Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

In 80 Tagen um die Welt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • In 80 Tagen um die Welt

    Das war ne Kino Woche
    In 80 Tagen um die Welt

    Inhalt
    Der Erfinder Phileas Fogg (Steve Coogan) ist seiner Zeit um Lichtjahre voraus. Während die akademische Elite im London gegen Ende des 19. Jahrhunderts grundsätzlich davon ausgeht, dass "alles, was wert ist, erfunden zu werden, bereits erfunden worden ist", beschäftigt sich der exzentrische Tüftler mit der Entwicklung von Flugmaschinen, den Gesetzen der Elektrizität und den Geheimnissen des Inline-Skatens.
    Neben der unverhohlenen Missachtung, mit der die Fachwelt seinem Forscherdrang gegenübersteht, stößt Foggs Experimentierwut auch beim eigenen Personal nicht eben auf besondere Beliebtheit. Kein Kammerdiener will auf ewig Versuchskaninchen sein, der letzte hat fristlos gekündigt, als ein Hochgeschwindigkeitsversuch buchstäblich nicht die Kurve kriegte. Erfreulicherweise findet sich flugs ein neuer Freiwilliger. Freilich kann Phileas Fogg nicht ahnen, dass Passepartout (Jackie Chan) nur zur Tarnung in seine Dienste ging.
    Der kleine Chinese mit dem verschmitzten Lächeln wird von jedem Bobby in ganz Großbritannien gesucht. Er ist der freche Dieb, der in die Bank von England eingebrochen ist, um einen Jade-Buddha zu entwenden, den die Despotin General Fang (Karen Joy Morris) als Gegenleistung für britische Militärhilfe hinterlegt hat. Passepartout hat gelobt, dass wertvolle Kleinod, das zuvor aus seinem Dorf gestohlen wurde, seinen rechtmäßigen Besitzern zurückzubringen. Dabei kommt es gelegen, dass er Phileas Fogg auf eine Wettfahrt um die ganze Welt begleiten soll. Denn die Route führt direkt nach China. Und das Reisetempo heißt Höchstgeschwindigkeit. Von diversen humorvoll abenteuerlichen Zwangspausen abgesehen...

    Bewertung
    Ist halt ein Film mit Jackie Chan. Viel Aktion und lustige Unterhaltung, so wie es sein muss. Die Geschichte mit den 80 Tagen um die Welt ist auch cool und wurde gut mit Jackies Aktion verbunden

    Trailer
    "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
    "Do or do not, there is no try" Yoda
    "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

  • #2
    Ich kenne noch die alte Verfilmung von Jules Vernes Roman. Und fand ihn schon damals gut.

    Allerdings bin ich kein Jackie Chan Fan. Er ist ein guter Artist und Stuntman - keine Frage. Aber seine Filme sind mir meist zu "albern". Kann mit dem Humor nichts anfangen. Ich weiß nicht wie weit sich das auf die Neuverfilmung auswirkt.....

    Kommentar


    • #3
      Hmm, auch wenn ich den Film noch nicht gesehen habe, so finde ich das ganze doch als eine etwas zu freie Interpretation der Buchvorlage - ich meine außer dem Umstand der Weltreise und den Namen von Fogg und seines Dieners hat das ganze nun überhaupt nichts mehr mit dem original von Jules Verne zu tun...

      Da sehe ich mir lieber die ziemlich gute, aber auch alte Verfilmung mit David Neven an, die gerade heute wieder im Fernsehen lief...

      Kommentar


      • #4
        Nun Disney-Verfilmungen haben meist außer dem Titel nichts mit dem Original zu tun (siehe diverse Zeichentrickfilme wie etwa "Hercules" usw.). Werde mir "In 80 Tagen um die Welt" vermutlich von der Videothek holen. Eigentlich gefällt mir der Großteil der Jackie-Chan-Filme (allen voran "Rush Hour" und "Shanghai Noon"), Geld werde ich dafür aber keines ausgeben.

        Kommentar


        • #5
          Gut

          Die Premiere im Österreichischen TV lief Vorgestern auf ATV+ habe mir den Film angesehen. Der Film ist wie immer ein Lachschlager, nur erinnert er mich doch sehr stark an Shanghai Noon 2.

