Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Yesterday

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Yesterday



    # FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
    # Darsteller: Kim Seung-woo, Kim Yoon-jin
    # Regie: Jeon Yun-su
    # Musik: Kang Ho-jeong
    # Format: Dolby, Surround Sound, PAL
    # Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX)
    # Bildformat: 16:9, 16:9
    # DVD Erscheinungstermin: 1. Oktober 2004
    # Produktion: 2003
    Im wiedervereinigten Korea des Jahr 2020 beobachten die Cops von der Sondereinheit des Innenministeriums mit wachsender Sorge die Eliminierung einer Reihe verdienter Wissenschaftler durch gedungene Terroristen unter Leitung eines gewissen Goliath. Mit Hilfe der Tochter eines von Goliath entführten Polizeipräsidenten, ihrerseits profilierte Profilerin, stößt Chefermittler Suk auf einen genetischen Menschenversuch vor dreißig Jahren, dessen unschöne Folgen nun die Gegenwart ausbaden muss. Das koreanische SF-Actionepos der Woche kreuzt in bewährter Manier 'Blade Runner' und 'Minority Report' zu etwa gleichen Teilen mit Shoot Outs im Hongkong-Stil und einer innerpolizeilichen Romanze, für deren Exekution, um jedem Anflug von Originalität vorzubeugen, wieder einmal die melancholisch dreinblickende quasi-Autistin Kim Yoon-jin ('Shiri') zuständig zeichnet. So umständlich wie irgend möglich verschachteltes Fernost-SF-Klischee, schmuck bebildert immerhin und voll feiner Action.
    Wer mal wieder nach einem Grund sucht, warum koreanische Kinofilme relativ selten den Weg nach Europa finden, findet in diesem Machwerk einen und fragt sich höchstwahrscheinlich warum immer Ausnahmen die Regel bestätigen müssen ...

    Untalentierte Laiendarsteller stolpern wirre Dialoge vor sich labbernd durch eine ebenso sinnlose wie langweilige Pseudohandlung. Da ich leider kein koreanisch kann, weiß ich daher auch nicht, ob es im Original auch so wirkt, als hätten alle Beteiligten vor Beginn der Sprachaufnahmen eine große Dosis Valium genommen.
    Also, selbst wenn ihr dringend mal wieder das Bedürfnis verspürt, einen SF-Film zu gucken, nicht den hier, ihr werdet es bereuen....

  • #2
    Ich kenne den Film nicht und Du wirst sicherlich Recht haben, dass der saugt, aber:

    - seit wann kann man (asiatische!) Schauspieler bewerten, wenn man einen Film synchronisiert sieht
    - wird der Grund warum NUR amerikanische Filme in aller Welt im Kino laufen bestimmt nicht die immer herausragenden Qualitäten des US.-Kinos und die wiederlichen Verfehlungen stümperhafter Filmemacher vom Rest der Welt sein.

    Ich kann nur sagen, dass ich leider auch üeberwiegend US-Filme kenne und habe, wenn ich mir jedoch mal einen nicht amerikanischen Film anschaue der wirklich gut, überragt die Qualität dort besonders.

    Meine Filmfavouriten (ohne wertende Reihenfolge):
    Aguirre, der Zorn Gottes (BRD)
    Himmel über Berlin (BRD)
    The Godfather (USA)
    Star Trek VI: The Undiscovered Country (USA)
    Il Buono, il Brutto, il Cattivo (I)
    C'era una volta il West (I)
    Alien (UK)
    Le Fabuleux destin d'Amélie Poulain (F)
    Dancer in the Dark (DK)
    Dogville (DK)
    "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
    Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

    Kommentar

    Lädt...
    X