Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dark Water

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dark Water



    "In diesem Wasser liegt eine schreckliche Wahrheit! Gestresst vom Sorgerechtsstreit, findet Yoshimi mit ihrer Tochter endlich in einer kalten Mietskaserne ein kleines Apartment. Dem ominösen, dunklen Wasserfleck an der Decke messen sie zunächst keine große Bedeutung bei - noch nicht! Kaum eingezogen, wird Yoshimi vom albtraumhaften Visionen über Begegnungen mit einem jungen Mädchen heimgesucht. Irgendwie scheinen diese unheimlichen Anzeichen in Zusammenhang mit dem Fleck an der Decke zu stehen. Mit jedem langsam und bedrohlich wirkenden Wassertropfen, wächst in der jungen Mutter das Gefühl einer unausweichlichen Katastrophe. Nach den unerklärlichen Ursachen suchend, gerät Yoshimi immer stärker in den Strudel ihrer eigenen Ängste und eines mysteriösen fremden Grauens!"
    Hier Gibt es einen Trailer (japanisch, es wird aber ohnehin kaum gesprochen und die Stimmung des Films kommt sehr gut rüber)-----> http://www.cinemovies.fr/fiche_multi...hp?IDfilm=1601

    Ich habe mir gestern Nacht diesen Film angetan und bekomme noch immer eine Gänsehaut, wenn ich jetzt daran denke. Selten hatte ich solche Angst, wie bei diesem Meisterwerk des japanischen Horrorfilms. Eine derart düstere und beklemmende Stimmung kommt nicht einmal bei dem Ausnahmefilm "The Others" auf. Das ganze beginnt sehr ruhig und melancholisch, beinahe wie ein düsteres Drama, bis sich erste seltsame Dinge ereignen, die gegen Ende im nackten Grauen Gipfeln (bei der Szene im Lift ist mir fast das Herz stehen geblieben ). Es ist zwar keinerlei Gewalt oder Blut zu sehen, da sich die Schockeffekte eher auf subtiler Ebene bewegen und sich viel im Kopf des Publikums abspielt aber für schwache Nerven ist der Film ganz sicher nicht geeignet. Dafür ist die Atmosphäre einfach zu beklemmend (die Freigabe ab 16 ist IMO absolut gerechtfertigt). Allein die perfekte, unheilvolle Soundkulisse vermittelt ein wirklich ungutes Gefühl und in manchen Szenen wagt man kaum hinzusehen, bei dem Gedanken, was da gleich auf einen zukommen kann.

    Für die Qualität von Dark Water spricht sicherlich auch, dass sich für diesen Film die Macher von "Ring" (Das Original!) verantwortlich zeichnen und ersterer diesen sogar noch übertrifft. Kaum überrascht es daher, dass die einfallslosen Amis schon wieder ein für sie zurechtgeschustertes Remake (mit Jennifer Connelly) in der Mache haben. An das Original wird es ganz sicher nicht heranreichen udn selbst wenn es nur ansatzweise an dessen Qualität anknüpft, ist es IMHO trotzdem überflüssig. Sie werden den Film wahrschenlich sowieso wieder mit kitschig-dummer Mystery-Symbolik überfrachten... typisch eben . Das einzig positive ist, dass ein breiteres Publikum auf das geniale Original aufmerksam wird.

    Fein Fazit: Noch besser als Ring und an Qualität schwer zu überbieten. Definitv eine Perle des Genres. Allen Fans mit stärkerem Nervenkostüm kann ich den Film wärmstes empfehlen (Tipp.: Alleine gucken, Licht aus, Anlage aufdrehen, Angst haben ).

    Asiatische Horrorfilme dieser Art haben es wirklich in sich. Ich werde mir nächsten Monat bestimmt noch die restlichen Ring-Filme, "The Eye" und "Ju-on: The Grudge" (ebenfalls ein US-Remake mit der tollen Buffy angekündigt. Wow, die haben wohl echt keine Ideen mehr ) angucken, die ähnlich gut sein sollen
    Zuletzt geändert von WilderKlingone; 21.08.2004, 01:32.
    Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

  • #2
    Zitat von WilderKlingone
    ... (ebenfalls ein US-Remake mit der tollen Buffy angekündigt. Wow, die haben wohl echt keine Ideen mehr ) angucken, die ähnlich gut sein sollen
    Ich kann jetzt nix zu dem Film sagen, da Horrorfilme einfach nicht mein Fall sind ....