          Die Französin war wirklich hübsch, gute wahl für Phileas Fogg, die geschichte war zwar sehr stark verändert aber aktzeptabel. Der Film bekommt von mir eine 2

          Kommentar


          • #6
            Ich hab ihn mir neulich auf DVD geleistet und muss sagen: es ist die bisher freieste Adaption des Stoffes die ich kenne (vor allem um "Passepartout" hineinzubekommen, Jackie Chan ist ja eben auf eine ziemlich enge Bandbreite von Rollen festgelegt, Kung Fu ist seine Spezialität.)
            Die Steampunk-Maschinen waren ebenfalls ein netter Schmunzelfaktor

            wenn man sich aber an die dazu nötigen Abweichungen von Vernes Buch gewöhnt hat, war es durchaus ein unterhaltsamer Film. Nicht umsonst habe ich einen der Sprüche von Fogg in meine Sig aufgenommen

            Keine umwerfende Verne-Verfilmung, kein an sich brillianter Film, aber für ein wenig harmlose Unterhaltung genau richtig.
            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

            Kommentar


            • #7
              Hab den Film voriges Jahr im TV gesehen. War ganz nett gemacht. Ein paar gute Gags. Vor allem gefiel mir Schwarzenegger als Prinz.

              Netter Film für einen gemütlichen Abend zum Hirnausschalten. Mehr kann ich nicht mehr schreiben, da es doch kein Film ist, der einem sonderlich lange im Gedächtnis bleibt.

              4 Sterne!

              Kommentar


              • #8
                Also ich finde den Film klasse, er ist leicht und unbeschwert und bietet einfach nur gute Kinounterhaltung!

                Es ist ein leichtes Abenteuer bei dem man mit einem guten Gefühl aus dem Kino geht und sich nicht am liebsten selbst umbringen möchte wie z.B. nach "I am Legend" oder "Sieben"!

                Ich habe den Film damals mit einer Freundin zusammen im Kino gesehen, weil er zu diesem Zeitpunkt schon fast nirgendwo mehr lief sind wir in ein kleines winziges Kino gegangen das sich im Keller befand, aber ich habe gute Erinnerungen an diesen Kinoabend, es war ein schöner unbeschwerter Abend das aber auch dem Film zu verdanken war!

                Kommentar


                • #9
                  Mir hat der Film sehr gut gefallen. Die Story fand ich spannend und mitreißend, die Charaktere konnten überzeugen und für den Spaßfaktor wurde auch gesorgt. Gelungen fand ich Arnold Schwarzeneggers Auftritt als Prinz Hapi, sowie Luke Wilson als Orville Wright und Owen Wilson als Wilbur Wright gut in die Story integriert wurden. Klasse und optisch ansprechend fand ich Karen Mok als die böse Gegenspielerin General Fang. Somit gibt es gute vier von sechs Sterne von mir.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich bin begeisterter Jules-Vernes-Leser, der Film hatte ja mit dem Buch nicht viel zu tun. Aber witzig fand ich ihn trotzdem. Es wurde halt ein Action-Comedy-Film draus gemacht, aber das muss ja nicht schlecht sein.
                    "Tastatur... Wie rückständig!" (Star Trek IV)

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke, wem die üblichen Filme mit Jackie Chan nicht gefallen, oder wer nicht auf Kung-Fu-Kampfszenen steht, für den ist der Film wohl nichts. Mir persönlich hat er Spaß gemacht und mein Urteil ist: sehenswert. Chans Action gibt dem Film was Heiteres.
                      und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von antivirus Beitrag anzeigen
                        Ich denke, wem die üblichen Filme mit Jackie Chan nicht gefallen, oder wer nicht auf Kung-Fu-Kampfszenen steht, für den ist der Film wohl nichts. Mir persönlich hat er Spaß gemacht und mein Urteil ist: sehenswert. Chans Action gibt dem Film was Heiteres.
                        Ich kann dem nur zustimmen.Ich finde diesen Film auch gut.
                        http://www.youtube.com/user/freshhellseries
                        http://data2364.wordpress.com/
                        https://twitter.com/#!/Data2364


                        Kommentar

                        Lädt...
                        X