Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Red Eye

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Red Eye


    Lisa Reisert (Rachel McAdams) ist eine toughe Hotel-Managerin und erfolgreich in ihrem Beruf. Nach dem Tod ihrer Großmutter macht sie sich auf den Rückweg von Dallas nach Miami. Da ihr Flug Verspätung hat, flirtet sie mit dem charmanten Jackson (Cillian Murphy), der, welch Zufall, auch im Flugzeug direkt neben ihr sitzt. Nach einer Weile des Small Talks offenbart er sich und seine finsteren Absichten. Jackson erpresst Lisa, die ohnehin schon Flugangst hat. Wenn sie nicht per Telefon veranlasst, dass ein hochrangiger Geschäftsmann (Jack Scalia) das Zimmer an Lisas Arbeitsplatz wechselt, und somit ein Attentat ermöglicht, wird ein bereitstehender Auftragskiller ihren Vater Joe (Brian Cox) umbringen. Lisa gerät in Panik und versucht vergeblich, die Situation im Flugzeug in den Griff zu bekommen.
    Quelle

    War ein ganz netter Film, allerdings zeigt er nichts neues. Leider ist er, besonders am Ende, sehr vorhersehbar. Auch ist er recht kurz geraten, aber die Story bietet auch keinen Raum für mehr.
    Das Highlight ist aber ganz klar Rachel McAdams.

    Mein Fazit: Kann man sich wohl anschauen, wenn man es nicht tut, verpasst man aber auch nichts.

  • #2
    Puh.... ich fand den voll langweilig. Die einzig coole Idee war, wie sie das mit dem Attentat geplant hatten (wobei da natürlich auch viel Schwachsinn dabei war - worauf hat die Stinger gelockt?), aber insgesamt... hat dem Film einfach an Spannung und Substanz gefehlt. Er hat sehr interessant angefangen, aber nachdem sie im Flugzeug waren, war es nur noch vorhersehbar und so typische "Hollywood-Zufälle". Und am Schluß war er dann auch noch ruckzuck wieder vorbei.
    Die Idee war nicht so schlecht, da hätte man bestimmt mehr drauß machen können...

    Woher kannte ich eigentlich die Schauspielerin? Und vor allem: wieso heisst der Film "Red Eye"?

    Lustig war gestern auf irgendeinem der dritten Sender, die Vorstellung dieses Streifens. Was sie da für einen Mist über die Story erzählt haben, kann man sicher sein, dass die den Film nicht gesehen haben... aber das ist ja normal bei Kinokritikern.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Harmakhis
      Woher kannte ich eigentlich die Schauspielerin?
      Die Frau war mir eigentlich unbekannt, laut imdb spielt sie aber auch in den Hochzeitscrashern mit, der läuft ja auch momentan im Kino. Der Killer war mir da schon eher aus "Batman Begins" und "28 Days later" bekannt.

      Und vor allem: wieso heisst der Film "Red Eye"?
      "Red eye" ist ein Begriff für einen Nachtflug. Eigentlich der letzte Flug des Tages. Steht im Lexikon als "Nachtflug, auf dem man nicht genug Schlaf bekommt". Amerikanischer Slang halt.

      Zum Film:
      Natürlich in der Sneak gesehen, vor ungefähr 3 Wochen. Durchschnittskost. Gut gespielt, nette Story. Schöne unterhaltung. Nur ich hatte irgendwie das Gefühl, dass der Film elendig lang war. Zumindest die Szenen im Flugzeug. Erst als ich nach dem Film auf die Uhr geschaut hatte, dachte ich mir "hey, war ja doch richtig kurz".
      Also man hätte die Story sicherlich besser umsetzen können, aber so war es auch schon recht gut gemacht, auch wenn es sich, wie gesagt, etwas zieht.

      Meine Bewertung:
      4 von 6 Seinfeld-Specials

      P.S.: Am besten war ja wohl noch die Schleichwerbung für BMW. Erst das Logo in Großaufnahme über die ganze Leinwand gespannt und dann immer die Bezeichnung des zweiten Killers: Da hieß es nicht "unser Mann im Auto", sondern bestimmt 5 mal "unser Mann im BMW".
      Zuletzt geändert von Dr.Bock; 10.09.2005, 13:48.
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


      • #4
        Anfangs fand ich den Film recht träge und langweilig. Jedoch mit fortschreitender Handlung wurde die Story immer spannender. Besonders gut hat mir der Teil im Flugzeug gefallen, wo der vermeindliche neue Freund sich als Killer rausstellte. Den Schluß fand ich dann wieder etwas schwächer und zu sehr vorhersehbar. Optisch sehr gut gefallen hat mir Rachel McAdams in der Rollde der Lisa Reisert. Weiters fand ich auch das sie ihre Rolle überzeugend und glaubhaft spielte.
        Somit gibt es von mir gerade noch vier von sechs Sterne.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


        • #5
          ich hab Red Eye vor einigen Jahren mal gesehen aber bin dabei eingeschlafen....da hab ich wohl nix verpasst

          PS:gab es nicht mal nen ähnlichen Film mit Jodie Foster?
          "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

          Kommentar


          • #6
            Zitat von kosmoaffe Beitrag anzeigen
            PS:gab es nicht mal nen ähnlichen Film mit Jodie Foster?
            Ich vermute du meinst "Flightplan - Ohne jede Spur", jedoch war die einzige Gemeinsamkeit das sich ein Großteil der Handlung im Flugzeug abspielte.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X