Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Constantine

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Constantine

    Story:
    John Constantine (Keanu Reeves) war in der Hölle. Und ist zurückgekehrt.

    Er kam mit einer Gabe auf die Welt, die er verabscheut: Er kann Halbblut-Engel und -Dämonen erkennen, die sich als Menschen tarnen und in unserer Welt leben. Und diese schrecklichen, überdeutlichen Visionen trieben ihn in den Selbstmord. Doch er wurde gegen seinen Willen wiederbelebt und muss sich jetzt erneut unter den Lebenden behaupten. Von nun an trägt er das Kainsmal des Selbstmörders, der eine zweite Chance bekommt – eine Gratwanderung zwischen Himmel und Hölle. Vergeblich hofft er auf Erlösung, indem er die Schergen des Bösen bekriegt.

    Constantine ist allerdings kein Heiliger. Die Welt um ihn herum ernüchtert ihn zusehends, mit dem Jenseits kann er erst recht nichts anfangen – also ergibt er sich dem Alkohol und den Ausschweifungen: ein verbitterter Held, der nichts mehr hasst als das Heldentum. Constantine kämpft um unsere Seelen, aber er lehnt unsere Bewunderung und Dankbarkeit ab – und unser Mitgefühl sowieso.

    Er will einfach nur, dass der Spuk endlich vorbei ist. Als eine skeptische Polizeidetektivin (Rachel Weisz als Angela Dodson) verzweifelt, weil sie den geheimnisvollen Tod ihrer geliebten Zwillingsschwester nicht aufklären kann, bittet sich Constantine um Hilfe. Ihre gemeinsame Odyssee führt die beiden in die Welt der Dämonen und Engel, die sich unter der Fassade des heutigen Los Angeles verbirgt. Mitten in den katastrophalen Ereignissen einer anderen Dimension müssen sie Farbe bekennen und ihren ganz persönlichen Frieden mit der Welt schließen – koste es, was es wolle.

    Filminfo:
    Titel: Constantine
    Genre: Fantasy-Horror
    Land/Jahr: USA/2005

    Regie: Francis Lawrence
    Darsteller: Keanu Reeves, Rachel Weisz
    Verleiher: Warner Bros.

    Trailer:
    Trailer #1
    Trailer #2

    Offizielle Homepage:
    http://wwws.warnerbros.de/constantine/

    Starttermin:
    18. 02. 2005

    ----------------------

    Die Trailer sind etwas bizarr. Könnte aber dennoch ganz nett werden ...
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von cmE; 25.01.2005, 15:08.

  • #2
    Ich habe den Trailer im Kino gesehen. Aber fand den nicht so besonders. im moment kommen viele Filme raus, die mit diesem Thema zu tun haben. Blade III, Underworld, Hellboy, Van Helsing usw. das wird allmälich ein wenig zu viel. vielleicht in ein paar Jahren wieder
    Außerdem komme ich von Keanu Reeves als Neo nicht weg, das wird auch immer so bleiben. Das passt einfach nicht mehr
    "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
    "Do or do not, there is no try" Yoda
    "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

    Kommentar


    • #3
      Hab den Trailer letztens im Kino gesehn... sah gar nicht mal so schlecht aus.
      Aber es hat mich von den Effekten sehr an Matrix erinnert, ich kann mir nicht helfen.
      "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
      Cliff Burton (1962-1986)
      DVD-Collection | Update 30.01.2007

      Kommentar


      • #4
        Zitat von RvC-Neelix
        Hab den Trailer letztens im Kino gesehn... sah gar nicht mal so schlecht aus.
        Aber es hat mich von den Effekten sehr an Matrix erinnert, ich kann mir nicht helfen.
        Habe eben die Werbung im Fernsehen gesehen. Sah genial aus.

        Die Musik hat mir auch gefallen.

