Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hügel der blutigen Augen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hügel der blutigen Augen



    Dt.Start: 23. März 2006

    Darsteller: Aaron Stanford (Doug Wood), Ted Levine (Bob Carter), Kathleen Quinlan (Ethel Carter), Vinessa Shaw (Lynne Wood), Emilie de Ravin (Brenda Carter), Dan Byrd (Bobby Carter), Robert Joy (Lizard)
    Regie: Alexandre Aja
    Drehbuch: Alexandre Aja, Gregory Levasseur

    Auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub, gibt das Wohnmobil der Familie Carter mitten in der kalifornischen Wüste den Geist auf. Als die Familie in der Nacht plötzlich angegriffen wird, realisiert sie, dass sie sich auf einem ehemaligen Atomtestgelände der Regierung befindet. Die Strahlung hat die dort lebenden Menschen in blutdurstige Monster verwandelt, die den Carters nun nach dem Leben trachten.
    Quelle:Moviemaze


    Hier gibt es den Trailer!


    Erinnert mich ein wenig an Wrong Turn.

    Nur das dort Inzest-Geschädigte rumlaufen!

    Naja, wer ein bisl Splatter und Trash will....

  • #2
    Ich würd ihn mir gerne ansehen. Das ist ja ein Remake von 1977, von daher müsste man wohl eher sagen, dass Wrong Turn abgeguckt hat.

    Ich seh immer nur den gleichen Trailer. Im TV läuft seit dem WE einer, wo man Zuschauerreaktionen sehen kann. Den find ich im Netz nicht.

    Naja...Da der Film ein 18-Rating hat, wird der bei uns im Heimatdorf 8 obwohls ja ne Stadt ist) nicht laufen.

    Sehen möchte ich aber sehr gerne. Ich hab noch nie so'n richtigen Metzelfilm im Kino gesehen ( scream 1 zähle ich nicht dazu).

    Naja..mal sehen, wo der bei uns im Umkreis so läuft.
    'This isn't freedom. This is fear.'
    I'm sick of watching people pay for our mistakes...
    There's only one God, ma'am, and I'm pretty sure he doesn't dress like that.
    © Captain Dorito

    Kommentar


    • #3
      Naja ich schätze mal, der hat wie fast jeder Horrorstreifen nur wenige Kopien in Umlauf und wartet erstmal wie der Start läuft.

      Ich würde gerne das original von Craven mal sehen und dann beurteilen wie das Remake ist. Denn es gibt ja genug Remakes, die es nicht verdienen. Siehe Planet der Affen
      Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

      Profiler-Liste

      Kommentar


      • #4
        sieht mir zu stark nach Texas Chainsaw Massarce Remake oder Wrong Turn aus wo ne missgebildte Familie Leute in der Einöde in ne Falle lockt und killt
        Homepage

        Kommentar


        • #5
          Also wenn überhaupt, dann hat Wrong Turn von The Hills have eyes abgeschaut. Ausserdem geht es bei Wrong Turn ja um durch inzest gebildete Menschen ( oh my...was für ne Ausdrucksweise ) und bei The Hills have Eyes wurden die Bewohner durch die atomare Verseuchung der Atomtest verstrahlt. Da ist also ein Unterschied.

          Vllt hat The Hills have eyes (1977) bei TCM (1974) abgeguckt, aber ich glaub in den 70ern gab es viele solcher Filme. Ich glaub, die ...of the Dead Reihe kam da ja auch raus. Von daher... *schulter zuck*

          Achja...der Film läuft diese Woche bei uns an...Ich werd sofort am WE oder am Montag reingehen. Meist laufen FIlme hier nur eine Woche. Also sofort rein, sonst ist die Chance vertan.
          'This isn't freedom. This is fear.'
          I'm sick of watching people pay for our mistakes...
          There's only one God, ma'am, and I'm pretty sure he doesn't dress like that.
          © Captain Dorito

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Spike_Skywalker
            Also wenn überhaupt, dann hat Wrong Turn von The Hills have eyes abgeschaut. Ausserdem geht es bei Wrong Turn ja um durch inzest gebildete Menschen ( oh my...was für ne Ausdrucksweise ) und bei The Hills have Eyes wurden die Bewohner durch die atomare Verseuchung der Atomtest verstrahlt. Da ist also ein Unterschied.
            Das Ergebnis ist aber quasi das selbe....

            Kommentar


            • #7
              Mhhh erstma schauen und dann kommentieren , wer wen abgeguckt hat!
              Also ich schau mir das ma an, weil ich sehr neugierig bin ..XD
              Aber ma wieder ein Horrorfilm kann net schaden, is ja auch zum
              gruseln und Angst haben da ^^
              Das Lied für sinnlose Diskussionen zur Aggressionsbewältigung.
              Mehr Frieden und Liebe für das SFF! Trage dazu bei!

