Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der beste Erfinder einer Serien/Film-Reihe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der beste Erfinder einer Serien/Film-Reihe

    Mich würde mal interessieren, welchen Erfinder großer Serien/Film-Projekte ihr am besten findet.
    Begründet eure Wahl!

    @Miles äh Mods
    Eine Umfrage mit Mehrfachauswahl wäre hier gut.
    Optionen:
    Gene Roddenberry - Star Trek
    J. Michael Straczynski - Babylon 5
    Peter Jackson(EDIT: Ok es war Tolkien ) - Herr der Ringe
    George Lucas - Star Wars
    173
    Gene Roddenberry - Star Trek
    35.84%
    62
    J. Michael Straczynski - Babylon 5
    26.01%
    45
    Tolkien - Herr der Ringe
    18.50%
    32
    George Lucas - Star Wars
    19.65%
    34
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Naja, Peter Jackson hat da aber rein garnichts in diesem Vote zu suchen. Er ist zwar ein klasse Regisseur, aber erfunden hat er nun wirklich nichts. Erfunden hat den HdR dann doch noch Professor Tolkien .
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Umfrage hinzugefügt

      Soso tztztz
      Zum einen ist das hier doch wohl das falsche Forum, daher werde ich den Thread mal verschieben, zum anderen hab ich die Umfrage mal hinzugefügt und bei HdR Tolkien genommen
      Banana?


      Zugriff verweigert
      - Treffen der Generationen 2012
      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

      Kommentar


      • #4
        Nun, ich denke mal dass Tolkien irgendwie komisch wirkt in dieser Liste, da er nie vor hatte eine Filmreihe zu erfinden , sondern lediglich ein Buch geschrieben hat. Insofern lasse ich ihn auch bewusst für mich persönlich außen vor.

        Meine Stimme geht ganz klar an JMS, da er es geschafft hat, eine Serie zu schaffen, die neben Akte X wohl die komplizierteste und verstrickteste Story hat, anders als Akte X dabei aber immer nachvollziehbar und schlüssig bleibt.

        Luvas hat IMO nicht wirklich viel geleistet und Roddenberry hat zwar einige neue Ideen gebracht, aber letzlich keine geniale Serie geschaffen.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          Nur so aus Neugier ... der wievielte "der/die/das beste x/y" Thread ist das eigentlich im SFF?

          WJ

          Kommentar


          • #6
            Eine brutale Umfrage:

            Wie soll man das bewerten ?

            Ich mach es kurz, ich halte sie von ihrer visionären Schöpfungskraft her alle für in Etwa gleichwertig (Roddenberry fällt leicht ab)

            Zu den genannten könnte man auch noch Frau Rowling nehmen, dann könnte ich mich immer noch nicht entscheiden.

            Leichter Favorit vielleicht JMS, aber irgendwie sind sie alle ähnlich genial.

            Kommentar


            • #7
              Ich habe mal für Tolkien abgestimmt. Star Trek und Babylon 5 habe ich nie gesehen und kann mich deswegen auch nicht dazu äußern. Die beiden Star Wars Filme habe ich zwar gesehen, aber ich muss sagen, dass sie mir bei weitem nicht so gefallen haben wie HdR. Deswegen stimme ich auch für Tolkien und sein Meisterwerk ab. Was ich nämlich auch wirklich beeindruckend bei Tolkien und HdR finde, ist, dass er es geschafft hat eine eigene Sprache zu erfinden

