Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Terkel in Trouble

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Terkel in Trouble


    Originaltitel: Terkel i knibe (Dänemark 2004)
    Deutscher Kinostart: 22.12.2005
    Länge: 78 Minuten
    FSK-Freigabe: 16
    Verleih: Movienet Film GmbH

    Regie: Stefan Fjeldmark, Kresten Vestbjerg Andersen, Thorbjørn Christoffersen

    Sprecher: Bela B. Felsenheimer (Terkel/Leon/Beate/Rita/Stewart/Jason/Sten/Saki/Dorit/Silas/Gunnar)

    Kurzinhalt:
    Der elfjährige Terkel hat nicht nur Probleme mit seinen Klassenkameraden Steen und Saki, die ihn gnadenlos "dissen", sondern auch mit seiner Kette rauchenden Mutter und seinem stets in eine Zeitung vertieften Vater. Zum Glück gibt es da noch seine Freunde - seinen seltsamen Kumpel Jason und den Aushilfslehrer Gunnar. Eines Tages fliegt ein anonymer Drohbrief in Terkels Schlafzimmer.
    Da bei uns "Hustle & Flow" schon in der OV-Sneak lief, wurde uns gestern gewzungernermaßen dieser Streifen vorgesetzt. Und ich muss sagen: ich war positiv überrascht. Die Animationstechnik kommt natürlich nicht an Nemo und co. heran, aber das stört nicht wirklich, immerhin ist die Story auch nicht gerade die beste Aber dafür ist der Film herrlich Skuril, makaber und witzig. Und Blut gibts natürlich auch ein wenig. Das man mit Bela B. nur einen einen einzigen Synchronsprecher für alle Personen hat, fällt eigentlich auch nicht weiter auf. Bei den diversen Gesangseinlagen höchstens positiv Die Die Lieder überhaupt waren reinste Comedy, IMO auch das Goldstück des Films,...der kleine Quan und das Lied des Onkels waren einfach zu genial. Schwarzer Humor vom feinsten.

    Mein Fazit: Würde ich mir nicht zum Vollpreis im Kino ansehen, aber wenn mal Kinotag ist und sich kein Blockbuster finden lässt, ist man hier genau richtig!
    4 von 6* Sterne
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"
Lädt...
X