Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oscar-Nominierungen 2006

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oscar-Nominierungen 2006

    Heue wurden ja die Oscar-Nominierungen für dieses Jahr bekanntgegeben. Mit dabei ist wieder mal ein deutscher Film: "Sophie Scholl - die letzten Tage". Hab den Film leider nicht gesehen, wie seht ihr die Chancen?
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Ich denke der palästinensische Beitrag "Paradise Now" wird das Rennen machen, ebenso wie schon bei den Golden Globes.
    Es freut mich, dass mit Sophie Scholl erneut ein Deutscher Film nominiert wurde. Die Nazi Thematik kommt wohl einfach an bei den Academy Mitgliedern. Selbst habe ich den Film aber auch nicht gesehen. Mit Merry Christmas ist ja noch ein weiterer Film als bester Fremdsprachiger nominiert, in dem auch eine Menge Deutsche Arbeit steckt.

    Ich bin überrascht, dass es Munich und Crash in die Auswahl zum besten Film geschafft haben, auf der anderen Seite wundert es mich, dass dies dem Johnny Cash Biopic "Walk the Line" nicht gelang. Interessant ist ebenso, dass die Kategorien Regie und Bester Film dieses Jahr völlig übereinstimmen. Ich denke in beiden ist Brokeback Mountain großer Favorit.

    Der Vollständigkeithalber, hier noch alle Nominierungen in der Übersicht:
    BEST MOTION PICTURE OF THE YEAR
    BROKEBACK MOUNTAIN
    CAPOTE
    CRASH
    GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK.
    MUNICH

    ACHIEVEMENT IN DIRECTING
    Ang Lee - BROKEBACK MOUNTAIN
    Benett Miller - CAPOTE
    Paul Haggis - CRASH
    George Clooney - GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK.
    Steven Spielberg - MUNICH

    PERFORMANCE BY AN ACTOR IN A LEADING ROLE
    Philip Seymour Hoffman - CAPOTE
    Terrence Howard - HUSTLE & FLOW
    Heath Ledger - BROKEBACK MOUNTAIN
    Joaquin Phoenix - WALK THE LINE
    David Strathairn - GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK.

    PERFORMANCE BY AN ACTRESS IN A LEADING ROLE
    Judi Dench - MRS. HENDERSON PRESENTS
    Felicity Huffman - TRANSAMERICA
    Keira Knightley - PRIDE & PREJUDICE
    Charlize Theron - NORTH COUNTRY
    Reese Witherspoon - WALK THE LINE

    PERFORMANCE BY AN ACTOR IN A SUPPORTING ROLE
    George Clooney - SYRIANA
    Matt Dillon - CRASH
    Paul Giamatti - CINDERELLA MAN
    Jake Gyllenhaal - BROKEBACK MOUNTAIN
    William Hurt - A HISTORY OF VIOLENCE

    PERFORMANCE BY AN ACTRESS IN A SUPPORTING ROLE
    Amy Adams - JUNEBUG
    Catherine Keener - CAPOTE
    Frances McDormand - NORTH COUNTRY
    Rachel Weisz - THE CONSTANT GARDENER
    Michelle Williams - BROKEBACK MOUNTAIN

    ADAPTED SCREENPLAY
    BROKEBACK MOUNTAIN
    CAPOTE
    THE CONSTANT GARDENER
    A HISTORY OF VIOLENCE
    MUNICH

    ORIGINAL SCREENPLAY
    CRASH
    GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK.
    MATCH POINT
    THE SQUID AND THE WHALE
    SYRIANA

    BEST FOREIGN LANGUAGE FILM OF THE YEAR
    DON'T TELL
    JOYEUX NOèL
    PARADISE NOW
    SOPHIE SCHOLL - THE FINAL DAYS
    TSOTSI

    BEST ANIMATED FEATURE FILM OF THE YEAR
    HOWL'S MOVING CASTLE
    TIM BURTON'S CORPSE BRIDE
    WALLACE & GROMIT IN THE CURSE OF THE WERE-RABBIT

    ACHIEVEMENT IN FILM EDITING
    CINDERELLA MAN
    THE CONSTANT GARDENER
    CRASH
    MUNICH
    WALK THE LINE

    ACHIEVEMENT IN CINEMATOGRAPHY
    BATMAN BEGINS
    BROKEBACK MOUNTAIN
    GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK.
    MEMOIRS OF A GEISHA
    THE NEW WORLD

