Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Superman" Christopher Reeve ist tot

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Superman" Christopher Reeve ist tot


    "Superman" Christopher Reeve ist tot

    Der amerikanische Schauspieler Christopher Reeve, der als "Superman" Filmgeschichte schrieb, ist tot. Er wurde 52 Jahre alt. Wie der amerikanische Nachrichtensender CNN am Montag berichtete, hat Reeve am Samstag überraschend einen Herzstillstand erlitten. Später sei er ins Koma gefallen. Am Sonntag sei er in seinem Haus in New York gestorben. Der frühere "Superman"-Star hatte sich vor neun Jahren bei einem Reitunfall den Hals gebrochen und saß seither querschnittsgelähmt im Rollstuhl.


    Kampf gegen Querschnittslähmung

    Statt sich seinem Schicksal zu ergeben, kämpfte Reeve fortan für die Forschung mit Stammzellen. Diese könnte Querschnittsgelähmten aus dem Rollstuhl helfen, meinte er. Reeve selbst hatte durch eisernen Willen und ein strenges Übungsprogramm wieder mehr Kraft in Armen und Beinen bekommen. Sein Versprechen, eines Tages wieder eigenständig zu gehen, konnte er nicht mehr erfüllen.
    Quelle

    Das kam jetzt wirklich überraschend. Seine Supermann-Filme mochte ich wirklich sehr und im Umgang mit seiner Lähmung war er ein Vorbild für uns alle.
    Schade...

    succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Hat mich ziemlich getroffen.

    Vor allem ist mir Reeve auch aktuell ein Begriff, durch seine Rolle als "Dr. Virgil Swann" und der Superman - Spin-Off Serie "Smallville". Dieser Charakter war zwar nicht sonderlich aktiv, aber relativ wichtig und ich bin mal gespannt, ob er gestrichen oder von einem anderen Darsteller verkörpert wird.
    Bisher passierte folgendes:
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
    Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
    Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

    Kommentar


    • #3
      Der Mann hatte auf jeden Fall seelische Stärke! Schade um ihn. Hätte es gerne gesehen, daß er es schafft seine Behinderung zu besiegen.
      HOFFNUNG ist alles!

      Kommentar


      • #4
        Der Tod von ihm hat mich sehr getroffen.
        Er war für mich immer eine Art Vorbild für Stärke, ich habe ihn wirklich sehr bewundert...
        DAS TOS ROLLENSPIEL

        Kommentar


        • #5
          Als Schauspieler fand ich ihn eher mittelmäßig. Aber seine menchliche Seite war sehr beeindruckend. Der Wille mit dem er gegen seine Lähmung angekämpft hat! *Respekt*

          PS: Markant ist, das eine Druckwunde für den Herzstillstand verantwortlich sein soll. Eine Wunde die stark entzündet war und häufig bei Querschnittgelähmten und Bettlägrigen vorkommt.

          Kommentar


          • #6
            Succo Wie ich grade so feststelle bist du ja auch sehr an sollch doch nicht ganz so leicht zu sprechenden Themen sehr mit Herz dabei . Das freut mich doch sehr Ganz so schlimm hat es mich ,zum Glück nicht getroffen . Aber trotzdem nen riesen an Herrn Reeve. Würd mich sehr sehr freuen öffters mit dir zu posten Grüße Liberty
            Freiheit ist nicht, daß man tun kan, was man will, sondern daß man nicht
            zu tun braucht, was andere wollen.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Liberty
              Succo Wie ich grade so feststelle bist du ja auch sehr an sollch doch nicht ganz so leicht zu sprechenden Themen sehr mit Herz dabei . Das freut mich doch sehr Ganz so schlimm hat es mich ,zum Glück nicht getroffen . Aber trotzdem nen riesen an Herrn Reeve. Würd mich sehr sehr freuen öffters mit dir zu posten Grüße Liberty
              Eine wirklich bewundernswerte Einstellung. Ich selbst bin nicht betroffen, aber ich habe vor einigen Jahren miterlebt, wie ein damaliger Kollege einen schweren Arbeitsunfall hatte. Seit dem ist er von der Hüfte abwärts gelähmt. Schockierend war für mich vor allem wie schnell und unerwartet so etwas passieren kann. Das kling jetzt wie eine Phrase, aber dadurch habe ich auch gelernt, nicht immer alles so selbstverständlich zu nehmen.

              Ich hoffe auch, dass wir uns öfters lesen.

              Gruß, succo
              Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

              Kommentar


              • #8
                Da hast du absolut recht , vor meinem Unfall habe ich mich überhaupt nicht mit diesem Thema auseinandergesetzt . Ich finde das diese Themen ,leider viel zu wennig Beachtung finden . Die meisten Menschen denken nur noch an sich selbst , schlimm genug deswegen bin ich froh im Netz zu sein und mit netten Leuten wie hier im Forum zu Posten Gruß Liberty
                Freiheit ist nicht, daß man tun kan, was man will, sondern daß man nicht
                zu tun braucht, was andere wollen.

                Kommentar

                Lädt...
                X