Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sat1-TV-Event: Die Luftbrücke

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sat1-TV-Event: Die Luftbrücke

    Ehrlich gesagt fand ich den Film nicht soooo toll.

    Warum er den Titel "Die Luftbrücke" hat ist mir auch schleierhaft. Denn viel hat man von der Luftbrücke nicht gesehen. Sie diente bestenfalls als Rahmenhandlung für die Lovestory - vergleichbar mit dem amerikanischen Brügerkrieg bei "Vom Winde verweht". Wer sich ein großes Historien-Movie im Stil von "Der Untergang" erwartet wird, was das angeblant wohl eindeutig enttäuscht werden. Die Doku im Anschluss war auf alle Fälle interessanter.

    Eigentlich bin ich ein Fan großer Lovestorys. Diese hier war leider jedoch großteils auf Pilcher-Niveau. Einzig das Ende gefiel mir, wo sie sich mit ihrem "verstobenen Mann" aussöhnt und von Turner trennt. Hatte damit nicht wirklich gerechnet. Was die Story der Lovestory anbelangt ist die "Man verliert große Liebe im Krieg, findet Neuen, große Liebe kehrt nun doch heim"-Zwiespalt-Story auch nichts Neues - sah man letztens z.B. in "Pearl Habour". Die schwachen Dialoge ("Ich muss mich entscheiden - weiß aber nicht wie sowas geht") könnten stellenweise glatt aus Episode II stammen.

    Auch störte mich, dass alle Deutsch sprechen mussten. Alle Amerikaner und alle Russen deutschelten nur so vor sich hin. Besser wäre es hier eindeutig gewesen sie in ihrer Landssprache reden zu lassen und Untertitel darunter zu setzen. Oder zumindest in reinem Deutsch wie die meisten Synchronsprecher. Dieses "Piefkinisisch" (sorry ) ging mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Wecker - vergleichbar mit Siegfried im Nibelungen-Zweiteiler voriges Jahr.

    Nun aber kurz zum Positiven. Die Effekte waren ein wahrer Augenschmaus. Selten bei ner dt. TV-Produktion so gute Bilder gesehen. Fast schon Kinoqualität und deutlich über viele amerikanischen Produktionen (ich sag nur der "Hercules"-Zweiteiler vor kurzer Zeit - sooooo miese Effekte ). Auch wurde der Zeitgeist ziemlich gut eingefangen und man bekommt zumindest einen kleinen Zeitgeschichte-Einblick in die Luftbrücke-Story.

    Alles in allem ist der Film kein völliger Reinfall und als Sat1-Eigenproduktion sogar gar nicht mal so schlecht. Von einem "TV-Event des Jahres" kann mal allerdings nur bedingt sprechen:

    3,5 Sterne!

  • #2
    Die Luftbrücke empfand ich im Gegenteil zu HanSolo nicht als Rahmen für andere Geschehen.
    Sie spielte in dem Film IMO eine wichtige Rolle.
    Was mich auch gestört, dass alle deutsch sprechen. Aber andererseits wäre dann fast der komplette Film in Englisch gewesen, Teile in Russisch, und nur minimale Abschnitte in Deutsch.
    Von daher war es so vielleicht doch ganz gut geregelt.
    Die Handlung fand ich gut, was mich ein bisschen gestört hat, waren die politischen Einschübe zwischen durch, deshalb fand ich die Geschichte nicht so "fließend".
    Aber gut. Die Politik war wohl auch wichitg und für sich ganz interessant.
    Soooooooooo toll fand ich den Film wohl auch nicht.

    Kommentar


    • #3
      Nun, ja ich hab die Luftbrücke auch gesehen und fand den Film ganz ok.

      Sicher die historischen und politischen Tatsachen sind stark vereinfacht wiedergegeben, aber bei einem solchen Film sollte man keine große Tiefe in dem Bereich erwarten und das Wichtigste wurde ja erwähnt.
      Die hauptsächliche Love Story ist dann eher "Hausmannskost" mit nur ein paar positiveren Abweichungen - am Ende hält Frau Zimmermann zu ihrem Mann, der ja nur seine Kriegerlebnise nicht verarbeiten kann und zeigt nebenbei einige "unschönen" Sachen der damaligen Zeit - zB den "Engelmacher"...

      Positiv aufgefallen sind mir die Effekte, die durchaus hohes Kinoniveau erreicht und angesichts der Tasache, dass der Film "nur" ( Millionen Euro gekostet hat sind die Effekte besser und zahlreicher als in teureren Hollywood Produktionen. Selbiges trifft auch auf die glaubwürdige Austattung zu.

      Das alle Leute deutsch sprechen finde ich jetzt nicht so störend - sicher mit Untertiteln und Akzent bei den Amis wäre es schöner gewesen, aber solche Anspielungen gehen auch bei ausländischen Filmen meist verloren und ich empfinde es nicht als so schlimm.

      Also ich würde 4 Sterne nach dem Bewertungssystem hier geben.

      Kommentar

      Lädt...
      X