    Aber auf Ideenlosigkeit sind diese Remakes meiner Meinung nach nicht zurückzuführen. Die Amis haben einfach was dagegen, Filme zu synchronisieren oder mit Untertiteln laufen zu lassen. Schon seit Jahrzehnten machen die von erfolgreichen, guten ausländischen Filmen lieber ein Remake als die zu synchronisieren. Schon bei "Drei Männer und ein Baby" und den Fortsetzungen war das so. Bei dem (ebenfalls französischen Film) "Mein Vater der Liebhaber" (oder so ähnlich) mit Gerard Depardieu hat der die Rolle auch in dem amerikanischen Remake gespielt.

    Deutschland ist wohl (neben Frankreich) das Land der Erde mit der grössten Synchronisationsrate bzw. -industrie. Hier käme man garnicht auf den Gedanken Filme entweder mit Untertiteln oder nur im Original ins Kino zu bringen.

    Aber das nur am Rande ... . Back to topic.

    WJ

    Kommentar


    • #3
      @WilderKlingone

      Also mir geht es genauso wie Dir. Asiatischer Horror ist unheimlicher und nicht so oberflächlich wie entsprechende Hollywood Produktionen. Daher sehe ich schon mit Grauen der US-Version von Dark Water entgegen. Bescheuerte Amis! Müssen die wirklich von allem immer eine amerikanische Version machen. Zuerst von englischen und französichen Filmen und jetzt auch noch von japanischen. Ds, ds...

      The Eye ist ziemlich scary! Ju-On ebenfalls. Nur spielt der Film stark mit typischen Grusel-Elementen aus Ring. Trotzdem ist er wesentlich besser als Ring.

      Wußtest Du, daß Wasser für die Asiaten so etwas ist wie Wind und Gewitter bei Nacht für uns Europäer? Das ist der Grund dafür, daß auch in anderen asiatischen Horrorfilmen dieses Element immer wieder verwendet wird.

      Ring aber fand ich eher langweilig. Als die Olle aber aus dem Fernseher kroch stand bei mir der gesamte rudimentäre Haarwuchs zu Berge.

      Wenn Du Dir mal asiatische SF antun willst empfehle ich dir den japanischen Film Returner und den koreanischen Film 2009 - Forgotten Memories (wenn Du sie nicht eh schon kennst). Beide sind schon in deutsch raus. Ich sehe die Filme übrigens lieber im Original mit Untertiteln. Auch wenn ich nix verstehe. Es kommt irgendwie besser!

      Ein ganz irrer Film ist der kürzlich ins erschienene jap. SF-Film CASSHERN.
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        @Rhiannon
        Danke für die Empfehlungen. Werde mich nach mehr von der Sorte umschauen. Leider ist die Auswahl hier bei uns nicht allzu groß (koreanische Filme interessieren mic auch sehr). Ich bin froh, dass zumindest die bekanntesten Vertreter hier veröffentlicht werden. Leider hindert mich am Bezug von Importen das Nicht-vorhanden-sein einer Kreditkarte .

        Ich sehe mir auch lieber Filme in der OMU an, egal in welcher Sprache und zwar aus dem selben Grund wie du. Bei "Dark Water" waren die Leute von Highlight Film nur leider so blöd, zwar eine japanische Tonspur mit drauf zu packen, aber keine Untertitel . Muss aber sagen, dass die deutsche Synchro hier wirklich mal gut geworden ist.

        Mir hat der Film übrigens auch besser als "Ring" gefallen, da die Geschichte weniger befremdlich ist und das Ende, so unheimlich es auch sein mag, gleichzeitig eines der mitreißendsten ist, dass ich kenne. Ein weiteres Lob geht auch an die herausragenden Darsteller!

        Wirklich ein toller Film! 6/6 Sterne


        @Warp Junkie
        Ich verstehe schon, was du meinst nur finde ich solche Remakes trotzdem einfach überflüssig. Ich meine, das Original ist gerade mal 2 Jahre alt *g*. Ich fände es besser, wenn sich amerikanische Filmemacher eher von diesen tollen Streifen inspirieren lassen und nicht immer gleich kopieren und wirres Zeug dazudichten .
        Ich will jetzt echt nichts pauschalisieren, denn wenn man Filme wie "Donnie Darko" anguckt, sieht man, dass auch von dort noch klasse Produktionen erscheinen können
        Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von WilderKlingone
          @Warp Junkie
          Ich verstehe schon, was du meinst nur finde ich solche Remakes trotzdem einfach überflüssig. Ich meine, das Original ist gerade mal 2 Jahre alt *g*. Ich fände es besser, wenn sich amerikanische Filmemacher eher von diesen tollen Streifen inspirieren lassen und nicht immer gleich kopieren und wirres Zeug dazudichten .
          He ... ich wollts nur erklären, nicht verteidigen. Das die Remakes überflüssig sind is klar.