    ACHIEVEMENT IN MUSIC WRITTEN FOR MOTION PICTURES (ORIGINAL SCORE)
    BROKEBACK MOUNTAIN
    THE CONSTANT GARDENER
    MEMOIRS OF A GEISHA
    MUNICH
    PRIDE & PREJUDICE

    ACHIEVEMENT IN MUSIC WRITTEN FOR MOTION PICTURES (ORIGINAL SONG)
    "In the Deep" - CRASH
    "It's Hard Out Here for a Pimp" - HUSTLE & FLOW
    "Travelin' Thru" - TRANSAMERICA

    ACHIEVEMENT IN SOUND MIXING
    THE CHRONICLES OF NARNIA: THE LION, THE WITCH AND THE WARDROBE
    KING KONG
    MEMOIRS OF A GEISHA
    WALK THE LINE
    WAR OF THE WORLDS

    ACHIEVEMENT IN SOUND EDITING
    KING KONG
    MEMOIRS OF A GEISHA
    WAR OF THE WORLDS

    ACHIEVEMENT IN VISUAL EFFECTS
    THE CHRONICLES OF NARNIA: THE LION, THE WITCH AND THE WARDROBE
    KING KONG
    WAR OF THE WORLDS

    ACHIEVEMENT IN ART DIRECTION
    GOOD NIGHT, AND GOOD LUCK.
    HARRY POTTER AND THE GOBLET OF FIRE
    KING KONG
    MEMOIRS OF A GEISHA
    PRIDE & PREJUDICE

    ACHIEVEMENT IN COSTUME DESIGN
    CHARLIE AND THE CHOCOLATE FACTORY
    MEMOIRS OF A GEISHA
    MRS. HENDERSON PRESENTS
    PRIDE & PREJUDICE
    WALK THE LINE

    ACHIEVEMENT IN MAKEUP
    THE CHRONICLES OF NARNIA: THE LION, THE WITCH AND THE WARDROBE
    CINDERELLA MAN
    STAR WARS: EPISODE III REVENGE OF THE SITH

    BEST DOCUMENTARY FEATURE
    DARWIN'S NIGHTMARE
    ENRON: THE SMARTEST GUYS IN THE ROOM
    MARCH OF THE PENGUINS
    MURDERBALL
    STREET FIGHT

    BEST DOCUMENTARY SHORT SUBJECT

    THE DEATH OF KEVIN CARTER: CASUALTY OF THE BANG BANG CLUB
    GOD SLEEPS IN RWANDA
    THE MUSHROOM CLUB
    A NOTE OF TRIUMPH: THE GOLDEN AGE OF NORMAN CORWIN

    BEST ANIMATED SHORT FILM
    BADGERED
    THE MOON AND THE SON: AN IMAGINED CONVERSATION
    THE MYSTERIOUS GEOGRAPHIC EXPLORATIONS OF JASPER MORELLO
    9
    ONE MAN BAND

    BEST LIVE ACTION SHORT FILM
    AUSREISSER (THE RUNAWAY)
    CASHBACK
    THE LAST FARM
    OUR TIME IS UP
    SIX SHOOTER
    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

    Kommentar


    • #3
      Na ja, es stehen dieses Jahr ja kaum "Blockbuster" in den Nominierungen...

      Auf einigen Star Wars Fanseiten, wird ja sich heftig darüber beschwert, dass Episode III nicht als Film mit den besten Spezialeffekten, sondern für das Make Up nominiert ist...
      Na ja, King Kong ist definitiv gleichwertig oder besser... Aber Narnia und auch Krieg der Welten sind imho effektmäßig eher unter Episode III anzusiedeln, was sowohl Qualität und Quantität angeht...

      Ansonsten halt eher wenig bekannte Filme dabei, also von einem "Clear Sweep" wie vor zwei Jahren HdR die Rückkehr des Königs kann diesmal keine Rede sein...

