diese Geldgeilheit ist schon widerlich! (siehe auch Harry Potter)
            <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

            Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
            (René Wehle)

            Kommentar


            • #7
              Das mit der FSK ist wirklich die totale Frechheit. Zwar sind 43 Sekunden nicht soooo viel trotzdem aber würd ich den Film gerne so sehen wie er den Schneidetisch des Regisseurs verlassen hat. Hoffentlich gibt es mal ne Uncut-DVD oder so (obwohl ich bei "Die Kammer des Schreckens" immer noch darauf warte).

              Kommentar


              • #8
                Mein Gott - nicht mal ne Minute geschnitten und ihr regt euch wieder auf. Wahrscheinlich fehlen da nur ein paar "Kopf ab" und "Speer durch Bauch" Szenen. Wer die unbedingt braucht, hat IMHO ernsthaft einen Besuch beim Psychologen nötig.

                Ich jedenfalls brauch sowas net und reg mich deswegen auch nicht auf. Ich hoffe einfach mal, dass sie die Sage nicht zu arg zugunsten Hollywoods verändert haben und das ein schöner Historie-Action-Schinken rausgekommen ist. Morgen Nacht werd ich mir die Preview der Originalfassung auf Englisch reinziehen - ich hab gar keine Ahnung ob das die US-Fassung ist oder die gekürzte deutsche Fassung auf Englisch. Wie auch immer... der wird bestimmt cool. Zumindest besser als Van Helsing.
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Harmakhis
                  Mein Gott - nicht mal ne Minute geschnitten und ihr regt euch wieder auf. Wahrscheinlich fehlen da nur ein paar "Kopf ab" und "Speer durch Bauch" Szenen. Wer die unbedingt braucht, hat IMHO ernsthaft einen Besuch beim Psychologen nötig.
                  Ja und nein. Ich erinnere mich noch an die FSK12-Fassung von "Gladiator" welche vor rund einem Jahr im TV lief. Sorry, aber die Schnitte waren hierbei einfach nur grauenvoll und wirken unprofessionell. Das gleiche gilt für "Sleepy Hollow" unter FSK12.
                  Weiters wird sich Peterson bei seinen Schlachtszenen schon etwas gedacht haben. Krieg ist nun einmal Krieg und daran gibt es nichts zu beschönigen. Wenn Peterson sich den trojanischen Krieg so vorgestellt hat, dann will ich ihn auch so in SEINEM Film sehen und nicht wie ihn das deutsche Warner gerne hätte nur um ein paar 12-jährige Teenys in den Film zu locken.

                  Wäre der Film auf der ganzen Welt FSK12 und diese 48 Sekunden niemals in der von Peterson erdachten Fassung drinnen gewesen hätte sich wohl keiner (ich eingeschlossen) darüber beschwert. So ist es aber so, dass (ähnlich "Harry Potter und die Kammer des Schreckens") die ganze Welt einen anderen Film zu sehen bekommt als Deutschland/Österreich.

                  48 Sekunden sind nicht unbedingt viel und trüben meine Vorfreude auf den Film nicht gerade. Ein bitterer Beigeschmack wird jedoch IMO trotzdem bleiben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke, man muss zwischen professionellen Kürzungen - diese wurde vielleicht sogar von Petersen selber gemacht, da er die Jugendschutz Situation in Deutschland kennen wird - und den billigen Kürzungen von Sat1 und Pro7 unterscheiden.
                    Im Kino achten die schond rauf, dass das nicht gerade nach einem Regie-Studenten im ersten jahr aussieht und das nichts wesentliches der Story fehlt. So gesehen würde ich mir da persönlich keine Sorgen machen!

                    Und um zu wissen wie der Krieg damals war, muss man nicht jede Gewaltszene zeigen. Die eindringlichsten Kriegsfilme sind eh die, mit der wenigsten sichtbaren Gewalt. Außerdem sollte jeder wissen, wie das da abgeht, da muss mand as Kopf-Ab nicht noch gezeigt bekommen.
                    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                    Makes perfect sense.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich find das auch schon nen bißchen schade, das da nur wegen des Geldes der Film gekürzt wird...mag sein, das das nicht soo wichtig ist, aber allein vom Gefühl her find ich solche Kürzungen immer Mist!
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun, Bad Boys 2 lief im Kino ebenfalls gekürzt... man hat es jetzt nicht unbedingt so gemerkt. Von daher bin ich schon recht zuversichtlich, dass diese 50 Sekunden niemals auffallen werden.