          WJ

          Kommentar


          • #6
            Ich habe „Dark Water“ vor einiger Zeit gesehen und kann nur zustimmen. Ein kleines, angsteinflößendes Meisterwerk, das zudem noch völlig unblutig daherkommt.

            Ich denke doch es ist ok, wenn wir uns in diesem Thread auch über das Genre-Kino aus Asien im Allgemeinen unterhalten.
            Ich habe außer „Dark Water“ bisher die vier Ring-Filme gesehen, wobei der vierte „Ring: Spiral“ aber ziemlicher Mist ist. Eigentlich war er ja der zweite Teil der Reihe, aber wie ich gelesen habe, war er den Machern selbst zu absurd und so verschwand der Film erst mal in der Versenkung.
            Am besten finde auch ich hier den ersten Teil und ich finde ihn auch besser als das US Remake.

            Der mit Abstand gruseligste und verstörernste Film den ich überhaupt je gesehen habe ist aber dieser hier:

            Ju-on: The Grudge

            Die junge Rika Nishina ist Altenpflegerin. Eines Tages wird sie von ihrem Chef gebeten, nach einer bettlägerigen Frau zu sehen. Rika ahnt jedoch noch nicht, was sie erwartet. Sie findet die alte Frau völlig verwahrlost und apathisch vor sich hinstammelnd in ihrem Haus vor. Doch die Sache wird noch unheimlicher: In den Mauern gehen seltsame Dinge vor sich und Rika sieht sich dem puren Bösen unmittelbar gegenüber. Auf dem Haus scheint ein geheimnisvoller Fluch zu liegen, vor dem es kein Entkommen gibt.
            Falls man zur Sensibilität neigt, sollte man sich diesen Film wirklich nicht nachts alleine anschauen. Bedauerlicherweis wusste ich das vorher nicht.
            Allerdings ist es hier manchmal etwas schwer der Dramaturgie zu folgen, da der Film auf mehreren Zeitebenen spielt. Ich denke auch, das asiatische Dramaturgie für uns Europäer ohnehin immer etwas schwerer zu entschlüsseln ist.

            Was übrigens Japan für das Horror-Genre darstellt, ist Südkorea mittlerweile für die SciFi. Da gibt es auch schon einige bemerkenswerte Meisterwerke, allerdings habe ich bisher noch keins davon gesehen.

            Gruß, succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              Sieht aus, als bin ich nicht der einzige hier, dem diese Art von Filmen zusagt

              Schade, dass ich erst so wenige dieser Art kenne bisher. Werde aber auf jeden Fall die wichtigsten nachholen. "Ju-on" und "The Eye" sind jedenfalls meine nächsten 2 DVDs .
              Kennt ihr vielleicht auch ein paar südkoreanische Vertreter des Genres? Sollen auch sehr gute dabei sein.

              Einen Film, der zum teil in diese Richtung geht, habe ich noch in meiner Sammlung:



              Eine Serie von furchtbaren und schockierenden Morden erschüttert die Stadt. Alle Köpfe der Opfer wurden abgeschlagen und die Gehirne wie Fleisch gekocht. Zwei Detektive finden allmählich heraus, dass der Mörder kein Mensch sein kann. Stattdessen eine übernatürliche Kraft die von verschiedenen Menschen Besitz ergreifen kann.

              ofdb.de
              Ist zwar weniger unheimlich, da es sich mehr um einen Mystery-Thriller ala Akte X handelt und die Story auch nicht gerade neu ist, aber trotzdem äußerst spannend und zum Teil recht blutig. Außerdem spielt auch in diesem Film Wasser eine tragende Rolle .
              Der Film gefällt mir auch aufgrund der sympathischen Charaktere, mit denen man im Lauf der Geschichte immer mehr mitfiebert und einer guten Portion schwarzem Humor.

              Kann ich auf jeden Fall auch weiter empfehlen, wenn man dem fantastischen Film nicht abgeneigt ist.
              Wer nähmlich mit h schreibt, ist dähmlich!

              Kommentar


              • #8
                B ist du ned, ich liebe solche filme
                habe Dark Waer auch vor monaten gesehen, und kann deinem Beitrag über diesen Film nur 100% zustimmen

                Okay, ich habe den film ned allein gesehen, ich musste die hand von jemanden halten :P

                Leider gibt es nicht wirklich viele filme solcher qualität auf dem markt

                Kommentar


                • #9
                  Hier ein paar Bilder aus dem koreanischen Film Natural City. Eine gute Mischung aus schöner Story und guter Action. Im Endeffekt ein asiatischer Blade Runner, auch was das Optische und das Erzähltempo angeht. Die Asiaten lassen sich in den neueren Filmen sowieso mehr Zeit mit dem Erzählen einer Geschichte als die Amis in vergleichbaren Filmen. Ich persönlich finde das auch gut so.

