Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Königreich der Himmel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Königreich der Himmel



    Start: 05.05.2005

    Regie: Ridley Scott
    Drehbuch: William Monahan
    Schauspieler: Tim Barlow, Jouko Ahola, Orlando Bloom, Eva Green, Liam Neeson, Jeremy Irons, Edward Norton, Marton Csokas, Ulrich Thomsen, Kevin McKidd, Brendan Gleeson, Michael Fitzgerald, Jon Finch, Eriq Ebouaney, Samira Draa, Nikolaj Coster-Waldau

    Balian (Orlando Bloom) ist nur ein einfacher Schmied, bis der Ritter Godfrey (Liam Neeson) ihm unerwartet eröffnet, dass er sein Vater ist. Er will den überraschten Spross mit auf den aktuellen Kreuzzug nach Jerusalem nehmen, um den brüchigen Frieden, den der christliche Kaiser Baldwin IV. zwischen Moslems und Christen geschaffen hat, zu verteidigen. Eher unfreiwillig schließt sich Balian der Gruppe um seinen Vater und dessen Vertrautem, dem Hospitaler (David Thewlis) an. Als Godfrey schwer verwundet wird, überträgt er seinem Sohn die Ritterwürde und den Schutzauftrag für die umkämpfte Stadt. In Jerusalem macht Balian nicht nur Bekanntschaft mit der schönen, aber mysteriösen Sybilla (Eva Green) und dem weisen kaiserlichen Berater Tiberius (Jeremy Irons), sondern auch mit den gierigen Tempelrittern Guy (Marton Csokas) und Reynald (Brendan Gleeson), die um jeden Preis einen Krieg gegen Moslemführer Saladin (Ghassan Massoud) anzetteln wollen. Als es zum offenen Krieg kommt, steht Balian vor der scheinbar unmöglichen Aufgabe, die Bevölkerung Jerusalems gegen den mit einer Armee von 200.000 Mann anrückenden Saladin zu verteidigen.

    Die Geschichte der Kreuzzüge um das Jahr 1100 herum schien mit ihren Intrigen, Helden und großen Schlachten nur auf eine geeignete Verfilmung zu warten. Ob sie diese in der Version von Ridley Scott und Drehbuchautor William Monaghan, der gerade am neuen „Jurassic Park“ arbeitet, gefunden hat, wird wohl umstritten bleiben. Denn der Protagonist Balian taugt als hölzerner Perfektionist, der vom Zeitgeist der Kreuzzüge meilenweit entfernt ist und nur vom Gedenken an seinen Vater angetrieben wird, wenig zur Identifikationsfigur. Orlando Bloom („Herr der Ringe“, „Fluch der Karibik“, „Troja“), der Mädchenschwarm einer neuen Generation, hat sich zwar für die Rolle des Schmieds ordentlich in Form gebracht, kann Balian aber keine wirklich sympathischen Züge verleihen. Sein weiblicher Gegenpart Eva Green („Die Träumer“) wirkt in der gesamten Geschichte deplatziert und hat nur Trophäen-Charakter...
    Quelle:Filmstarts








    Naja, die Kritik hält sich in Grenzen. Auf der anderen Seite schöne Bilder und Star Besetzung. Allerdings sind viele mit den Titelhelden genauso unzufrieden wie in Alexander. Die Musik soll von Gladiator abgekupfert sein.

    Es ist aber auch ein schwerer Stoff für Ridley Scott. Vielleicht reicht es für einen Popcornfilm.

    Hat schon einer die Sneak gesehen? Was meint ihr dazu?

  • #2
    Hmm, ich hatte vor ihn mir anzusehen, quasi als Einstimmung zum Hauptkinoevent im Mai (was kann das wohl sein ? ) )...

    Immerhin schauen die Trailer recht ordentlich aus - nur ob der Stoff wirklich gut zu Verfilmen ist - ich erwarte ja eine Art El Cid Film, mit etwas besseren Schalchtszenen und einer etwas moderneren Handlung...

