Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Splinter Cell (Der Film)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Splinter Cell (Der Film)

    Wie vielleicht einigen bekannt ist, wird auch das Schleicht-Action-Spiel "Splinter Cell" mit Hauptakteur Sam Fisher - die coolste Agentensau der Welt - verfilmt.
    Von den unzähligen Spieleverfilmungen freuen sich nicht wenige immerhin auf diese Verfilmung, weil das inhaltlich ein guter Film werden könnte.

    Als Hauptdarsteller ist noch niemand fest gecastet, es gibt aber ein paar Namen, die ins Gespräch gekommen sind, siehe dazu, den letzten Teil der Newsmeldung, die ich auf moviefans.de entdeckt habe (sowieso eine gute News-Seite).

    Hier die News:
    Raymond Benson, author of the "Splinter Cell" novels, told The Fairer Sects that as far as he knows the upcoming film will share only one common element with the games and books - lead character Sam Fisher.
    "Keep in mind that novels and games and even movies that are based on a franchise can't always be the 'same'. There will always be differences. I certainly experienced this with James Bond. The truly hardcore Bond fans have in their heads their own ideas of what Bond should be... the truth is that Bond has become so many different things over the course of fifty years that no one concept of Bond is the "real" thing anymore. I'm pretty sure the upcoming film will have differences. As far as I know, the screenplay is totally original and not based on any existing game or my books".
    Mark Wahlberg, David Boreanaz, Thomas Jane and Chris Showerman have all been linked to the main role in the project which was to be directed by Peter Berg until he left.
    Als Darsteller hätte ich am liebsten Thomas Jane. Erstens kommt er in so einer Rolle gut (in Punisher ist er auch klasse) und zweitens passt er optisch sehr gut rein! Was man von den anderen genannten nichtmal ansatzweise behaupten kann!

    Was die Meldung angeht, erfreut einen der Satz zu Beginn natürlich nicht gerade. Aber vielleicht wird's ja nicht so schlimm. Eine neue Storyidee, die nicht in den Spielen vorkommt, muß ja nicht schlecht sein, wenn sie gut zu den Spielen passt.
    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

  • #2
    Wenn ich schon lese "will only share one common element". Das ist genau der Grund warum mir Verfilmungen von Spielen absolut nicht gefallen. Sie halten sich nicht an die Vorlage. Das ist in etwa so wie wenn man eine Herr der Ringe als Science Fiction Spektakel inszeniert. Da bleibt nicht mehr viel übrig.

    Die Vorstellung das ein Agent 90min durch einen Film schleicht ist sicherlich ist sicherlich nicht sonderlich aufregend. Allerdings sollte man sich doch bitte an die Vorlage halten. Ansonsten kommen dabei Filme wie Doom oder Alone in the Dark dabei raus, die irgendwie überhaupt nichts mehr mit der Vorlage zu tun haben, ausser dem Namen natürlich.

    Da man noch nichts über den Film weiss erwarte ich erstmal durchschnitts Kost.

    cu, Spaceball

    Kommentar


    • #3
      Da hast Du sicherlich soweit recht. Aber mal abwarten: Es ist nur eine Vorwarnung. Eine Story, die nicht aus den Spielen stammt, heißt vielleicht sogar was gutes, vor allem kann sie ja durchaus zu den Spielen passen. Abgeändert werden ja in praktisch allen Verfilmungen von Spielen, Comics, Romanen etwas. Es kommt immer darauf an, was nachher bei rumkommt.

      Gerne habe ich diese Zeile aber auch nicht gelesen.
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


      • #4
        Es wäre doch kein Problem auch die anderen Charaktere wie Lambert und Grimsdottir mit einzubauen.
        Gerade die Interaktionen zwischen Fisher und Lambert sind mitunter sehr lustig
        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
        "
        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Serenity
          Es wäre doch kein Problem auch die anderen Charaktere wie Lambert und Grimsdottir mit einzubauen.
          Gerade die Interaktionen zwischen Fisher und Lambert sind mitunter sehr lustig
          Meines Erachtens ist die Newsmeldung des Autors nicht anderes, als irgendein Blabla, welches evtl. ein wenig Vorbeugen will. Von daher sind die Interaktionen, wie auch alles andere für mich nicht vom Tisch.
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Naja, streng genommen ist doch eine Splinter Cell Verfilmung keine Spieleverfilmung, sondern eine Buchumsetzung. Schließlich basiert das Spiel auf Büchern von Tom Clancy, wenn ich mich nicht irre.
            Und damit sollte man inhaltlich zumindest eine ordentliche Vorlage besitzen... und ich denke das wird auch damit gemeint, dass das einzig gemeinsame Element "Sam Fischer" sein wird. Wie die Bücher halt.