        Mal abwarten ob ich reingehe.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von RvC-Neelix
          Aber es hat mich von den Effekten sehr an Matrix erinnert, ich kann mir nicht helfen.
          Ja ging mir genauso, erinnert schon an Matrix irgendwie... spielt Keanu Reeves jetzt nur noch ähnliche Rollen? Wenn man sich die Parallelen des Charakters Constantine mit Neo anschaut drägt sich der Vergleich ja geradazu auf.
          "But men are men; the best sometimes forget."
          "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
          "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
          "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

          Kommentar


          • #6
            So. Ich war gestern in der Sneak und Constantine kam. Nachdem ich ja den Trailer gesehen habe, wollte ich den Film eigentlich nicht sehen. Und ich hatte recht, der Film ist zwar ein bisschen besser als der Trailer aber nicht viel. Irgendwie ergibt die ganze Story auch keinen Sinn. Ziemlich dämlich. Die Effekte sind teilweise ganz nett, aber nicht besonderes. Was mich aber positiv überrascht hat, dass ich Kenu nie als Neo gesehen habe. Jedoch kann ich diesen Film nicht wirklich weiterempfehlen
            "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
            "Do or do not, there is no try" Yoda
            "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

            Kommentar


            • #7
              Ich war eben in Constantine.

              Der Film hat mich positiv überrascht. Ich hab mich mehr oder weniger überreden lassen, mit reinzugehen und nach einigen mießen Kritiken im Vorfeld (z.B. TV Spielfilm) hatte ich kurz vor Filmbeginn die Entscheidung etwas bereut.

              Aber Film war gar net so schlecht. Ok, der Superstreifen war es nun wirklich nicht, aber wenn ich ihn mal mit anderne Comic-Verfilmungen oder Fantasyfilmen vergleichen soll (und eigentlich ist es eine Comic-Verfilmung, basierend auf den Hellblazer-Comics), dann finde ich ihn deutlich besser als z.B. Hulk, Daredevil, Van Helsing oder Die Liga der aussergewöhnlichen Gentleman.

              Ich würde ihn etwa mit Hellboy auf eine Stufe stellen wollen, jedoch bei weitem kein Spiderman.

              Wer das Kinogeld sparen will, der sollte aber auf jeden Fall zur DVD greifen, sobald sie im Verleih ist.
              Vor allem Rachel Weisz macht eine gute Figur (das ist nicht nur optisch gemeint *duck*).
              Bisher passierte folgendes:
              Am Anfang wurde das Universum erschaffen.
              Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.
              Douglas Adams: Das Restaurant am Ende des Universums

              Kommentar


              • #8
                Habe ihn gestern Abend auch im Kino gesehen. Die Vorschau hat mir schon gut gefallen, weshalb ich auch gleich am ersten Tag rein wollte. Insgesamt bin ich zufrieden ... Es gibt einige Szenen welche extrem kitschig sind, aber das Gesamtbild is doch ganz gut. Ein paar humorige Kommentare - nicht zu übertrieben - und die düstere Stimmung machen den Film schon ansehnlich.

                Ich würde Constantine nicht mit einer anderen Comicverfilmung vergleichen, denn dieser war (zumindets kam es mir so vor) wesentlich ernster - wenngleich es 1-2 Szenen gab welche unfreiwillig komisch waren.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe ihn auch gestern gesehen. Ich fand ihn ganz passabel.
                  Nur wundere ich mich bei der Story über Gabriel, was seine Intention ist Satans Sohn (nach)zuhelfen und überhaupt noch, dass Satan nicht über die Machenschaften seines Sohnes bescheid weiss...

                  Und weil einige Vergleiche zu Filmen á la Hellboy usw gezogen wurden, ich habe die alle (bis auf Van Helsing, der aber echt grottig war bzw ein Kinderfilm) nicht gesehen, kann von daher also nichts sagen.
                  Was Matrix betrifft...einige Handlunsgsweisen bzw Beegungen die Reeves machte erinnerten mich auch an Neo.