                  Es geht um einen Mann einer Spezialeinheit, die Kampfcyborgs jagt. Ausgerechnet er hat einen weiblichen Cyborg als Gesellschafterin Zuhause und hält sich nicht an das Ablaufdatum der Maschine. Er entwickelt Gefühle für sie und wünscht sich nichts sehnlicher als sie behalten zu können. Ein Eigner, der seinen Cyborg aber nicht zum verschrotten abgibt wird zum Kriminellen. So versucht er Chips aus anderen (zur Strecke gebrachten) Cyborgs auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen um die Persönlichkeit seines Cyborgs (durch eine illegale Operation) zu erhalten.

                  Hier ein paar Bilder aus dem Film:





                  HOFFNUNG ist alles!

                  Kommentar


                  • #10
                    Dark Water...

                    heißt das nicht Darth Vader? *scnr*
                    »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                    Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                    Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                    Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Gestern Abend lief ja die amerikanisierte Version von Dark Water!
                      Ich fand den Film eigentlich gar nicht schlecht, wobei ich ihn mehr traurig als gruselig fand!
                      Das einzige das wirklich gruselig aussah, war dieser Wasserfleck an der Decke!
                      "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                      Homer J. Simpson

                      Kommentar


                      • #12
                        Stimmt. Ein solider Gruselstreifen, düsteres Ambiente, inhaltlich stimmig. Ich hoffe, ich bekomme auch mal die Originalversion zu Gesicht. Bei nahezu jedem amerikanisch nachgeäfften Streifen fand ich bislang das Original besser.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
                          Gestern Abend lief ja die amerikanisierte Version von Dark Water!
                          Ich fand den Film eigentlich gar nicht schlecht, wobei ich ihn mehr traurig als gruselig fand!
                          Das einzige das wirklich gruselig aussah, war dieser Wasserfleck an der Decke!

                          Ich fand es ehrlich gesagt traurig , dass ich mir denn Film damals im Kino ansah

                          Der Film war mir einfach zu oberflächlich, was denn Spannungsaufbau betrifft. Das Original ist viel mysteriöser und besser in Szene gesetzt als das Remake. Die Besetztung an Darstellern war zwar gut, jedoch kann die Kopie für mich nur schwach an die unvergänglichen und subtielen Horrormomente aus dem Original anknüpfen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Keymaster Beitrag anzeigen
                            Ich fand es ehrlich gesagt traurig , dass ich mir denn Film damals im Kino ansah

                            Der Film war mir einfach zu oberflächlich, was denn Spannungsaufbau betrifft. Das Original ist viel mysteriöser und besser in Szene gesetzt als das Remake. Die Besetztung an Darstellern war zwar gut, jedoch kann die Kopie für mich nur schwach an die unvergänglichen und subtielen Horrormomente aus dem Original anknüpfen.
                            Dieser Film lief tatsächlich auch im Kino? Hm, zudem Zeitpunkt war mein Geist wohl in anderen Sphären...

                            Das Original hab ich leider nicht gesehen, aber aufgrund der positiven Beiträge hier im Thread, scheint er ja um längen besser zu sein als die amerikanische Version.
                            "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                            Homer J. Simpson

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mister Cavit Beitrag anzeigen
                              Dieser Film lief tatsächlich auch im Kino? Hm, zudem Zeitpunkt war mein Geist wohl in anderen Sphären...

                              Das Original hab ich leider nicht gesehen, aber aufgrund der positiven Beiträge hier im Thread, scheint er ja um längen besser zu sein als die amerikanische Version.

                              Der Film lief vor ungefähr drei Jahren bei uns in denn Kinos, damals hab ich von der eigentlich recht postiven Kritik gehört und darauf folgte natürlich ein spontaner Besuch im nächsten Kino. Nur leider war ich dann was denn Inhalt des Films angeht schon etwas enttäuscht, ich hab nähmlich ein paar Wochen davor das Original gesehen, dass überaus genial war . Jedoch wie ich schon sagte konnte die westliche Kopie der Originalfassung sprichwörtlich nicht das Wasser reichen.

                              Ich empfehle dir wenn du das Remake gemocht hast, wirst du das Original lieben .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X