Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zardoz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zardoz



    Besetzung:
    Sean Connery ............................ Zed
    Charlotte Rampling ............................ Consuella
    Sara Kestelman ............................ May


    Inhalt:
    Man schreibt das Jahr 2292. Die Erde besteht aus zwei Teilen: einem perfekten Utopia, in dem die intellektuelle Elite lebt, und den verödeten Außenländern, wo Sklaven unter barbarischen Umständen gehalten werden. Sie haben dafür zu sorgen, dass die Ernährung der Unsterblichen sichergestellt ist. In den Außenländern regiert die Gewalt und es gilt nur die Stimme des von den Unsterblichen geschaffenen Gottes ZARDOZ.
    Unter der Führung von ZED (Sean Connery) organisieren sich die Unterdrückten im Kampf gegen den rücksichtslosen ZARDOZ, dringen in das Utopia "VORTEX" ein und beginnen deren steril gewordene Gemeinschaft zu zerstören, die geprägt ist vom Kampf, Sexualität, Leiden, Brutalität und Tod.

  • #2
    puh den kenn ich, ist aber ewig lange her, dass ich den gesehen hab.

    ich fand ihn eigentlich ganz gut, mich störte es aber, dass es dauerte bis die handlung in fahrt kam. (...wenn ich mich dunkel und richtig erinnere)
    This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
    "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
    Yossarian Lives!

    Kommentar


    • #3
      Der Film ist zwar teilweise ein wenig konfus (wirkend), aber das scheint nur so. Letztenendes ist er in sich sehr logisch und sehr intelligent. Es ist halt nur optisch ein wenig komisch produziert. Man könnte auch von Trash reden, andererseits ist der Film schon recht alt. Der Film ist aber auch Science Fiction.
      Ich fand ihn gut. Gerade auch die gesellschaftliche Kritik und Warnung ist sehr intelligent. Die Auflösung ist natürlich cool und passt zur dekadenten Gesellschaft.
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


      • #4
        Es ist so ehnlich wie in der Star Gate Folge die Macht des Speichers, die Zivilisierten Menschen haben sich hinter dieses Energiefeld zurückgezogen, und der rest lebt in Anarchie.

        Kommentar


        • #5
          Ich hab ihn damals im Kino gesehen und fand ihn als jugendlicher grottig.
          Ich erwartete damals von einem Sci-Fi Film Raumschiffe und tolle Spezialeffekte.
          Was mir aber immer in Erinnerung blieb, war dieser fliegende Kopf. Visuell starker Inprint
          Nachdem ich ihn vor Jahren dann nochmal im TV gesehen habe, fand ich ihn garnicht so schlecht. Man darf halt optisch nicht viel erwarten. Hat aber was, vor allem die durchgehende Atmosphäre/Stimmung und auch die Story ist nicht so übel.
          Also, für ältere Semester geeignet. Ein Rentner Sci-Fi.
          Zardos begründete ein neues Genre.
          Oder war es Solaris (die Orginalvefilmung).

          Welche Sci-Fi-Filme würdet ihr noch dem Genre des Rentner-Sci-Fi zuordnen? (Also Filme die jüngeres Puplikum eher abschrecken, aber unter den älteren Ihre Zuschauer eher finden).
          (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
          Cuno Promax

          Kommentar


          • #6
            Rentner SciFi?

            Vielleicht Filme wie:
            Operation Ganymed
            A boy and his dog

            Die anderen die mir einfallen sind Der schweigende Stern, Forbidden Planet
            oder Soylent Green. Aber die gehen auch eher in eine andere Richtung...
            Change is the only constant.
            If you can´t handle this simple fact of life,
            you´re doomed.

            Kommentar


            • #7
              Vielleicht noch Stalker (diese rusische Verfilmung mit starker visuellen Kraft).

              Da fällt mir auf, erst Solaris(org) dann Stalker...der ehemalige Ostblock scheint das Hollywood der Rentner-Sci-Fi gewesen zu sein.


              (Die Menschen) >>...sind mir zu eitel und bilden sich wer weiß was auf die kümmerlichen Leistungen ihrer Vorfahren ein. ...Kap Kennedy ist ein bezeichnendes Beispiel dafür. ..nur weil hier die ersten lächerlichen Blechschiffe zum Erdmond gestartet sind.<<
              Cuno Promax

              Kommentar


              • #8
                Also, ich fand/finde Zardoz echt gut. Ist einfach ein besonderer Film. Vielleicht liegt´s ja daran, dass ich
                auch kurz vor der Rente stehe und solche Filme aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachte.
                Wir dürfen nicht vergessen, wann der Streifen gedreht wurde. Das ist immerhin schon 32 Jahre her.
                Außerdem war er schon damals kein klassischer SF-Film für Leute die Filme mit Laserkanonen und Raumschiffen
                sehen wollten.

                makkie
                Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
                ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

                Kommentar

                Lädt...
                X