Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planet der Kannibalen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Planet der Kannibalen

    Diese Woche lief er auf Arte, wer es noch sehen will, sollte mal in die TV-Zeitung gucken, auf Arte werden Filme oft 3-oder 4-mal wiederholt.

    Glücklicherweise hab ich es gleich auf Video aufgenommen, denn Planet der Kannibalen (ich kürze es jetzt nicht ab, weil PKD für mich bereits als Abkürzung für einen großen SF-Autoren dient! ) ist ein großartiges, kleines Meisterwerk, welches im Jahr 2001 mit wenig Aufwand in Deutschland gedreht wurde.

    Eine der durchaus seltenen guten deutschen SF-Filme und natürlich kein einfacher SF-Film, sondern eher eine Gesellschaftssatire, wie sie aktueller nicht sein könnte: Die Medien-Formate von heute werden in dem Film noch eine große Stufe extremer dargestellt, es geht um Quizshows, bei denen man bei einer falsch-beantworteten Frage um sein Leben ringen muss und es geht um Shows, in denen Anrufer einen Kannibalen (der sehr an Hannibal Lector erinnert) nach ihren Problemen befragen und eine entsprechend blutige Antwort bekommen. Die Volksverblödung durch die neuesten TV-Formate wird hier perfekt auf die Schippe genommen... Mit eingeflochten ist ein Mystery-Krimi: Die Trend-Managerin Emma Trost (Minh-Khai Phan Thi) wird Augenzeuge, wie der Chef des Senders "Alphaplus" aus dem Hinterhalt erschossen wird. Zuvor hat dieser ihr etwas von Aliens erzählt, die sich in der Stadt befinden. Da sie bei dem Mord vor Ort war, wird sie schon sehr bald von der Polizei gejagt.
    Der Film endet sehr ungewöhnlich, das einzige was zuvor auf die unerwartete Wendung hindeutet, sind die Initialen der Trend-Managerin.

    Der Film ist komplett schwarz-weiß, was zu dem Film Noir-Stil, der hier angewandt wurde, passt.

    Alles in allem ein Prachtstück von einem Film... unbedingt ansehen!!!
    Traum und Realität verschmelzen zu einer absoluten, höheren Realität oder Surrealität.

    (Andrè Breton)

  • #2
    Leider ist dieser viel versprechende Film immer noch nicht auf DVD erschienen, wie fast alle Kinofilme von Hans-Christoph Blumenberg. Dabei scheint der mir einer der interessantesten deutschen Gegenwartsregisseure zu sein, eben weil er nicht Kunstkino oder Arthouse-Mainstream macht, sondern dem Genre (bzw. verschiedenen Genres wie Thriller, SF, Samuraifilm etc.) frönt. Habe kürzlich sein Debüt "Tausend Augen" von 1984 gesehen, einen Neo Noir, den ich stilistisch brilliant fand. Mehr dazu hab ich hier geschrieben.
    torrent - Magazin für serielles Erzählen

    Kommentar


    • #3
      film gesucht

      der beitrag, dass der film "planet der kannibalen" auf arte läuft ist ja leider schon mehr als 7 jahre alt.
      hat denn vielleicht jemand diesen film aus dem fernsehen aufgenommen und kann mir eine kopie davon schicken? er ist wirklich nirgendwo mehr zu haben uns ich habe es sogar schon über das kino, in dem ich mal gearbeitet habe versucht: der film hat auch keinen verleih (mehr) und kann deshalb nicht mal mehr dort gezeigt werden.

      Kommentar


      • #4
        Dieser Frage schließe ich mich dann gleich mal an .

        Es ist ja eigentlich eine Schande, dass von Blumenberg praktisch kein Kinofilm auf DVD erhältlich ist. Die drei frühen kann man wenigstens noch (teuer) gebraucht auf VHS kriegen, aber die späteren sind ja wohl weder als Video noch als DVD erschienen.
        torrent - Magazin für serielles Erzählen

        Kommentar


        • #5
          Planet der Kannibalen kommt im Herbst als DVD

          Die DVD Planet der Kannibalen erscheint im September 2013 in der Edition Deutscher Film bei Zweitausendeins. Dort erscheinen im Herbst auch die Blumenberg-Filme "Rotwang muss weg" und "Beim nächsten Kuss knall ich ihn nieder".

          Kommentar


          • #6
            Planet der Kannibalen, perfide Gameshow - YouTube

            Der Trailer war schon einmal interessant. Muss mal schauen ob Arte den nicht auch baldmal wieder bringt. Oder 3sat oder son Sender halt
            Manche führen ! Manche folgen !

            Kommentar


            • #7
              Der Film ist inzwischen tatsächlich bei Zweitausendeins erschienen, ebenso wie die beiden anderen in #5 genannten. Ich fand ihn zwar jetzt inhaltlich nicht so toll (stilistisch schon: wunderschönes Schwarz-Weiß), aber trotzdem muss man dem Versand schon dankbar sein, lange verschollene Filme von fast vergessenen deutschen Regisseuren wieder auf DVD zugänglich zu machen (neulich auch schon mit Uwe Schrader geschehen).
              torrent - Magazin für serielles Erzählen

              Kommentar

              Lädt...
              X