Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Übersetzungen von Filmtiteln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übersetzungen von Filmtiteln

    Okay, dann sei die Sache bereinigt.

    Das übersetzte Filmtitel aber wohl nicht zu Unrecht einen schlechten Ruf haben, ist doch hoffentlich klar?!

    O-Titel -> Dt. Titel (Beispiele)

    Cradle to the grave -> Born to die
    xXx - State of the Union -> xXx 2 - The next Level
    A very long Engagement -> Mathilde - Eine grosse Liebe
    The Pacifier -> Der Babynator
    Sum of all Fears -> Der Anschlag
    usw.
    Ganz zu schweigen von den langen Ich-erkläre-im-Titel-die-Handlung Titeln!

    Also Du mußt doch zugeben, dass es im Filmbusiness vor schlimmen Beispielen nur so wimmelt!
    Das meine Kritik an KoH wohl doch (teilweise) unbegründet ist, ändert wohl nichts daran, dass es keine Seltenheit ist, dass falsch übersetzt wird oder irgendwelche reißerischen und/oder unsinnigen Bedeutungen rübergebracht werden.
    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

  • #2
    Zitat von Valen

    Das übersetzte Filmtitel aber wohl nicht zu Unrecht einen schlechten Ruf haben, ist doch hoffentlich klar?!
    Na ja, die Tendenz, die titel im deutschen mit engl. Titeln zu versehen stößt mir auf, das muss ich schon sagen (am Schlimmsten, wenn ein neichtengl. Film im Deutschen einen engl. Titel bekommt)....aber man muss da auch immer auf die jeweiligen Filme schauen..."Von der Wiege bis zur Bahre" ist einfach nen scheiß titel für nen reißerischen Actionfilm...das muss cool hip engl. klingen...drum eben Born 2 die, was ich natürlich für nen bekloppten Titel halte, er aber für den Film und dessen Zielgruppe doch passend gewählt ist, drum würde ich mich darüber nicht beklagen.

    Und was hast Du an "Der Anschlag" auszusetzen? Auch "xXx2-Zur Lage der Nation" würde im deutschen doch eine andere Konnotation bekommen als im Originaltitel und da gilt dann ähnliches wie bei "Cradle to the grave"...nen hipper engl. titel muss her -> The next Level.

    Ist jetzt keine Tendenz die ich toll finde, die ich aber aus soziologisch-wirtschaftlichen Aspekten absolut verstehen kann.



    Zitat von Valen
    Ganz zu schweigen von den langen Ich-erkläre-im-Titel-die-Handlung Titeln!
    Das muss ja nix Schlimmes sein...die handlung von Filmen verraten dir leider schon die Trailer immer. Ausserdem mußt Du mir da mal nen gutes Beispiel geben...ich hab jetzt nach langem Suchen "Racing Stripes" gefunden, was im Deutschen "Im Rennstall ist das Zebra los" heißt. Da das nen Kinderfilm ist finde ich den Titel voll in Ordnung...nen mir mal nen anderen. Und wie gesagt, wenn das ne Romantikkomödie ist..mein Gott, was erwartest Du, was im Film passiert

    Zitat von Valen
    Also Du mußt doch zugeben, dass es im Filmbusiness vor schlimmen Beispielen nur so wimmelt!
    Es kommt immer auf den Film drauf an...Star Trek V -Am Rande des Universums, das ist mal nen richtig falsch übesetzter Titel

    Es gibt ja eigentlich nur vier Möglichkeiten einen titel für einen deutschen Film zu bestimmen:
    1) Das Original beibehalten (was dann tlw. keiner versteht -> "Cradle to the grave")
    2) Den Titel möglichst wörtlich übersetzen (andere Konnotation, hört sich doof an)
    3) einen dt. Titel suchen, der zum Film passt (und wenn möglich dem Original nahekommt, z.B. Der Anschlag)
    4) einen einfacheren engl. Titel suchen, den die Leute verstehen (und cool ist, z.B. The Next Level)

    Die Frage nun ist, warum immer nur Nummer 1 und 2 gewählt werden muss (so verstehe ich Deine Posts) und nicht 3 und 4. Also es gibt sicherlich viele Titel, die ich persönlich nicht mag (besonders im Komödien- und Actionbereich), aber völlig dumme Titel kommen mir wirklich nicht oft unter...wie gesagt, STV, was anderes fällt mir da nichts ein.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      @notsch: aber gerade bei "Der Anschlag" ist es z.B. nicht nachvollziehbar, da dort das Buch zum Film ja schon lange mit dem "richtigen" Titel auf dem deutschen Markt war.
      Da ist es sogar aus ökonomischer Sicht dumm, den Film anders als das Buch auf dem er basiert zu bezeichen.