      Kommentar


      • #4
        Hi!
        Ich finde, die Oskarnominierungen bergen dieses Jahr keine großen Überraschungen. Mich freut es , dass es George Clooney indie Kategorie "bester Regisseur" geschafft hat. Ich denke auch, dass "Paradise now" in den ausländischen Filmen das Rennen machen wird. Vielleicht noch "Tsotsi", aber wir bekommen ihn bestimmt nicht. Müssen wir aber auch gar nicht, immerhin sind wir wer auf dem Filmmarkt, da haben es andere Filmstandorte, die Spitzenfilme raus bringen, schon viel schlechter.
        Ciao, Tini

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Souvreign
          Auf einigen Star Wars Fanseiten, wird ja sich heftig darüber beschwert, dass Episode III nicht als Film mit den besten Spezialeffekten, sondern für das Make Up nominiert ist...
          Na ja, King Kong ist definitiv gleichwertig oder besser... Aber Narnia und auch Krieg der Welten sind imho effektmäßig eher unter Episode III anzusiedeln, was sowohl Qualität und Quantität angeht...
          Das sehe ich aber anders. Hast Du Krieg der Welten denn gesehen? Beste Visuelle Effekte zeichnen sich nicht dadurch aus, dass in 100% aller Szenen CGI-Effekte drin vorkommen, der Film aussieht wie in einem Videospiel und auch nicht, dass die Effekte von Ep.III ohne Zweifel echt gut sind.
          Aber die War of the Worlds Effekte fand ich schon sehr beeindruckend. Allemal besser, als die von SWIII!
          Ich frage mich dagegen, was Narnia in der Kategorie zu suchen hat?! Die Effekte sind zwar solide-gut, aber überragend wohl kaum! (Besonders nicht in Anbetracht des Budgets von 180 Mio Dollar! Wo sind die hingegangen?!? Da haben Filme mit 130 Mio bessere Effekte vollbracht.) Nicht wenige CGI-Wesen sehen für sich und besonders in Szenen neben realen Darstellern recht künstlich aus. Das wurde in ein, zwei Jahren zuvor schon besser gemacht!

          Was mich auch wundert: Was hat bitteschön Batman Begins in Best Cinematography zu suchen? Selbst, wenn ich von dem Schnell-Schnitt/"Ich-kann-nichts-erkennen-Schnitten" absehen, hat der Film nur grundsolide, konventionelle, gewöhnliche Kameraführung und Bilder. Dagegen erkennt man schon in den Trailern von "Memoirs of a Geish" und von "The New World" die bildliche Brillianz.

          Die Darsteller-Nominées lassen mich ziemlich kalt. Bester ausländischer Film, da wünsche ich es Sophie Scholl. Regie und Film bitte an Ang Lee, er hat's verdient!
          Sound Mixing und/oder Editing sollte an War of the Worlds gehen. Mögen die Meinungen sonst auch auseinander gehen, aber der Sound ist einfach der Hammer in dem Film!
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Naja, bei Star Wars kochen auch die Emotionen hoch, denn es war das große Finale. Da hätten sich viele sicher mehr erhofft.
            Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
            -Peter Ustinov

            Kommentar


            • #7
              Die "best animated movie" Kategorie ist interessant. Habe echt keine Ahnung, wie man diese drei Filme vergleichen will. Howl's moving castle ist zwar ein interessanter Film, aber ich bin ehrlich gesagt sehr überrascht das er nominiert ist, da er doch etwas surreal ist. Wallace und Gromit war definitiv super
              Die meisten der nomminierten Filme hab ich nicht gesehen. ...was allerdings mehr oder minder normal bei diesen Veranstaltungen ist , von daher kann ich keine Aussagen über treffen, ob die Nominierungen IMHO verdient sind oder nicht.
              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Souvreign
                Auf einigen Star Wars Fanseiten, wird ja sich heftig darüber beschwert, dass Episode III nicht als Film mit den besten Spezialeffekten, sondern für das Make Up nominiert ist...
                Na ja, King Kong ist definitiv gleichwertig oder besser... Aber Narnia und auch Krieg der Welten sind imho effektmäßig eher unter Episode III anzusiedeln, was sowohl Qualität und Quantität angeht...
                Finde ich auch. SW EP III hat in der Kategorie "bestes Make Up" nichts zu suchen. Wenn dann bei "Special Effects".

                Dennoch würde ich sagen das Weta mit "King Kong" wieder das Rennen gemacht hat. Da kann ILM von Lucas nicht mehr mithalten. Kong ist realistischer als alle anderen CGI Objekte - selbst Gollum. Ist auch ne Weile her!