            ...aber ich bin da mal gespannt. Da kommen ja eine ganze Menge Spieleverfilmungen auf uns zu. Tomb Raider war ja so lala, Wing Commander und Doom waren absoluter Obermüll. Als nächstes sollte IMO Halo rauskommen und hier ist ja Peter Jackson beteiligt, was zumindest hoffen lässt.
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Harmakhis
              Naja, streng genommen ist doch eine Splinter Cell Verfilmung keine Spieleverfilmung, sondern eine Buchumsetzung. Schließlich basiert das Spiel auf Büchern von Tom Clancy, wenn ich mich nicht irre.
              Ich bin mir da nicht sicher. Hat Ubisoft (Tom Clancy Spiele) nicht mal bekannt gegeben, dass Tom Clancy eine Erfindung sei und es überhaupt keine Bücher gibt? Ich weiß es aber nicht. Weiß jemand genaueres, definitives?
              Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

              Kommentar


              • #8
                Also das ganze ist keine Buchverfilmung, das erste Spiel gabs 2002, das erste Buch gabs 2004. Das Setting usw. für die Spiele stammt von Tom Clancy, der ist also der Urheber, die Bücher stammen bisher aber von David Michaels. Der ist allerdings kein echter Autor sondern ein Pseudonym von Raymond Benson.
                Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Valen
                  Hat Ubisoft (Tom Clancy Spiele) nicht mal bekannt gegeben, dass Tom Clancy eine Erfindung sei und es überhaupt keine Bücher gibt?
                  Also Tom Clancy gibt es sicher... Der hat ja Unmengen von Büchern geschrieben. Hab selber eins ("Im Sturm"). Allein für die ganze Jack Ryan Serie, die u.a. mit Harrison Ford und Sean Connery verfilmt worden ist, ist er ja berühmt (Jagd auf roter Oktober, Das Kartell, Der Anschlag/Echo aller Furcht, Die Stunde Patrioten). Und das waren ja alles sehr erfolgreiche Filme. Auch wenn Clancy hier für Splinter Cell nur die Vorlage bringt (bzw. es gibt IMO inzw. zwei Bücher von Clancy über Splinter Cell, zusammen mit David Michaels, bisher aber nur auf englisch), ist das IMO schon was anderes als z.B. Doom, wo niemand mit solch einem Schreibtalent (IMO) dahinter steht.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Spiel hat mich nie interessiert(modernes Dark Project) und Agentenfilme gibt es zu Genüge. Also für mich überflüssig. Vielleicht mal irgendwann auf DVD gucken.

                    Die Jack Ryan Filme fand ich ganz gut.

                    Kommentar


                    • #11
                      Clancy hat mit Splinter Cell nicht allzuviel zu tun. Er hat für Ubisoft den Agenten erfunden und grob eine Welt skizziert. Den Rest haben andere gemacht.

                      Solange Sam Fisher vom gealterten, schleichenden Agenten nicht zu einem Jungen Hüpfer mit zittrigem Zeigefinger mutiert und wenigstens die Grundlage der Story beibehalten wird, bin ich schon zufrieden.
                      Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
                      Antiker,Galaxie,Hive

                      Kommentar


                      • #12
                        Na hoffentlich wirds besser als die Verfilmung von Doom wo nur die First-Person Shooter Sequenz richtig geil war.
                        Am besten passt meiner Meinung nach Jason Statham (The Transporter) dazu.
                        Ne kleine Perrücke und ein Bart und siehe da Sam Fisher
                        Die meißten Frauen lachen wenn sie sehen das ich knielange Boxershorts trage. Ihnen vergeht allerdings das lachen wenn sie sehen warum
                        Harald Schmidt

                        Punkrock vom feinsten^^
                        http://www.thegogets.com

                        Kommentar


                        • #13
                          Neee! Der passt super für Hitman! Aber net für Sam Fisher! Thomas Jane wäre schon toll! Oder der Jack-Darsteller aus LOST von mir aus.
                          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Spaceball
                            Wenn ich schon lese "will only share one common element". Das ist genau der Grund warum mir Verfilmungen von Spielen absolut nicht gefallen. Sie halten sich nicht an die Vorlage. Das ist in etwa so wie wenn man eine Herr der Ringe als Science Fiction Spektakel inszeniert. Da bleibt nicht mehr viel übrig.

                            Wie sollte mans denn am besten machen? Auch wenn man sich eng an die Vorlage hält, kann es ganz schöner Käse werden (siehe Wing Commander). Soll man die Story aus dem Spiel als Film aufkochen? Klasse, dann is die Spannung schon mal nicht mehr sonderluc groß, wenn man die Spiele kennt. Solange die Charaktere erhalten bleiben, kann man von mir aus alles andere ändern (Story, Handlungsverlauf). Das Gesamtbild muss nun mal stimmen, und das tut es nicht unbedingt, wenn man sich zu eng an die Vorlage hält. HdR ist bestes Beispiel: Hammer-Filme, bei denen alles stimmt, einige Buch-Kenner waren jedoch maßlos von den Abänderungen enttäuscht.
                            "I was me but now he`s gone!"
                            James Hetfield

                            Kommentar


                            • #15
                              Und jetzt?

                              um das hier mal aufgn neuesten Stand zu bringen:

                              weis jemand was daraus wird/geworden ist?
                              es wurde ja auf 2010 verschoben und nun ja wir haben nun mal das Jahr 2010...
                              Ich als Splinter cell Fan hoffe ja immer noch das es jetzt bald rauskommt


                              hat jemand irgendwelche news dazu? Wenn ja immer her damit!!
                              1]ENERGIE(Captain Picard)
                              2]ALLES ABFEUERN!!!(Captain Nero)
                              3]"Voll in napf..." (Data)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X