      Bei Filmen ist das meistens noch gar nicht so schlimm... okay, "Wir waren Helden" ist absoluter Mumpitz, das Original ist viel besser und gibt eine ganz andere Wertung ab.

      Aber mal generell finde ich das bei Serien viel schlimmer, ST ist da das perfekte Beispiel, wo bestimmt 1/4 aller übersetzten Titel den Inhalt der Folge verraten. Stellenweise sind es im Englisch Shakespeare Zitate oder ähnliches als Titel - wieso kann man das im Deutschen nicht einfach übernehmen.

      Letztlich ist doch die Behauptung, dass es im Deutschen "nicht cool genug" klingt irgendwie sehr fragwürdig, da für einen Amerikaner bzw. Engländer sich die englischen Titel sicherlich auch nicht "cool" anhören.
      Damit unterstellst du ja fast schon, dass der englische Muttersprach'ler mehr Niveau hat, als wir Deutschen. Und das ist etwas, dass ich doch mal bezweifeln will.
      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
      Makes perfect sense.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von notsch aka Pustefix
        Die Frage nun ist, warum immer nur Nummer 1 und 2 gewählt werden muss (so verstehe ich Deine Posts)
        Völlig richtig! Und das sollte auch so sein! Entweder im Original (also englisch lassen), was ja teilweise auch so gemacht wird (Fantastic Four statt die Fantastischen Vier; es gibt noch andere Beispiele).
        Oder möglichst wortgetreu übersetzen!

        Entweder immer richtig oder gar nicht. Harmakhis sagt es ganz richtig. Warum muß z.B. die DS9-Folge "Doctor Bashir, I Presume?" unbedingt mit einem Titel übersetzt werden, dass der gute Doktor ein Geheimnis hat? (Dr. Bashir's Geheimnis)
        Oder auch "The Chase". "Die Jagd" hätte doch sogar reißerisch geklungen! Stattdessen wird daraus, auch wenn passend, "Das fehlende Fragement".
        Manchmal gehen solche eigensinnigen Übersetzungen halt auch inhaltlich schief, gerade wenn man die Episode nur oberflächlich kennt.
        Haarsträubend wird's ja bei der TOS Folge "Notlandung auf Galileo 7", wie wir ja wissen.

        Natürlich gibt es (selten) Ausnahmen. Manche Dinge kann man einfach nicht übersetzen. Aber da manches ja nur cool englisch klingen muss, hätte man "Cellular" (hier nicht gerade geläufig) dennoch so lassen können. Daraus wurde dann "Final Call".
        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube das es langsam mit den Übersetzungen und Synchronisationen reicht oder?

          Spaceball hat hier einen Thread dazu aufgemacht: http://www.scifi-forum.de/showthread...073#post853073 !

          Kommentar


          • #6
            So, da es in dem Thread ja um Synchronisation geht poste ich schon wieder hier...vielleicht kann ja nen Mod die entscheidenden Posts mal in einen Extra-Thread packen.

