Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Per Anhalter durch die Galaxis / D. Adams gestorben! :-(

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Per Anhalter durch die Galaxis / D. Adams gestorben! :-(

    42!

    Ich wollte schon lange einen Thread zu den Büchern von Douglas Adams aufmachen. Ich weiss nicht, ob es schon mal einen dazu gab, aber jetzt eröffne ich ihn aus aktuellem Anlass...

    --------------------------------------------------------------------
    tragisch...
    --------------------------------------------------------------------
    Mach's gut und danke für den Fisch!

    Mit grosser Trauer nimmt das Internet von Douglas Noel Adams[1] Abschied,
    der in in Santa Barbara im Alter von 49 Jahren diese Seite der Galaxis
    verließ. Adams starb gestern nach einem Herzinfarkt.

    Mit seiner Serie Per Anhalter durch die Galaxis[2] half Adams den Geeks
    dieser Welt, das Leben auf einem durchgedrehten Planeten zu ertragen. Adams
    fand für uns den Sinn des Lebens und den Babelfisch, der weiterhin munter
    durch das Internet schwimmt. Wir trinken den Zschorlau auf einen großen
    Autor und Komödianten. (Detlef Borchers)

    URL dieses Artikels:
    http://www.heise.de/newsticker/data/em-12.05.01-000/

    Links in diesem Artikel:
    [1] http://www.douglasadams.com/
    [2] http://www.douglasadams.com/creations/hhgg.html

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ich wollte eigentlich fragen, wer seine Bücher kennt und wie ihr sie gefunden habt. Wer sie noch nicht gelesen hat - lest sie! Selten so gelacht :-)

    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  • #2
    Also ich hab sie auch gelesen seine fünf Bücher zu "Per Anhalter durch die Galaxis und ich muss sagen, dass die ersten drei Teile echt super waren, jedoch ab Ende des dritten alles irgendwie nur noch so dahingeplätschert ist.
    Trotzdem absolut lesenswert

    Kommentar


    • #3
      Ich hab fast alle seine Bücher gelesen und finde sie 1. Klasse.
      Die Trilogie ist eigentlich eine Pflichtlektüre, der 4. und 5. Teil sind witzig, aber kein Muß.
      Die anderen hingegen (Dirk Gently, der lange dunkle 5-Uhr-Teeder Seele, usw.) sind aber auch Klasse.
      Schade
      Ich hab mich aufgrund der Bücher sogar als Researcher bei
      h2g2
      eintragen lassen.

      CU

      P.S. 21 ist nur die halbe Wahrheit!

      Kommentar


      • #4
        Einen Pangalaktischen Donnergurgler auf den Mann, der uns in die Nützlichkeit von Handtüchern einweihte, der uns mit dem Gefräßigen Plapperkäfer vom Traal bekannt machte und der uns mit der unendlichen Zitierbarkeit seiner Bücher erfreute.

        Mögen noch viele Generationen Mitgefühl für Marvin empfinden, bei "42" Tränen lachen und Arthur Dent lieben (ganz zu schweigen von Ford Prefect!).

        Kommentar


        • #5
          42

          Möge er gut zum "Restaurant am Ende der Galaxis" gekommen sein...vielleicht trifft er da ja auch Arthur, Ford und Zaphod...

          Hab natürlich auch seine fünf Bücher über Arthur&Co gelesen und er war noch viel zu jung...das ist wirklich sehr traurig

          Ein Hoch auf den Erfinder des Unwahscheinlichkeitsdrives!
          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

          Member der NO-Connection!!

          Kommentar


          • #6
            Als Sci-Fi Fan habe ich pflichtschuldigst mir Buch 1 und 2 angetan. Angetan deshalb, weil ich die Story ab dem "Unwahrscheinlichkeitsfaktor" etwas an den Haaren herbeigezogen finde. Und über Buch 2 bin ich nie hinweg. Doch ich muss zugeben, dass der "Babelfisch" ein bleibendes Sprichwort zwischen meinem Mann und mir geworden ist.
            Also: Hut ab und eine Schweigeminuten für einen Autor, der auf ewig in unserer Erinnerung bleiben wird.

            Kommentar


            • #7
              Ich werde für ihn ein Handtuch nach draußen hängen!

