Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

John Carpenters "Fürsten der Dunkelheit"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • John Carpenters "Fürsten der Dunkelheit"

    Horrorfilm, USA 1987, Regie: John Carpenter, Buch: Martin Quatermass, Kamera: Gary B. Kibbe, Musik: John Carpenter, John Carpenter und Alan Howarth, Alan Howarth, Produzent: Larry Franco, Larry J. Franco. Mit: Donald Pleasence, Jameson Parker, Victor Wong, Lisa Blount, Dennis Dun, Susan Blanchard, Anne Howard, Alice Cooper, Ann Yen, Ken Wright, Dirk Blocker, Jessie Lawrence Ferguson, Peter Jason.


    Weit aus dem Fenster gelehnt: Jameson Parker (r.) und Victor Wong
    Mitten in Los Angeles ruft ein katholischer Priester hastig einige ahnungslose Studenten und Wissenschaftler in einer verfallenen Kirche zusammen. Er will das Geheimnis eines mysteriösen, sieben Millionen Jahre alten Behälters ergründen. Zum Vorschein kommt eine ekelige Flüssigkeit, die anscheinend zum Leben erwacht. Böses droht, denn die Wissenschaftler um Professor Birack entdecken in der Kirche außerdem eine streng gehütete Anti-Bibel. Daraus geht hervor, dass ein Anti-Gott seinen Sohn, Satan, in besagtes Gefäß eingeschlossen hat. Und schon beginnt der wissenschaftliche Stab nach dem Zehn-kleine-Negerlein-Prinzip zu schrumpfen: Das erste Opfer ist Susan, die sich, von der teuflischen Substanz besprüht, in einen Zombie verwandelt...
    ich weiß nicht aber der "Traum" mit der Nachricht aus der Zukunft hat irgendwie was das mir Angst gemacht hat beim 1ten mal sehen (was wohl so 10 Jahre aus ist). Der restliche Film selbst ist natürlich eher etwas billig, aber das mit dem Traum (vor allem der ganz am Schluß) war gut gemacht
    6/10
    Homepage

  • #2
    So la la

    Ich kene den Film er ist nicht schlecht aber auch nicht gut, die Nachricht aus der Zukunft allso dem Jahr 1999 war totall verückt. Auserdem diese Flüßigkeit die soll Satan sein und ist schuld das Alle zu Zombie Psychophaten werden war ziehmlich blöde. Wen er im Fernsehen ist sehe ich in mir zwar immer wieder an aber mein traumfilm ist der nicht.

    Kommentar


    • #3
      ich mag den film! es ist zwar nicht alles logisch was da drinne passiert, aber die düstere atmosphäre gefällt mir sehr.
      vor allem der schluß: es gibt eine nachricht aus der zukunft, die sagt, dass alles was im film passiert sinnlos ist, da das böse doch entkommen und nicht für immer weggesperrt werden kann!
      This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
      "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
      Yossarian Lives!

      Kommentar

      Lädt...
      X