            Zitat von Harmakhis
            @notsch: aber gerade bei "Der Anschlag" ist es z.B. nicht nachvollziehbar, da dort das Buch zum Film ja schon lange mit dem "richtigen" Titel auf dem deutschen Markt war.
            Da ist es sogar aus ökonomischer Sicht dumm, den Film anders als das Buch auf dem er basiert zu bezeichen.
            Na ja, wie heißt denn das Buch? Die summe aller Ängste? Hab bei Amazon nur das gefunden und da habe die sich an den Filmtitel gehalten. aber ich kenn das auch: die Buchfassung zu "Sphere" hieß im Deutschen erst "Die Gedanken des Bösen" und als der Film dann rauskam "Sphere".
            Also dann haben die sich (wenn sie von dem Buch überhaupt wußten) die Frage gestellt: Sollen wir jetzt nen ewig langen Titel nehmen, der vom Sprachgefühl nicht so dolle klingt oder nehmen wir uns nen schmissigen Titel und legen dann halt das Buch neu auf? Und die haben sich dann wohl warum auch immer für letzteres entschieden (Lange dt. Titel gibt es nun wirklich kaum, dt. titel snd doch meistens sehr kurz und knapp und wenn länger, dann doch bitte ohne so schwere Wörter wie "Summe"). Ausserdem ist das ja evtl. auch noch in der Tradition dieser ganzen anderen Filme: Die Firma, Der Klient, Die Kammer, uds. Is zwar der falsche autor, aber vielleicht wollte man da son bißchen in das Segment der Autorenfilme hineinrutschen, was ja wirtschaftlich auch sinnvoll sein kann. Also ich will ja bei dieser ganzen Diskussion nur darauf hinauf, dass die Filmtitelübersetzung evtl. schon etwas komplexer ist als nur "dummes" übersetzen. Die werden sich auf jeden Fall darum schon Gedanken machen!

            Zitat von Harmakhis
            Bei Filmen ist das meistens noch gar nicht so schlimm... okay, "Wir waren Helden" ist absoluter Mumpitz, das Original ist viel besser und gibt eine ganz andere Wertung ab.
            Nicht noch so einer
            Nee, schon gut, ich hatte da nur letztens erst ne Diskussion und ich finde "wir waren Helden" die passende Übersetzung , weil soldier im amerikanischen noch die konnotative Nebendeutung des Helden enthält, was im Deutschen aufgrund der Historie nicht so ist. Drum ist der dt. Titel IMO der einzig richtige.
            Das ganze aber nur unter der Prämisse, das "We were soldiers" kein Antikriegsfilm ist. Und er ist IMO eindeutig kein Antikriegsfilm...der ganzr Pathos und so...in 20 Jahren wird man wegen solcher Filme denken, die Amis hätten in Vietnam gewonnen. Aber lass gut sein...in der Hinsicht kommen wir bestimmt auf keinen grünen Zweig

            Zitat von Harmakhis
            Aber mal generell finde ich das bei Serien viel schlimmer, ST ist da das perfekte Beispiel, wo bestimmt 1/4 aller übersetzten Titel den Inhalt der Folge verraten. Stellenweise sind es im Englisch Shakespeare Zitate oder ähnliches als Titel - wieso kann man das im Deutschen nicht einfach übernehmen.
            Ja, gut, das stimmt schon, mittlerweile werden die Titel ja im großen und ganzen einfach eingedeutscht (zumindest bei späteren DS9- und VOY-Staffeln), das ist bei Serien ja auch wirklich einfacher, weil da der Folgentitel nicht denselben Stellenwert hat wie ein Kinofilm. Dort muss der titel ja gut sein, bei ner Folge ist das rel. egal, die guckt man, weil man die Serie schauen will, da ist der explizite Episodenname rel. gleichgültig.

            Zitat von Valen
            Entweder immer richtig oder gar nicht. Harmakhis sagt es ganz richtig. Warum muß z.B. die DS9-Folge "Doctor Bashir, I Presume?" unbedingt mit einem Titel übersetzt werden, dass der gute Doktor ein Geheimnis hat? (Dr. Bashir's Geheimnis)
            ...
            Manchmal gehen solche eigensinnigen Übersetzungen halt auch inhaltlich schief, gerade wenn man die Episode nur oberflächlich kennt.
            Haarsträubend wird's ja bei der TOS Folge "Notlandung auf Galileo 7", wie wir ja wissen.
            Du hast das glorreiche "Zeitsprung mit Q" vergessen, was gar kein Zeitsprung, sondern ein Raumsprung war Wobei diese Q-Folgen ja auch wrklich mist zum übersetzen sind...Qwho ist nun auch kein toller Folgentitel
            Aber wie gesagt, ich stimme da zu, bei ST gibt es echt dumme titel, aber ich will halt hier diese pauschalen Vorurteile wie "Alle Übersetzer sind Scheiße" die ich hier tlw. wiederfinde nicht so unkommentiert stehen lassen...und wie gesagt, zumindest bei Serien spielt das eine untergeordnete Rolle (was nicht heißt, das ihr nciht recht habt, da gibt es wirklich einige schlimme Beispiele).