                Die "Krieg der Welten" Effekte waren zweckmäßig eingesetzt aber nichts überwältigendes.

                Ansonsten kenne ich bei den Nominierungen in den anderen Kategorien auch kaum Filme. Aber vielleicht ist das mal ganz gut wenn nicht nur große Blockbuster in den Hauptkategorien absahnen. Das animiert die Filmemacher vielleicht einmal mehr wieder unkonventionelle Wege zu gehen.

                Kommentar


                • #9
                  Was mich etwas überrascht hat, sind die vielen NOminierungen für BROKEBACK MOUNTAIN.
                  Schliesse mich aber der Meinung von Souvreign an, dass es wenige Blockbuster "geschafft" haben. Bin dann mal gespannt,wer abräumt
                  Wilhelm Meisters Lehrjahre beim lernenden Simonius

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Skymarshall
                    Finde ich auch. SW EP III hat in der Kategorie "bestes Make Up" nichts zu suchen. Wenn dann bei "Special Effects".

                    Dennoch würde ich sagen das Weta mit "King Kong" wieder das Rennen gemacht hat. Da kann ILM von Lucas nicht mehr mithalten. Kong ist realistischer als alle anderen CGI Objekte - selbst Gollum. Ist auch ne Weile her!

                    Die "Krieg der Welten" Effekte waren zweckmäßig eingesetzt aber nichts überwältigendes.
                    Hmm, ich frage mich mittlerweile auch, wass denn bitteschön an Episode 5 für ein tolles Make Up die Nominierung gerechtfertigt.
                    Ich meine Palpis "Deformierung" und auch Anakins/Vaders Verbrennung sehen doch beim ersten eher billig und beim zweiten konventionell einfach aus...
                    Und auch im Resz des Filmes entdecke ich kein besonderes Make Up, N. Portman sah in Episode II besser aus und der Rest ist dann schon wieder CGI bzw Kostümoscar...

                    PS:
                    Ich denke auch, dass der Kong das Rennen machen sollte, wenns Narnia wird dann ist das doch eine ziemliche Fehlentscheidung (zB sahen Zentauren auch schon in Hercules und Xena genauso gut/schlecht aus wie in dem Film, der Rest ist konventionell und schein das hohe Budget in irgendeinem Wandschrank zu verlieren...)

                    Kommentar


                    • #11
                      Vielleicht ist die Sache mit Star Wars auch so 'ne kleine Returkutsche seitens Hollywood an Lucas, den unabhängigen Filmemacher.

                      Meiner Meinung nach hätte schon allein der asthmatische General eine Nominierung verdient.
                      ...war zwar charakterlich nicht das was man erwarte hatte, aber auf jeden Fall gut getrickst.
                      Dazu kommen natürlich noch die Eröffnungssequenz und das Finale.

                      Ich glaube, was den Realismus von CGI betrifft ist es auch ein Unterschied, ob man das "Geschöpf" in eine reale Aufnahme kopiert oder ob es mitsamt dem Hintergrund aus dem Rechner stammt.
                      Bei vielen Sequenzen von King Kong war glaube ich Naomi Watts das einzig Reale.

                      Gruß, succo
                      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von succo
                        Bei vielen Sequenzen von King Kong war glaube ich Naomi Watts das einzig Reale.
                        Das sieht bei Star Wars aber auch nicht anders aus

                        IMO hat Episode3 nichts besonderes mehr an Effekten geboten was nicht auch EP1 oder 2 geboten haben. Und ein KingKong und sogar die schlecht gemachten Wesen aus Narnia bieten mehr Details als unser General aus SW. (ok, bleibt nicht aus, Tiere haben Fell und Haut, der General hat nur ne glatte Metalloberfläche). Aber so siehts nunmal aus.
                        EP3 bot nichts neues an Effekten. Wer die meisten Effekte hat, hat nunmal nicht automatisch die besten Effekte.