    (Letzllich wird Saladin ja Jerusalem doch erobern, wenn mich mein Geschichtswissen nicht trügt...)

    Kommentar


    • #3
      Ich schaue mir den auch am nächsten Mittwoch abend an... der Trailer verspricht viel Action, theatralisches Gerede und hübsche Frauen. Genug für einen Abend. Ich muss sagen, dass ich inzw. nach jede Menge intelligenter und/oder kreativer deutscher Produktionen langsam mal wieder Bock auf einen richtig stupiden Action-Popcornfilm mit riesen Schlachten habe.

      Und da Episode III ja noch etwas dauert, wird es zuerst Königreich der Himmel.

      btw: Ist jemand mal wieder das Beispiel für völlig idiotische und sinnentfremdende Übersetzungen aufgefallen. "Königreich der Himmel" - wie schlecht können die eigentlich Englisch und wie wenig Allgemeinbildung bzgl. des christlichen Glaubens haben die eigentlich in den Übersetzungsstudios? Bei sowas geht mir echt das Messer in der Tasche auf.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Das ist klar: Es wird leider kein Gladiator.

        Aber wie schon gesagt, gute Unterhaltung erwarte ich und schöne Musik. Aber wegen etwas anderem sabbere ich schon: Die Bilder! Die sollen wahnsinn sein! War ja schon in Gladiator geil!

        Was mir nur nicht gefällt: Die Kreuzzüge genießen alles andere als einen guten Ruf. In diesem Film werden diese aber scheinbar als positiv dargestellt und das sie den Menschen im heiligen Land nur helfen wollen.
        Das finde ich ziemlich fälschlich arrogant!
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Ja, das Thema Kreuzüge ist ein zeimlich eikler Stoff bei dem man viel falsch machen kann, bzw an dem man recht sensibel rangehen muss.
          An sich hab ich ja gehört, dass viele Drasteller ihren Rollen entsprechend agieren sollen - also gibt es viele böse Kreuzfahrer, aber auch einige mit Ritter-ehrgefühl (Bloom in diesem Fall).
          Und auch Saladin soll so gemäßigt auftreten wie er angeblich auch gewesen sein soll...

          Letzlich bleibt es aber dabei, dass die Kreuzzüge ein Angriffskrieg gegen die zu der Zeit im "heiligen Land" (in etwas das heutige Israel) beheimateten Völker war, bei dem sich die meisten Kreuzfahrer alles andere als ehrehaft verhalten haben...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Harmakhis
            Ich schaue mir den auch am nächsten Mittwoch abend an... der Trailer verspricht viel Action, theatralisches Gerede und hübsche Frauen. Genug für einen Abend. Ich muss sagen, dass ich inzw. nach jede Menge intelligenter und/oder kreativer deutscher Produktionen langsam mal wieder Bock auf einen richtig stupiden Action-Popcornfilm mit riesen Schlachten habe.
            Du hast Bildästhetik vergessen - obwohl, schöne Frauen gehören schonmal dazu!

            Und da Episode III ja noch etwas dauert, wird es zuerst Königreich der Himmel.
            Du willst doch nicht sagen das Star Wars stupides Popcornkino ist oder?

            btw: Ist jemand mal wieder das Beispiel für völlig idiotische und sinnentfremdende Übersetzungen aufgefallen. "Königreich der Himmel" - wie schlecht können die eigentlich Englisch und wie wenig Allgemeinbildung bzgl. des christlichen Glaubens haben die eigentlich in den Übersetzungsstudios? Bei sowas geht mir echt das Messer in der Tasche auf.
            Müsste "Königreichs des Himmels" heissen was?

            Vielleicht haben die extra diesen Titel gewählt weil da verschiedene Religionen aufeinandertreffen. Und jede ihre Interpretation vom Himmel hat.

            Kann aber auch sein das sie wirklich zu doof zum übersetzen sind...