            Zitat von Harmakhis
            Letztlich ist doch die Behauptung, dass es im Deutschen "nicht cool genug" klingt irgendwie sehr fragwürdig, da für einen Amerikaner bzw. Engländer sich die englischen Titel sicherlich auch nicht "cool" anhören.
            Damit unterstellst du ja fast schon, dass der englische Muttersprach'ler mehr Niveau hat, als wir Deutschen. Und das ist etwas, dass ich doch mal bezweifeln will.
            Nein, weil wir ganz einfach ein völlig anderes Sprachgefühl bezüglich englisch haben als die Amerikaner selbst...das hat doch nichts mit Dummheit zu tun...also wirklich, in was für Ecken Du mich hier drängen willst
            Nene, also dieses Niveau-Argument zieht überhaupt nicht!

            Zitat von Valen
            Völlig richtig! Und das sollte auch so sein! Entweder im Original (also englisch lassen), was ja teilweise auch so gemacht wird (Fantastic Four statt die Fantastischen Vier; es gibt noch andere Beispiele).
            Oder möglichst wortgetreu übersetzen!
            Aber das haben die ja bei "Königreich der Himmel" gemacht und ist auch mist
            Nee, scherz beiseite (und ja, es müßte wenn denn wortgetreu dann "Königreich des Himmels" heißen)..ja und nein...wie gesagt, es kommt drauf an...es ist sicherlich oftmals das einfachste und ja auch das, was IMO um größten Teil im Moment gemacht wird...aber es gibt genügend Beispiele wo auch 3 und 4 durchaus ihre Berechtigung haben...4. wie gesagt bei solchen Coolness-Filmen, die aufgrund der Klientel (also den dummen Deutschen, die wegen nem coolen Titel ins Kino gehen) gerne nen englischsprachigen Filmtitel bedienen oder aber auch wirklich aus phonetischen Gründen ("Telefonzelle" ist nen scheiß Filmname, da doch lieber "Nicht auflegen"). Schließlich noch die konnotativen Gründe ("National Treasure" hätteste den Film in Deutschland nicht nennen könne, da ist "Die Rückkehr der Tempelritter " schon in Ordnung als Übersetzung).

            Was ich auch ne Superübersetzung finde ist "Vergiss mein nicht" für "Eternal sunshine of a spotless mind". Das kannst Du einfach nicht eins zu eins übersetzen und als engl. Titel war den Leuten das wohl (wahrscheinlich berechtigt) zu lang...und "Vergiss mein nicht" ist ebenfalls ein sehr passender und prägnanter dt. Titel. Also auch 3. und 4. haben durchaus ihre Berechtigung und die würd ich nicht einfach so als Mist wegwischen.

            Aber ja, ich hab nochmal nachgedacht und ich find ja "The Gift - Die dunkle Gabe" ist nen Misttitel....dieses "dunkle" passt einfach nicht...haben die wohl gemacht, um in diese Mystery-Horror-Schiene reinzukommen. Das find ich dann natürlich auch doof, wenn der Titel Sachverhalte suggeriert, die der Film nicht halten kann.
            Zuletzt geändert von notsch aka Pustefix; 02.05.2005, 17:20.
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              @notsch: Das Buch heisst Das Echo aller Furcht - IMO durchaus ein sehr brauchbarer Titel, da das doch sehr eindringlich ist.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von notsch aka Pustefix
                So, da es in dem Thread ja um Synchronisation geht poste ich schon wieder hier...vielleicht kann ja nen Mod die entscheidenden Posts mal in einen Extra-Thread packen.
                Nein, nein, nein!!!!

                Jetzt ist Schluß. Bitte. Ihr verhunzt hier den ganzen Thread. Und dann noch als Mods...

                Und man kann das sehr wohl in den anderen Thread packen weil da Übersetzungen auch behandelt werden.

                Kommentar


                • #9
                  @Sky
                  Sorry, echt, wenn ich könnte, dann würde ich das ja auch machen, hab hier aber keine Rechte

                  to the movie:
                  ja...öhh...noch zwei Tage, mal schauen wann ich ihn mir anschaue...Donnerstag oder Freitag...mal schauen!
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    @Notsch: Schon ok.

                    Hier ist jetzt aber einiges durcheinander gekommen.

                    Zum Topic: Ich finde die Titelzusätze immer doof. Z.B. "Assault- Anschlag bei Nacht". Heisst im Original "Assault on Precinct 13".