              Kommentar


              • #8
                Es gibt aber noch drei weitere SW-Filme, die finde ich nämlich immernoch besser als die neuen! Und mit dem Klingonischen wurde in Star Trek auch eine völlig neue Sprache erfunden! Und da ich sowieso immernoch an erster Stelle ST-Fan bin, stimme ich mal für Roddenberry!
                Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von SK-Picard
                  Es gibt aber noch drei weitere SW-Filme, die finde ich nämlich immernoch besser als die neuen!
                  Das wusste ich gar nicht. Da sieht man mal, dass ich absolut keine Ahnung von Star Wars und Star Trek etc. habe
                  Wie diese klingonische Sprache aussieht, kann ich leider nicht sagen. Gibt es denn dort auch verschiedene Zeiten, Fälle etc.? Denn wenn nicht, muss ich ehrlich sagen, würde ich es nicht als richtige Sprache bezeichnen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also mir fehlt eindeutig der gute Joss Whedon, der Schöpfer von Buffy und Angel, in der Auswahl. Und wo Akte X bereits erwähnt wurde, würde ich mir noch Chris Carter in der Umfrage wünschen. Neben dem Entwickeln seiner eigenen Shows hat er schließlich das komplette Aussehen der Fernsehserienlandschaft in den 90er Jahren mitbestimmt. Im Fahrwasser der X-Files entstand ja ein ganzer Haufen an Mystery-Serien.
                    Zuletzt geändert von Ford Prefect; 14.07.2004, 08:46.
                    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                    Kommentar


                    • #11
                      Nicht das ich für ihn stimmen würde, aber wie sieht das mit Jos Weadon für Buffy und Angel aus? IMO würde der auch dazugehören.
                      Ich denke ich stimme für G. Lucas. Der die Filme komplett sein Werk sind und er im Grunde alles selber gemacht hat. Und außerdem war er wohl der schlauste, als er auf Teile seiner Gage verzichtete und sich dafür die Mearchindising-Rechte sicherte.

                      btw. Wer hat eigentlich Stargate erfunden?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Ford Prefect
                        Also mir fehlt eindeutig der gute Joss Whedon, der Schöpfer von Buffy und Angel, in der Auswahl. Und wo Akte X bereits erwähnt wurde, würde ich mir noch Chris Carter in der Umfrage wünschen. Neben dem Entwickeln seiner eigenen Shows hat er schließlich das komplette Aussehen der Fernsehserienlandschaft in den 90er Jahren mitbestimmt. Im Fahrwasser der X-Files entstand ja ein ganzer Haufen an Mystery-Serien.
                        Ganz genau, da fehlen noch so einige. Ganz wichtig sind für mich z.B. der Schriftsteller Ian Fleming als geistiger Vater von James Bond, sowie die Produzenten Albert R. Broccoli und Harry Saltzman, die Begründer der Filmreihe.

                        Wenn man auch noch die ganzen Comicverfilmungen mit berücksichtigen will, blickt man ja bald gar nicht mehr durch.
                        Vielleicht wäre es ja am einfachsten, wenn man nach der persönlich gesehen beeindruckernsten Film-/Fernsehreihe fragen würde und nicht nach deren Schöpfer.

                        Zitat von Metathron
                        btw. Wer hat eigentlich Stargate erfunden?.
                        Eindeutig Roland Emmerich und Dean Devlin, die Macher des SG-Kinofilms. Die Serie ist im Prinzip nur geklaut.

                        Gruß, succo
                        Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Animus
                          Wie diese klingonische Sprache aussieht, kann ich leider nicht sagen. Gibt es denn dort auch verschiedene Zeiten, Fälle etc.? Denn wenn nicht, muss ich ehrlich sagen, würde ich es nicht als richtige Sprache bezeichnen.
                          Ich persönlich habe mich mit dem Klingonischen nie so richtig beschäftigt, da müsstest du mal jemanden anderen fragen!
                          Die Rache ist ein Gericht, das am besten kalt seviert wird. Es ist sehr kalt - im Weltraum!
                          Khan zu Kirk in Star Trek II - Der Zorn des Khan

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von SK-Picard
                            Ich persönlich habe mich mit dem Klingonischen nie so richtig beschäftigt, da müsstest du mal jemanden anderen fragen!
                            Gut, dann richte ich meine Frage an alle anderen, die sich mit der klingonischen Sprache auskennen: Existieren in dieser Sprache verschieden Zeiten, Fälle etc.? Denn meiner Meinung nach zeichnet das erst eine richtige Sprache aus.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mich zwar nie damit beschäftigt, aber mal gehört das es im klingonischen nur die Befehlsform geben soll. Aber ob das stimmt kann ich nicht garantieren.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X