Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Millenium

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Millenium

    Es sollte doch einige geben die die Serie kennen, oder?
    Ich überlege mir die 1. Staffel zuzulegen, bin mir aber unsicher ob es sich lohnt, da ich bisher nur ein paar Folgen gesehen hatte. Diese habe ich allerdings ziemlich gut gefunden! Was ist eure Meinung zu der Serie?
    Und stimmt es, dass es davon nur 3 Staffeln gibt?
    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

  • #2
    ja es gibt nur 3 Staffeln.

    zur Serie, hmm is irgendwie ein Mix aus Akte-X und einer FBi Serie die aber düsterer und brutaler als Akte-X ist (in Staffel 1 und 3). in Staffel 2 ist das ganze etwas mystischer da sich da hauptsächlich mit der Geschichte der Millenium Gruppe und z.b Dingen wie die Suche nach der Hand irgendeines Heilligen oder eines Stückes vom Kreuz Jesus befaßt wird.
    is aber nicht schlecht die Serie hat einige gute Episoden, würde es mein Bduget zulassen hätte ich es mir auch gwkauft
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Ich fand Millenium schon sehr interessant, vor allem ab dem Ende der ersten Season. Leider hinterließ Millenium bei mir einen faden Beigeschmack, weil die Drehbücher gg. Ende der Serie stark nachließen. Wenn du Akte X gut fandest, aber dir die Serie ein bißchen zu harmlos war, dann könnte dir Millenium gut gefallen. Ach ja, weil Millenium und Akte X von Chris Carter stammen, gibt es viele Ähnlichkeiten (z. B. die Musikuntermalung, sie wurde teilweise von Akte X übernommen und dort leider nicht mehr eingesetzt). Ich hatte das Gefühl, dass Akte X wahrscheinlich noch düsterer geworden wäre, wenn es Millenium nicht gegeben hätte. Schade.
      Soweit ich weiß, gibt es alle drei Millenium-Staffeln in einem Paket für ca. 80 €. Da kann man bei einem Kauf eigentlich nicht viel verkehrt machen.
      "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

      Kommentar


      • #4
        naja man sollte aber auch sagen, das Millenium aufgrund seiner Düsternis und Brutalität einfach nicht geignet war für großen Erfolg
        Homepage

        Kommentar


        • #5
          Ich hatte die erste Staffel von Millienium damals im Fernsehen gesehen und fand es zuerst ganz gut. Allerdings wurde es mir irgendwann zu eintönig.

          Lance Henriksen hat seinen Part aber gut gespielt.

          Kommentar


          • #6
            Die erste Staffel ist ganz großes Fernsehen.
            In der zweiten Staffel hatte Chris Carter allerdings keine Zeit mehr für die Serie und hat Glen Morgan und James Wong engagiert. Die haben allerdings das konzept nicht ganz verstanden und die Serie in eine neue Richtung gelenekt, die mehr an The X-Files erinnerte.
            Daher gab es dann auch eine Menge Zoff und in der dritten Staffel wurde dann versucht die Serie wieder auf die alte Bahn zu bringen, was auch nur teilweise funktionierte.
            Über das Special bei The X-Files decken wir mal lieber den Mantel des Schweigens.
            Somit ist Millennium eine der, zu Beginn, faszinierendsten Serien. Am Ende leidet es aber unter den ganzen Konzept- und Richtungsänderungen.
            Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
            "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

            Kommentar


            • #7
              also ich fand die 2te Staffel gut,
              die 3te war mir zuviel gewöhnliche FBI Arbeit
              Homepage

              Kommentar


              • #8
                Naja, schlecht war alles nicht. Es war schon gut geschriebenes und gut gemachtes Fernsehen. Aber es ging eben mehr ins Übernatürliche. Zudem hatte die 2. Staffel mehr Humor, besonders die Episoden von Darin Morgan. Die beiden Episoden sind zwar herrlch witzig - aber irgendwie passt es nicht zu der ernsten, düsteren Atmosphäre der ersten Staffel.
                Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde, Lance Henriksen ist die perfekte Besetzung für die Rolle des Frank Black. Sehr glaubwürdig dargestelltes Unbehagen angesichts der ganzen Gewalt, eine gute schauspielerische Leistung.

                  Um so dämlicher war mal wieder der obligatorische deutsche Untertitel: "Milennium - Fürchte Deinen Nächsten wie Dich selbst".
                  Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                  -Peter Ustinov

                  Kommentar


                  • #10
                    Widersprüchliche Aussagen wegen der Qualität der einzelnen Staffeln
                    Ich überlege deswegen, weil es Staffel 1 um 20€ bei mir gibt. Ist halt schon günstig für eine komplette Staffel.