                    Hier mal eine Seite wo noch mehr komische Übersetzungen zu finden sind:

                    Moviefans

                    Kommentar


                    • #11
                      Schön is es auch bei "Band of Brothers" --> "Brothers in Arms- Road to hill 13"
                      Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
                      Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
                      ASDB: Work Together

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von notsch
                        Ausserdem ist das ja evtl. auch noch in der Tradition dieser ganzen anderen Filme: Die Firma, Der Klient, Die Kammer, uds. Is zwar der falsche autor, aber vielleicht wollte man da son bißchen in das Segment der Autorenfilme hineinrutschen, was ja wirtschaftlich auch sinnvoll sein kann.
                        Hier sollte man mit den Bezeichnungen aufpassen. Ein Autorenfilm ist ein Werk bei dem der Regisseur gleichzeitig der Drehbuchautor ist, wie es beim europäischen Film traditionellerweise der Fall war, und zumeist auch noch ist. Die Firma, Der Klient und co. sind schlicht Romanverfilmungen.

                        On Topic:
                        "Der Anschlag" war ja nicht der erste Clancy Film, der einen "Grisham Titel" verpasst bekam und dessen Deutscher Buchtitel anscheinend auch nicht gefiel. Beispielsweise heißt "Das Kartell" im Original "Clear and Present Danger" und das Buch "Der Schattenkrieg".

                        Immer wieder gerne seien auch nachträgliche Titeländerungen oder Hinzufügungen durch irgendwelche Fernsehsender erwähnt. Mein Lieblingsbeispiel ist hier "The Virgin Suicides", der in den Deutschen Kinos auch unter dem Titel "The Virgin Suicides" lief und ebenfalls unter diesem Titel auf DVD erhältlich ist. Was jedoch macht die ARD bei ihrer Erstaustrahlung daraus? Sie denkt sich eine neue Bezeichnung "Das Geheimnis ihres Todes" aus, bei der garantiert jeder weiß welcher Film gemeint ist. Hätte man den Buchtitel "Die Selbstmordschwestern" oder den Untertitel "Verlorene Jugend" genommen wäre es vielleicht noch logisch gewesen, aber so ist es mir unverständlich. Anderes Beispiel, ebenfalls ARD: Aus "Road Trip" wird "Ein heißer Trip nach Texas".

                        Zitat von Snyper
                        Schön is es auch bei "Band of Brothers" --> "Brothers in Arms- Road to hill 13"
                        Was hat dies jetzt mit dem Thema zu tun? Das eine ist ne Miniserie, das andere ein Videospiel.
                        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich sehe das teilweise nicht so eng mit den Filmtiteln. Teilweise finde ich die deutschen sogar besser als die Originalen. Bsp.:
                          Cruel Intentions -> Eiskalte Engel
                          Ich finde das deustche hat in dem Fall mehr Stil

                          Zu dem ändern englischer Titel in andere englische Titel habe ich es mir immer so erklärt, dass nicht jeder alle englischen Vokabeln kennt und fast jeder dürfte wissen was "Born 2 die" heißt, aber viele wissen bestimmt nicht was "Cradle to the Grave" heißt. Bei vielen wird es bei "Cradle" scheitern

                          Bei "cellular" und ´"final Call" ist es ähnlich, außerdem gibt wir das ganze durch das "final" noch dynamischer und erzeugt direkt den eindruck von spannung und aktion. So wird erhofft, dass man sich den Film ansieht
                          "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
                          "Do or do not, there is no try" Yoda
                          "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

                          Kommentar


                          • #14
                            Das führt aber letztlich dazu, dass viele solchen Titel sehr simpel und eventuell noch reißerisch sind, während die Orginaltitel mehr Anspruch haben
                            "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                            "
                            Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Serenity
                              Das führt aber letztlich dazu, dass viele solchen Titel sehr simpel und eventuell noch reißerisch sind, während die Orginaltitel mehr Anspruch haben
                              Für die einen ist es Anspruch und für die anderen eher Langeweile. Mit Dramatik kann man locken.

                              Davon abgesehen gucke ich mir einen Film in erster Linie sowieso nicht wegen den Titel an. Auch wenn mich Titel wie "Liebesgrüße aus der Lederhose" sofort abschrecken würden...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X