                  ps: und die Botschaft des Films an Raucher: bist du Gläubig, wird dir der Lungenkrebs genommen (obwohl das ja Satan war, aber wer nimmt das schon so genau)
                  Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                  Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Eye-Q
                    Ich habe ihn auch gestern gesehen. Ich fand ihn ganz passabel.
                    Nur wundere ich mich bei der Story über Gabriel, was seine Intention ist Satans Sohn (nach)zuhelfen und überhaupt noch, dass Satan nicht über die Machenschaften seines Sohnes bescheid weiss...
                    Das der Vater nicht weiß, was der Sohn macht scheint auch ein wenig merkwürdig aber der ganze Film ist so.
                    Gabriels absicht war es die Hölle auf Erden zu schaffen. Gabriels Meinung nach würden die Überlebenden die einzigen sein, die es wert sind in den Himmel zu kommen

                    ps: und die Botschaft des Films an Raucher: bist du Gläubig, wird dir der Lungenkrebs genommen (obwohl das ja Satan war, aber wer nimmt das schon so genau)
                    Nein Nein. Das ist nicht richtig. Erst wenn du 2 mal gestorben bist, lohnt es sich aufhören zu rauchen
                    "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
                    "Do or do not, there is no try" Yoda
                    "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

                    Kommentar


                    • #11
                      Kann mich in meinem Gesamt-Fazit nur den Vorpostern anschließen, was ich allerdings nochmal extra betonen möchte, ist, dass mir Satan - auch wenn er nur sehr kurz vorkommt - sehr gut gefallen hat.

                      Achja, was imho auch recht erfrischend war, ist die Tatsache, dass die beiden Hauptpersonen sich mal nicht kriegen und keine Paar werden/sind.
                      Why do you like metal: It's the most honest music form, and it communicates directly with my heart. (Joacim Cans, HammerFall)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Frank Grimes
                        Kann mich in meinem Gesamt-Fazit nur den Vorpostern anschließen, was ich allerdings nochmal extra betonen möchte, ist, dass mir Satan - auch wenn er nur sehr kurz vorkommt - sehr gut gefallen hat.
                        What he said ... Satan hat auf alle Fälle gerockt . Ansonsten war der Film so lala. Ich kann mit Religiosität und dem unbedingten Glauben an Gott nicht wirklich viel anfangen, deshalb mag viel an mir vorbeigegangen sein. Das aber Gott und der Teufel nur ne Wette abgeschlossen haben, wer mehr Seelen bekommt is irgendwie witzig. Und Satan war auf jeden Fall mal gut drauf.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich sach mal, der Film war soweit ganz ok, auch wenn er teilweise irgendwie nicht zu wissen schien, ihn welche Richtung er sich entwickeln sollte. Teilweise versuchte er irgendwie spannend zu sein, und dann kamen wieder irgendwelche albernen Gags. Insgesamt wie gesagt aber ok, nur vom Finale hab ich irgendwie mehr erwartet. Da passierte irgendwie fast gar nichts, und spätestens als Satan auftauchte, war die Spannung komplett weg. (wenns auch lustig war, mal einen Satan zu sehen, wie man ihn sich sicher nicht vorstellt - aber zum vorherigen Teil vom Film schien es irgendwie nicht ganz zu passen.)
                          Fazit: Kann man sich ansehen, reist einem aber sicher nicht vom Hocker.

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab ihn gestern geschaut. Hatte nette Effekte (obwohl die eigentlich standard sind heutzutage). Ein bisschen Dogma, ein wenig Buffy&Angel und ne Prise God's Army (da macht Luzifer auch am Ende Gabriel alle und rettet die Welt). Reeves als todkranker zynischer Anti-Held war überzeugend und seine "Fuck you all"-Einstellung war recht witzig. Sehr genial fand ich natürlich "Lu". Ich mag einfach solche Bösewichter.

                            Kommentar


                            • #15
                              Also mein Gesamtfazit ist "ganz guter Film". Nicht mehr und auch nicht weniger. IMO fing der Film richtig klasse an und baute gegen Ende ein wenig ab. Ich hätte mir z.B. ein paar mehr Szenen, wie zu Beginn mit dem Spiegel gewünscht oder als Constantine von dem Dämon auf der Straße angegriffen wurde. Zum Schluss wurde mir das ganze zu Dogma-Like, d.h. zu komisch. Das passte irgendwie nicht, da der Film zu Beginn wohl eher ernst sein wollte.

                              Luzi war mir auch sehr sympathisch. Hat mich irgendwie an mich erinnert
                              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X