                    Und die paar Folgen die ich gesehen hatte haben mir deswegen auch sehr gut gefallen, weil Akte X ab Staffel xy (ab 5 oder so) halt (leider) immer abgdrehter wurde und auf Sci Fi bzw UFO/Ausserirdische abdriftete.
                    Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                    Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                    Kommentar


                    • #11
                      es kommt halt drauf an was dir gefällt

                      wie gesagt:
                      Staffel 1: Eher FBI Profiler Arbeit mit eher wenigen "paranonamlen" Fällen (ausgenommen halt Franks "Visionen" wenn er am Tatort ist) wie z.b das Frank nem Kerl begenet der wohl ne Art Antichrist ist ^^, dafür
                      Staffel 2: Ziemlich mystisch, Frank hat ne Kollegin die Engel sehen kann, beschäftigt sich viel mit der Vergangenheit und der Millenium Gruppe Verschwörung und ihren Motiven selbst. Zudem hat Frank in dieser Staffel am Engsten Kontakt zu ihr und arbeitet direkt für sie
                      Staffel 3: wie schon erwähnt wurde is Staffel 3 wieder mehr an 1 angelegt Frank arbeitet wieder fürs FBI, hat ne Kollegin, geht eher richtigen Verbrechen nach und die Millenium Gruppe tritt wieder in den hintergrund,

                      kommt eben drauf an was die mehr gefällt:
                      "Realistischer" = Staffel 1&3
                      "Paranomaler" =Staffel 2

                      weil du meintest Akte-X driftete in SciFi ab.
                      Keine Bange in Millenium gibts weder Ufos noch SciFi (wie dieser Orbitale Laserplatform und die KI aus der einen Akte-X Folge ^^)


                      hohl dir halt mal Staffel 1, kannst die ja später die anderen Staffel holen, wenns die genug gefallen hat
                      Homepage

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Skymarshall
                        Ich hatte die erste Staffel von Millienium damals im Fernsehen gesehen und fand es zuerst ganz gut. Allerdings wurde es mir irgendwann zu eintönig.

                        Lance Henriksen hat seinen Part aber gut gespielt.
                        Ich sehe es so ähnlich wie Skymarshall. Die erste Staffel war was interessantes und da ich den
                        Lance Henriksen sowieso mag, war es anfangs echt mein Ding, aber ich kann es mir auch nicht erklären, es
                        schlief plötzlich ein. Auf einmal war die Serie nicht mehr so der Renner. Ich habe immer gedacht, es lag daran,
                        dass mich mein Job mehr eingenommen hat und ich daher keine Zeit mehr fand. Doch jetzt wo ich mir Gedanken
                        darüber mache, finde ich auch, dass die Serie immer öder wurde.
                        Die letzte Stimme, die man hören wird, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:
                        ------------------------------> " DAS IST TECHNISCH UNMÖGLICH !!! " <------------------------------

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Kaff
                          Naja, schlecht war alles nicht. Es war schon gut geschriebenes und gut gemachtes Fernsehen. Aber es ging eben mehr ins Übernatürliche. Zudem hatte die 2. Staffel mehr Humor, besonders die Episoden von Darin Morgan. Die beiden Episoden sind zwar herrlch witzig - aber irgendwie passt es nicht zu der ernsten, düsteren Atmosphäre der ersten Staffel.
                          Leider wurden eben Millenium und genauso auch Akte X mit der Zeit viel zu soft. Besonders bei Akte X hatte ich das Gefühl, dass in den letzten Jahren die Comedy-Folgen fast schon Überhand gewonnen hatten. Ein streng durchgezogenes Konzept (konsequente Ernsthaftigkeit und Düsternis) hätte beiden Chris Carter-Schöpfungen gut zu Gesicht gestanden. Was macht der Mann jetzt eigentlich?
                          "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von TheMarsToolVolta
                            Besonders bei Akte X hatte ich das Gefühl, dass in den letzten Jahren die Comedy-Folgen fast schon Überhand gewonnen hatten. Ein streng durchgezogenes Konzept (konsequente Ernsthaftigkeit und Düsternis) hätte beiden Chris Carter-Schöpfungen gut zu Gesicht gestanden.
                            Zumindest bei Akte X gab es ja ein Konzept, die ganze Mythologie. Die Comedy-Folgen waren meiner Meinung nach einfach Lückenfüller, die die ganze Serie in die Länge gezogen haben. Damit wollte man wohl einerseits die Sache länger spannend halten und andererseits sich selbst auf die Schippe nehmen (was nicht immer geklappt hat).

                            Bei Milennium gab es solche Folgen aber nicht, soweit ich mich erinnere - ich kenne aber nicht alle Folgen.
                            Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                            -Peter Ustinov

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Sandswind
                              Zumindest bei Akte X gab es ja ein Konzept, die ganze Mythologie. Die Comedy-Folgen waren meiner Meinung nach einfach Lückenfüller, die die ganze Serie in die Länge gezogen haben. Damit wollte man wohl einerseits die Sache länger spannend halten und andererseits sich selbst auf die Schippe nehmen (was nicht immer geklappt hat).

                              Bei Milennium gab es solche Folgen aber nicht, soweit ich mich erinnere - ich kenne aber nicht alle Folgen.
                              Ja, natürlich gibt es bei Akte X ein Gesamtkonzept. Ich bin der Meinung die Mythologie hätte ruhig noch etwas düsterer sein dürfen und am Ende ging ihr unbestreitbar die Puste aus. Die Spannung fiel deutlich ab und viele Folgen standen logikmäßig im Konflikt miteinander. Außerdem war "The Truth" nicht der Schlusspunkt, den ich mir gewünscht hatte. Irgendwie glaube ich sogar, es wird diesen ominösen zweiten Kinofilm nie geben. Mit den "Comedy-Folgen" bezog ich mich generell auf Akte X. Wie ich finde war, in der Hinsicht, einer der negativen Höhepunkte z. B. die Folge "Der See" (Monster von Lochness). Mit solchen Drehbüchern macht sich eine Serie wie Akte X nur selbst lächerlich. Aber als Fan der ersten Stunde sehe ich gerne auch über schwächere Folgen hinweg.
                              "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X