            Kommentar


            • #7
              Nun, im O-Titel ist die Einzahl gemeint und auch für uns Deutsche gibt es eigentlich nur einen Himmel.

              Man kann den Plural in dem Fall so auslegen, dass die deutschen in dem Sinne mitgedacht hätten, dass im Film ja eher 3 verschiedene Kulturen aufeinandertreffen.
              Aber es bleibt Blödsinn. Null Ahnung die Leute.
              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

              Kommentar


              • #8
                Jaa...und Himmelsreich ist nen scheiß Name für nen dt. Film.

                Ja, werd den natürlich auch gleich nächsten Do wahrscheinlich schauen. Mal gucken...ich erwarte nen zweites Alexander...vielleicht mit nen bißchen mehr Popcorn-Touch...Orlando Bloom kann ich halt als Schauspieler nicht Ernst nehmen...der junge sieht zwar gut aus, aber das wars auch schon. Insofern kann man nur hoffen, dass Jeremy Irons und Edward Norton etwas mehr Screentime haben (was ich nicht glaube) oder das Liam Neeson nicht schon nach 20 Minuten stirbt...
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  Ruhig Blut über den dt. Titel. Dieser wurde vollkommen zurecht gewählt (auch wenn "Königreich des Himmels" besser geklungen hätte, "Königreich der Himmel" ist ein Begriff, der in der Bibel und im Koran vorkommt und ist demzufolge korrekt).

                  Schnelle Suche im Internet ergab (neben vielen anderen Treffern):

                  Koran, Sure 158:
                  158. Sprich: «O Menschen, ich bin euch allen ein Gesandter Allahs, Des das Königreich der Himmel und der Erde ist. Es ist kein Gott außer Ihm. Er gibt Leben und Er läßt sterben. Darum glaubet an Allah und an Seinen Gesandten, den Propheten, den Makellosen, der an Allah glaubt und an Seine Worte; und folget ihm, auf daß ihr recht geleitet werdet.»

                  und

                  Jesus verwendet den Ausdruck „das Königreich der Himmel ist wie“ elf Mal im Matthäus-Evangelium.




                  Was den Film angeht so erwarte ich mir nicht unbedingt ein zweites "Gladiator" ("Gladiator" ist neben den HdR-Filmen und SW immer noch mein absoluter Lieblingsfilm). Trotzem aber lassen der Trailer, Filmausschnitte sowie zahlreiche Internet-Kritiken hoffen, dass der Film sich zumindest vom durchschnittlichen Sandalen-Film (wie es sie im Moment mit "Troja", "King Athur" und "Alexander" wie Sand am Meer gibt) etwas abhebt und der Film zumindest von der Machart her gut ist.

                  Lustig finde ich jedoch, dass Orlando Bloom anscheinend immer für irgendwelche Kostümfilme gecastet wird. Die Ähnichkeiten seiner Figur mit "Fluch der Karibik" sind nicht zu übersehen: Bei beiden ist er erst ein Schmied, erfährt später wer sein Vater ist und wächst schließlich über sich hinaus. Anscheinend kein sonderlich wandlungsfähiger Schauspieler.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das mag zwar sein.

                    Aber zwei Dinge stören dennoch gewaltig:

                    1. Das wissen die meisten überhaupt nicht und es stößt bitter auf

                    und

                    2. Also logische Übersetzung ist es absoluter Unsinn!
                    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Valen

                      Aber zwei Dinge stören dennoch gewaltig:

                      1. Das wissen die meisten überhaupt nicht und es stößt bitter auf
                      Jaja...am anfang immer rummeckern, wie scheiße denn die Übersetzungen sind und wie dumm doch die Übersetzer sind und wenn dann rauskommt, dass der Titel eventuell doch Sinn macht das eigene Gemecker mit dem eigenen Nichtwissen kaschieren. Klasse.