              Danke Douglas für die 5 Bände der Trillogie


              ______________________________________

              Zu empfehlen:
              "Der Elektrische Mönch" und "Der lange milde 5Uhr Tee der Seele"
              Die Assimilation macht uns alle zu Freunden!
              :rot:

              Kommentar


              • #8
                Also ich bin ja eigetnlich totaler Lyrikmuffel und lese Bücher höchsten für die Schule...und die meistens auch nicht komplett!
                Aber letztes Jahr in Englisch haben wir den "HitchHikers guide through the galaxy" gelesen, eben jenes Buch...und ich habs als fast einziger bis zum bitteren Ende gelesen...die anderen fandens fast alle zu dumm...kein Wunder bei den komischen Gestalten, und dann auch noch alles auf Englisch...

                ich fands aber echt gut, so ziemlich das einzige Buch, das ich je gelesen habe, das mir gefällt!

                Kommentar


                • #9
                  Kommt zwar ein bisschen spät, aber auch ich möchte mein Mitgefühl zum Ausdruck bringen.
                  Ich hab mir kürzlich die komplette Reihe auf englisch gekauft, bin aber noch nicht über das erste Buch hinausgekommen. Auf deutsch hab ich schon alle fünf, sowie "Dirk Gentlys holistische Detektei"("Der elektrische Mönch") und dessen Fortsetzung "Der lang dunkle Fünfuhrtee der Seele" (übrigens ein Zitat aus der anderen Reihe) durchgelesen. Am besten waren die ersten beiden Bände, die anderen waren aber auch gut, am wenigsten gut (schlecht kann man ja nicht sagen) fand ich "Einmal Rupert und zurück"("Mostly Harmless" mal wieder 'ne tolle Übersetzung). Lag wohl daran, dass nicht nur Zaphod wieder mal nicht vorkam, sondern auch Marvin im vorigen Buch seine wohlverdiente Ruhe gefunden hat, auch der Tod aller Hauptdarsteller war nur schwer zu verkraften . Trotzdem weist auch dieser Banf viele lustige Einfälle auf wie die VASAM (Vollständige Ansammlung sämtlichen allgemeinen Mischmaschs).
                  Als ich von Adams' Tod hörte, habe ich mir die Nachrufe in allen verfügbaren Zeitungen durchgelesen und musste dabei feststellen, dass die meisten auf vorformulierten Depeschen basierten.
                  Mir scheint, die wissen nicht wo ihr Handtuch ist.
                  Beschämend!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, ein wirklich tolles Werk hat und Douglas Adams da hinterlassen. Leider ist er schon gestorben. Das heißt wir müssen uns damit abfinden nie wieder etwas von diesem Schriftsteller zu lesen.
                    Ich wünschte ja, es würde noch manuskripte von ihm gefunden werden. Der Anhalter ist Kult und das ist gut so! Soviel ich weiß hat er ja an einer Drehbuchfassung gearbeitet, als er verstorben ist. Ich hoffe wir kriegen bald den Film zum Buch geschenkt.

                    Liebe Grüße, Gene

                    in memoriam Douglas Adams, May 2001
                    Zuletzt geändert von Gene; 17.11.2001, 13:40.
                    Live well. It is the greatest revenge.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Froods!
                      Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass es in letzter Zeit mehrere Sci-Fi-Serien/Filme mit einer "Anhalter"-ähnlichen Ausgangsgeschichte (ein paar duchgedrehte Typen, treffen sich zufällig auf einem Raumschiff und sind fern der Heimat oder besitzen nicht mal eine) gab: LEXX, Farscape, Andromeda und genaugenommen auch Voyager; schließlich wurde die Maquis-Crew quasi "per Anhalter mitgenommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Als absoluter nicht-mal-Schulbuch-leser, sag ich nur: die 5 Teile gehen runter wie Butter.
                        Danke Douglas!!
                        Per Anhalter durch die Galaxis hab ich echt genossen.
                        Wer ist BilX Gates oder MicrXsofX? Vor 10 Jahren haben wir uns um ihn keine Gedanken gemacht, in 10 Jahren werden wir das auch nicht mehr tun

                        Kommentar


                        • #13
                          Es gibt, um auf Bynaus' halbe Frage zurückzukommen, bereits einen Diskussionsthread über die Bücher, und zwar da, wo er hingehört, im Bücherforum

                          Ich bin auch nicht über die ersten zwei Bände hinausgelangt, aber nur, weil ich irgendwie nie dazu kam, mir die letzten drei Bände zu kaufen

                          Alles in allem ist es aber genau der Unsinn, den ich mag ...

                          Trauer um einen guten Autor
                          Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                          Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X