Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zivilprozess - Gerechtigkeit hat ihren Preis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zivilprozess - Gerechtigkeit hat ihren Preis


    Jan Schlichtman ist ein brillianter Anwalt. Er ist immer für eine fette Meldung in den Medien gut. Dieser Schlagzeilen und des Imagegewinns sicher, erhebt er wegen schwerwiegender Umweltvergehen Klage gegen zwei mächtige multinationale Konzerne.
    Die Arbeitergemeinde Woburn: Aufgrund erheblicher Grundwasserverschmutzungen sind die Kinder von acht Familien an Leukämie erkrankt. Schuld haben offensichtlich zwei ansässige Firmen, die chemische Giftstoffe nicht ordnungsgemäß entsorgt, sondern auf dem Firmengelände ausgekippt haben.
    Schlichtman winkt angesichts der Komplexität des Falles zunächst ab.
    Als er jedoch feststellt, daß beide Firmen großen nationalen Konzernen gehören, wittert er das große Geld.
    Der Fall erweist sich als Faß ohne Boden, der Schlichtmans Kanzlei womöglich weit über den Rand des Bankrotts treiben kann...
    Quelle

    Ein fantastischer Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht.
    Wie sich Schlichtmann immer weiter in den Fall reinsteigert und dabei seine Kanzlei in den Bankrott zu treiben, ist toll gemacht.
    Neben John Travolta brillieren in den Nebenrollen unter anderem Robert Duvall (sehr coll als Anwalt der Gegenseite), John Lighgow (stark als Richter) und William H. Maecy (dem man die Verzweifelung jeder Zeit abnimmt).
    Und für mich, als Fan vom Gerichtsdramen/ Thrillern ist dieser Film der pure Genuss.

  • #2
    Ich habe diesen Film schon gesehen und kann ihn nur empfehlen. Das Wechselspiel zwischen Kapital und Moral - ist einfach interessant - zeigt aber auch traurige Realität. Die Nervenstärke von Schlichtmann ist dabei einfach bewundernswert.

    Kommentar

    Lädt...
    X