                      Ich bin ja eh der Meinung...bei sowas erst Gedanken machen und abchecken, bevor man anfängt rumzumeckern, sonst geht das nach hinten los.
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hab mal in meiner Bibel nachgeschaut. Da ist das immer singular (Lutherübersetzung)... Häufiger wird aber immer "Himmelsreich" oder andere Variationen verwendet.
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          @notsch: Belehre mich bitte nicht eines besseren, dass dieses Forum doch nicht so nett ist! Ich bitte um einen besseren Ton! Ich verhalte mich jedenfalls immer in einem guten Ton.

                          Außerdem kann ich Dir zwei Dinge entgegnen, abgesehen davon, dass ich auch nicht der Typ bin, der nicht nachdenkt und nur rummeckert, sondern sich sehr wohl Gedanken macht!:

                          1. Ich habe sehr wohl betont, dass es ja gut sei, dass das ganze nun doch diesen Hintergrund hat, aber das es unabhängig davon, einfach nicht gut rüberkommt/klingt. Ich finde es, trotz evtl. Richtigkeit (Glauben außen vor: Manchmal ist die übliche Sprachanwendung eben präsenter, als "ältere") für einen Filmtitel, sagen wir mal "unglücklich" gewählt. Denn die meisten denken wohl eher, dass hier mal wieder falsch übersetzt wurde. Und wenn man halt nicht von "Insiderwissen" ausgeht, stimmt das auch. Denn sehr bekannt bzw. absolut gebräuchlich, ist die Bibel-Formulierung wohl weniger.

                          Im übrigen: Nicht nur mir sind auch Dinge bei sowas wichtig, wie etwas klingt, selbst wenn etwas richtig sein kann. Gelle? .....
                          Zitat von notsch aka Pustefix
                          Jaa...und Himmelsreich ist nen scheiß Name für nen dt. Film.
                          2. Ich darf mich hier mal selbst zitieren, was Dir zeigt, dass ich schon vor dem Posting, an dem Du Dich jetzt aufhängst, durchaus die weiteren Bedeutungen dieses Titels bedacht habe (auch wenn mir die genaue Erklärung, die der Bibel, so nicht bekannt war)! Also darf ich zurückgeben: Bitte les erstmal anderes durch (da das manchmal viel sein kann, hier aber nicht), aber vor allem: Verwende bitte einen netteren Ton und werfe mir nicht einfach Dinge vor, die Du meinst in einem einzigen Post entdeckt zu haben! Selbst wenn ich nicht folgendes vorher schon gesagt/berücksichtigt habe, ist es wohl kaum an Dir (und Du kannst es nicht wissen), was ich bedenke, im Kopf habe oder meine Einstellung ist. Danke!

                          Man kann den Plural in dem Fall so auslegen, dass die deutschen in dem Sinne mitgedacht hätten, dass im Film ja eher 3 verschiedene Kulturen aufeinandertreffen.
                          PS: Es liegt mir nichts daran, jetzt hier einen Streit vom Zaun zu brechen. Aber ich kann es nicht leiden, wenn der Umgangston unangebracht wird und/oder wenn jemand/ich zu Unrecht einfach wegen Etwas beschuldigt wird. Ich denke, dass ist verständlich. Friede!
                          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                          Kommentar


                          • #14
                            @Harmakhis: Du brauchst dich nicht rausreden. Du bist der Böse und hast damit angefangen!

                            @Valen: Ich glaube nicht das Notsch es so ernst gemeint hat.


                            Es wäre hilfreich wenn wir wieder beim Film bleiben und uns nicht den Kopf über den Titel zerbrechen.

                            Kommentar


                            • #15
                              Das wäre mir lieb. Mittlerweile habe ich mich auch wieder etwas beruhigt. Aber das regt mich echt tierisch auf sowas! Nun denn. *rüberschiel*

                              Also ich freue mich jedenfalls schon auf den Film. Optisch werde ich schonmal bestimmt nicht enttäuscht! Und das ist mir schonmal wichtig. Und ich hoffe auch nicht storytechnisch.
                              Gehe am Mittwoch Abend da rein.
                              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X