              Kommentar


              • #8
                ja ich werd mir den auch ma ansehn...aber auf jeden im kino...auf dem tv zu hause wirkt horror finde ich immer nich so gruselig...außer man is alleine ...uhhh....naja, ma sehn wie der so is, mag das genre eigentlich ganz gern!
                ✶For I dipt into the future, far as human eye could see, saw the vision of the world and all the wonder that would be....Alfred Lord Tenyssen
                ♥ ♥ Es ist besser etwas gehabt und wieder verloren zu haben, als es nie gehabt zu haben! ♥ ♥

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mir den Film am Wochenende angeschaut und fand ihn sehr gut. Ein richtig schön heftiger Terror-Film, der an (das Original von) "Texas Chainsaw Massacre" erinnert. Leuten mit empfindlichen Nerven oder Mägen ist der Film nicht zu empfehlen.
                  Nur fand ich es sehr nervig und geradezu bedenklich, dass in meiner Vorstellung ein paar Idioten saßen, die immer laut gejohlt und applaudiert haben, wenn jemand eine Axt in den Schädel bekam oder so.
                  Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Hm, also ich mag ja gut gemachte Horrorfilme.
                    Und auch etwas härtere Slasherstreifen wie z.B. der jüngste Romero (Land of the Dead) gefallen mir.

                    Aber dieser Film hat mich teils einfach nur unfreiwillig zum Lachen gebracht oder ich habe mir beim Schauen gegen die Stirn geschlagen, ob der Dummheit der Akteure.
                    Alles in allem eine ziemliche Enttäuschung.
                    Sehr brutal und derb, aber auch saudumm, dieser Film.
                    Die Figuren agieren so dermaßen klischeehaft und dämlich im Film, daß es weh tut.
                    Ein Beispiel von etlichen: Da werden die Männer mit einem billigen Trick von den Frauen weggelockt, beschäftigen sich Ewigkeiten damit jemand zu retten, der schon total verbrannt ist, und hören die ganze Zeit nicht die schreienden Frauen 20 Meter hinter ihnen, die überfallen werden. Bah.

                    Und natürlich wird der Pazifist, der immer Waffen abgelehnt hat zum Schluß erst halbtot geschlagen (nachdem er den ihn beschützenden Schäferhund zurückgelassen hat ) und dann - ohne das man ihm die Verletzungen anmerken würde - zum Oberrambo zu mutieren, der mit Axt und Schrotflinte alles niedermäht.
                    Au, was für ein dummes Klischee. Echt billig.

                    Das zieht sich aber durch den gesamten Streifen. Ich hasse es, wenn die "Opfer" immer genau das tun, was sie ausgerechnet nicht sollten und was gegen jede Vernunft spricht und dann natürlich sterben...
                    Und hier ist es ständig so.

                    Alles in allem ein enttäuschender und mittelmäßiger Streifen mit ein paar spannenden und atmosphärischen Momenten.
                    Brauch' ich nicht nochmal sehen in diesem Leben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hab bisher nur schlechte Kritiken gelesen, bin mir auch sicher dass diese zutreffen. Egal ob "Wrong Turn" oder "The hills have eyes" alle Streifen dieser Machart erinnern mich an die, in Deutschland nur einmal ausgestrahlte, Akte X-Folge "Blutschande". Nur war diese echt gut.
                      "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                      Kommentar


                      • #12
                        Es gibt auch recht gute Kritiken: http://cinegate.blog.de/2006/03/24/t...ve_eyes~670701

                        Ich fand den Film übrigens auch besser als das Original von '77, das ich mir vorgestern noch angeschaut habe. Alle Probleme, die der neue Film vielleicht hat waren in der alten Fassung noch viel stärker vorhanden.
                        Vielleicht sollte Aja lieber Originalstoffe entwickeln statt Remakes zu inszenieren.
                        Mein Webcomic: http://www.hipsters-comic.com

                        Kommentar


                        • #13
                          Der Titel in Deutschland ist doch nicht wirklich "Hügel der blutigen Augen"?
                          'To infinity and beyond!'

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von captain slater
                            Der Titel in Deutschland ist doch nicht wirklich "Hügel der blutigen Augen"?
                            Doch ist er, wieso?

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Atlantia
                              Doch ist er, wieso?
                              Weil es für mich immer wieder unverständlich ist warum in Deutschland unnötige Übersetzungen oder Untertitel gebraucht werden.
                              Hierzulande (Österreich) hat der Film den Originaltitel, ein "Ich liebe es" wird man hier bei keinem McDonalds hören und auch wenn es um "junge Ärzte" geht, heißt es einfach "Grey's Anatomy" um einmal die aktuellsten Beispiele herauszunehmen.

                              "Hügel der blutigen Augen" klingt ja schon fast wie ein billiger Porno
                              'To infinity and beyond!'

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X