                        Und mmeiner Meinung nach hätte Lucas bei SW auch mehr auf das Zusammenspiel zwischen CGI-Landschaften/Personen und realen Landschaften/Kulissen setzen sollen. Sieht immer besser aus als alles aus dem Computer zu nehmen. Aber das gehört hier nicht in den Thread
                        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Also irgendwie ist der einzige Block den ich noch interessant finde, der mit den Visual Effects!
                          Allerdings finde ich es doch auch ungut, dass SW III nicht dort vorhanden ist! Denn es sind nun mal herausragende Effekte, ja gerade zu Effektfeuerwerke gewesen!
                          Und, Dr.Bock, also ob solche Effekte schon in den vorigen Episoden vorhanden waren, ist, finde ich, irrelevant!
                          Denn es zählt nur die Qualität der Effekte dieses einen Film und man sollte also auch nur dort seinen Blick drauf wenden und nicht seine Vorgänger mit in Betracht ziehen, ob da jetzt Neues hinzugekommen ist!
                          Effekte von SW III in SW I+II vorhanden?! Ja, möglich, aber wenn, na und? Trotzdem sind die Effekte wieder einmal genial, das ändert daran ja nichts!
                          Und "Chroniken von Narnia" dafür hinzustellen - naja! Also die "Visual Effects" dort sind aber im Vergleich zu SWIII mehr als mau, und dann auch noch im Vergleich zu dem hohen Budget!
                          Aber "King Kong" macht wohl sowieso hier das Rennen! Aber auch verdienterweise! Aber wenn auch hier evtl. Krieg der Welten" das Rennen machen würde, fände ich das sehr gerechtfertigt, denn die Effekte waren so spitze, dass mir die Spucke weg blieb!
                          Aber SWIII in den "Make-Up"-Block zu setzen, hmm?? Wieso das denn? Wo war denn da gross tolles Make-Up? Ich würde sagen, nichts besondres!

                          Nunja, Valen schliess ich mich an, was den Sound angeht! Dafür MUSS "Krieg der Welten" den Oscar bekommen! Alles andere würde von Inkompetenz der Jury zeugen! Aber die Jury ist mir sowieso nicht mehr geheuer...
                          P.S. Bitte helft Greenpeace und den Weltmeeren, macht hier wenigstens bitte mit: http://oceans.greenpeace.org/de/werd...cean-defender/
                          http://ctk.greenpeace.org/od-de/ctk-...referrer%5fid=
                          Das Volk sollte sich nicht vor dem Staat fürchten, der Staat sollte sich vor dem Volk fürchten! aus "V for Vendetta"

                          Kommentar


                          • #14
                            Bis auf Deine Meinung zu den SW-Effekten, wahre Worte, Dryo!

                            Im Prinzip schaue ich mir die Oscars nicht mehr an. Früher habe ich die Nacht immer durchgemacht. Aber da kommt nur noch Quark bei raus.

                            Und nochmal zu den SW-Effekten: Das waren alles gute Effekte, aber absolut nichts besonderes oder beeindruckendes. Und das das der Film war mit den meisten CGI-Effekten zählt nunmal nichts. Wie schon gesagt: Der Film hat zu 100% auf die Filmlänge gerechnet CGI-Effekte im Bild. Es gibt keine Szene, die kein CGI hat! Sowas sehe ich dann schon eher als negativ. Wie Ewan McGregor ja auch schon schimpfte, dass es einfach ätzend wäre, immer nur vor'm Green Screen zu drehen.

                            @Sky: Was verstehst Du denn unter "zweckmäßig" eingesetzten CGI (bei War of the Worlds"? Hat SW dann unzweckmäßige? Wenn Du meinst, was ich vermute, dann ist das wohl kaum negativ. (dort eingesetzt, wo es von Nöten ist, aber nicht, um soviel CGI wie möglich zeigen zu können, wie in SW! )
                            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Valen
                              Was mich auch wundert: Was hat bitteschön Batman Begins in Best Cinematography zu suchen? Selbst, wenn ich von dem Schnell-Schnitt/"Ich-kann-nichts-erkennen-Schnitten" absehen, hat der Film nur grundsolide, konventionelle, gewöhnliche Kameraführung und Bilder. Dagegen erkennt man schon in den Trailern von "Memoirs of a Geish" und von "The New World" die bildliche Brillianz.
                              Hm...kennst du die Comics?
                              Vielleicht ist er ja dafür nominiert, dass er den Stil und die Atmosphäre der selbigen sehr gekonnt in seinen Bildern einfängt.
                              Ein weiterer Punkt ist sicherlich die ungewohnte Kameraführung bei den Nahkämpfen, die ja hier ganz bewusst als Stilmittel so eingesetzt wurde.
                              Die Nominierung geht für mich durchaus in Ordnung.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X