Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Große Haie - Kleine Fische

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Große Haie - Kleine Fische


    Als ein herabfallender Anker dem fiesen Sohn vom schlimmsten Hai-Mafioso seines Riffs den urplötzlichen Garaus bereitet, nutzt der zufällig anwesende kleine Fisch Oscar die seiner Meinung nach günstige Gelegenheit, um sich vor seinen Freunden als unbezwingbarer Haikiller zu produzieren. Der neue Ruf als kriminelles Schwergewicht, so die Spekulation des Aufschneiders, könnte ihm eine Anstellung bei der Konkurrenz und dadurch den ersehnten Aufstieg in der Nahrungskette bescheren. Pech bloß, dass aus dreistem Spiel schnell tödlicher Ernst wird.

    Quelle: www.kino.de

    Dieser Film hat meine Erwartungen wirklich übertroffen. Eigentlich dachte ich, es würde nur ein "Findet Nemo"-Abklatsch werden; was aber schlussendlich nicht der Fall war. Der Film ist lustig und kurzweilig von vorne bis nach hinten und genauso wie "Findet Nemo" nicht nur etwas für Kinder.
    Ziemlich viel Hip Hop gab es in dem Film, was eigentlich überhaupt nicht meine Musikrichtung ist; aber dennoch hat es mich gar nicht gestört.
    Und etwas kurioses ist mir noch aufgefallen: Als Oscar zum ersten Mal ins Bild kam, dachte ich: Der sieht aus wie Will Smith. Da höre ich auch schon Zefi sagen: "Der sieht ja aus wie Will Smith" Umso witziger, dass er im Original auch von ihm synchronisiert wird. Die deutschen Stimmen passen auch sehr gut. Vor allem die Mafiosi-Haie fand ich in dieser Hinsicht sehr gelungen. Und natürlich auch die zwei "elektrischen" Jamaica-Quallen
    Mein Fazit: Wirklich herzig und sehenswert
    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
    Meine Musik: Juleah
Lädt...
X