                        Darüber hinaus habe ich den Vorteil, dass der "Troja" Part der griechischen Mythologie so eine Art "weißer Fleck" in meiner Allgemeinbildung ist. Somit werde ich mich auch nicht sonderlich aufregen, wenn der eine stribt, der andere aber net und bei Homer wars dann doch vielleicht umgekehrt.
                        Ich freue mich jedenfalls schon auf den Film.
                        Bisher passierte folgendes:
                        Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
                        Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
                        Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Harmakhis
                          Wahrscheinlich fehlen da nur ein paar "Kopf ab" und "Speer durch Bauch" Szenen.

                          "Speer durch Bauch" - Szenen hab ich aber eben genug gesehen... weiß gar nicht, was da noch gekürzt gewesen sein soll... da kriegen Leute die Kehle durchgeschnitten und Schwerter durch den Leib gerammt.... ich hätte den nicht ab FSK12 gemacht... aber naja... was zählt schon meine Stimme


                          Ich kann jetzt irgendwie noch gar nichts zu dem Film sagen... muss erst mal bisschen drüber nachdenken... aber eins kann ich jetzt schon sagen... Verdammt, Eric Bana spielt mehr als gut!
                          Is that a Daewoo?

                          Kommentar


                          • #14
                            Gehe ich recht in der Annahme, dass du in der Preview warst!?

                            Wenn ja: Ist es evtl. möglich, dass diese die Originalversion zeigte, und nicht die gekürzte?

                            Ich werde die Tage wohl auf jeden Fall auch mal in den Film gehen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich war in der Preview, diese war auch als FSK 12 angeführt und vor allem gab es soviele "brutale" Szenen, wo man genau sah, wie ein Schwert einen Schädel spaltete, dass das sicherlich mehr als 54 sek. gewesen wären, wenn man das gekürzt hätte.

                              Insgesamt fand ich den Film nicht schlecht. Da ich leider von Homer nicht soviel Ahnung habe, kann ich nicht direkt beurteilen wie es mit der 2Echtheit" aussieht, aber bis auf die Götter, hat Petersen IIRC die Handlungsabläufe weitestgehend eingehalten.
                              Die Schlachten waren zwar ab und zu etwas zu stylistisch für mich dargstellt, besonders wenn unser Achilles kämpfte, aber sonst fand ich die Dartsellung dieser Zeit schon ziemlich gut - auch wenn die Männer auffällig kurze Sachen trugen (diesmal nicht die Frauen!).

                              Vor allem Hector von Eric Bana fand ich auch ziemlich gut gespielt. Aber auch unser Boromir fand ich net schlecht als Odysseus, wobei ich mir den doch etwas anders vergestellt hatte. Vielleicht vor allem aufgrund der anderen Odysseus Verfilmungen. Der Konflikt zwischen Achilles und Agammenon war auch gut dargestllt und man merkte imer gut, dass Achilles auf der griechen Seite der Impulsive war, während Hector der gute Ritter war.

                              Leider fand ich, dass man ab und zu einfach doch etwas Handlung vermisst, warum welche Figur denn was jetzt genau tut und warum. Wenn man da in die Vielschichtigkeit der Figuren in der Mythologie denkt, hat Petersen doch ne Menge untern Tisch fallenlassen. Und das hätte dem Film wohl gut getan, da er so nicht ganz dem antiken Epos gerecht wird.

                              Aber letztlich ist er dann doch sehr gutes Popcornkino, dass sogar (wenn man nicht mit Homer vergleicht) viel Handlung aufweisst und diese auch stimmig präsentiert. So gesehen, kann ich wohl ruhigen Gewissens 5* auf der Popkornskala geben.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X