Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frequency

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frequency

    So, dann will ich auch mal einen Thread zu diesem Film aufmachen. Anscheinend hat das noch keiner gemacht, obwohl es der Film eigentlich wert ist.

    Also, in dem Film von 2000 geht es um einen Polizisten, der in einer alten Kiste in seiner Wohnung ein Funkgerät seines Vaters findet. Er probiert es aus und durch irgendwelche Wetterumstände, die auch vor 30 Jahren schon waren, kann der Mann seinen Vater 30 Jahre in der Vergangenheit empfangen und mit ihm sprechen.
    Sein Vater war Feuerwehrmann und ist bei einer Rettungsmission ums Leben gekommen. Über das Funkgerät kann der Sohn seinen Vater warnen, so dass dieser den Rettungseinsatz überleben konnte. Jedoch hat sich einiges in der Welt geändert dadurch, dass der Vater überlebt hat. Denn die Mutter ist Mordopfer eines Serienmörders geworden, der Krankenschwestern ermordet hat. Der Polizist befasst sich mit den Akten über die Morde und versucht mit seinem Vater in der Vergangenheit zusammen den Mord an der Mutter zu verhindern und den Täter zu fangen.

    Also ich finde, dass der Film hauptsächlich ein spannender Krimi oder Thriller ist, aber hat durch diese Funkgerätgeschichte natürlich auch Science-Fiction-Elemente. Zu einen größeren Teil ist es natürlich auch ein Familienfilm, da auch die Beziehung zwischen Sohn und Vater thematisiert wird.

    Mir gefiel der Film richtig gut und kann ihn nur weiterempfehlen. Vor ein paar Jahren habe ich mir mal in der Videothek die DVD des Films ausgeliehen und damals gefiel mir der Film schon recht gut. Vor kurzem wurde ich darauf aufmerksam, dass im aktuellen Heft der Zeitschrift Widescreen der Film als Beilage auf DVD dabei war und dann habe ich mir das Heft auch besorgt.
    Ich hätte mir auch die DVD als normale Kauf-DVD gekauft, jedoch konnte ich den Film in den großen Kaufhäusern und sonst wo nicht finden. Einige Online-Shops boten den Film zwar an, aber nicht in dem Preissegment, was mir so zusagte.
    Aber 5 € für eine Zeitschrift mit DVD ist das Geld schon wert.
    Letzten Sonntag kam der Film übrigens auch auf Pro Sieben im Fernsehen.

  • #2
    Hab ihn vor kurzem im Fernsehen gesehen und war sehr positiv überrascht, hab damals als er im Kino lief ein paar nicht so gute Kritiken gelesen und ihn deswegen nicht angesehen (ich denk mir so oft ich darf nicht auf Kritiken hören, aber tus dann doch ^^ )
    War jedenfalls sehr spannend und vor allem Dennis Quaid hab ich sehr gut gefunden.
    hermetic.at
    my last.fm

    Kommentar


    • #3
      Ich fand dem Thriller-Teil nicht sonderlich gut aufgemacht (kaum überraschungen). Die Familien-Sache hat mich ebenfalls wenig gerührt. Ganz witzig gemacht waren anfangs Ereignisse wie z.B. der Brandfleck, doch die wurden mit der Zeit ziemlich langweilig.
      Und als ST-Fan muß ich natürlich an der Zeitreiseunlogik herrummosern. Die Paradoxons, die während des Films entstanden, hätten eigentlich das Universum verschlingen müssen
      Fazit: Ich habe von dem Film mehr erwartet, habe es aber nicht bereuht, ihn mir zu gemüte geführt zu haben.
      - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
      - Icecream is a dish best served cold!
      - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

      Kommentar


      • #4
        Hierzu gibts ja sogar nen Thread.

        Also, mir gefällt dieser Film so richtig gut.
        Ich hatte ihn vor ner Ewigkeit mal auf Premiere gesehen und war absolut begeistert. Diese Vater-Sohn-Geschichte ist so genial aufgezogen und mit diesem Wetterphänomen werden die Zeiten so schön zusammengeknüpft.
        Die Idee mit dem Funkgerät ist einfach nur genial. (wenn auch sehr an den Haaren herbeigezogen )

        Na ja, irgendwann letztends habe ich den Film dann mal als DVD gesehen und musste sie mir natürlich sofort kaufen.

        Dennis Quaid mag ich als Schauspieler sowieso gerne und auch Jim Caveziel (oder wie auch immer er sich schreibt ) ist mir recht sympatisch.

        Allgemein mag ich solche Zeit-Verwurstelungs-Storys ja auch sehr gerne, aber dieser Film hebt sich in meinen Augen irgendwie ein wenig ab. Weil er mehr ist, als ein bloßer Thriller. Es steckt auch sehr viel Emotionalität in der Story.

        Insgesamt wirklich ein Klasse-Film, dem ich ohne Bedenken 5 von 6* geben kann.

        "At the very least...my butt is warm." Last words ever spoken in Paragon City/ Justice

        Chroniken des Schreckens //Coming soon: The Oro Wingmen

        Kommentar


        • #5
          Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
          Ach, der ist doch schwul der Ball!
          He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
          HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

          Kommentar


          • #6
            Wollte mir den Film zum Anfang nur anschauen, weil da 2 Schauspieler mitgespielt haben, die ich sehr gut finde.

            Hätte gar nicht gedacht, dass der Film so gut ist.

            Muss aber ehrlich zugeben, dass ich ihn nicht ganz verstanden hatte, bevor ich diese gute Inhaltsangabe gelesen habe.
            "Es ist etwas weit, weit Besseres, was ich tue, als was ich je getan habe, und es ist eine weit, weit bessere Ruhe, der ich entgegen gehe, als ich je gekannt habe."

            Kommentar


            • #7
              Also mir gefiel der Film auch sehr gut... hab ihn aber leider nur auf VHS daheim.
              Das mit dem Funkgerät is meiner Meinung nach eine tolle Idee gewesen und wie sich die "Zukunft" (in dem Fall dann die Gegenwart) dann durch, sagen wir mal, "kleine" Eingriffe doch gewaltig verändert hat...
              "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
              Cliff Burton (1962-1986)
              DVD-Collection | Update 30.01.2007

              Kommentar


              • #8
                Der Film ist der beste, den ich in den letzten zwei, drei Jahren im Fernsehen gesehen habe. Ich hoffe, mir den Film demnächst auf DVD zulegen zu können, weil er echt super gemacht wurde. Das Ende wirkt zwar ein bisschen kitschig, aber es gefällt mir doch sehr, wie sein Vater sagt, er wäre immer da gewesen.

                Kommentar

                Lädt...
                X