Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Leiche zum Dessert

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Leiche zum Dessert

    Krimikomödie, USA 1975, Regie: Robert Moore, Buch: Neil Simon, Kamera: David M. Walsh, Musik: Dave Grusin, Produzent: Ray Stark. Mit: Eileen Brennan, Truman Capote, James Coco, Alec Guinness, David Niven, Peter Falk, Estelle Winwood, Peter Sellers, Maggie Smith, Elsa Lanchester, James Cromwell, Richard Narita, Nancy Walker.

    Die berühmtesten Detektive der Welt werden in ein abgelegenes Schloß beordert, wo sie einen mysteriösen Kriminalfall lösen sollen. Nach und nach trudeln sie alle ein, und auch wenn sie in diesem Film nicht so heißen, sind sie doch leicht als Miss Marple, Charlie Chan, Hercule Poirot oder Philip Marlowe zu identifizieren. Der Fall, dem sie nachgehen sollen, erweist sich als zunehmend komplizierter, zumal sich die eitlen Kriminologen in erster Linie gegenseitig den Schneid abzukaufen versuchen...

    Diese originelle Parodie bietet dem Kenner eine ganze Menge Seitenhiebe auf die klassische Krimi-Literatur. Autor Neil Simon treibt das Spiel mit der Logik so weit, dass am Ende jeder rationale Erklärungsansatz scheitern muss. Damit macht er sich heftig über minderwertige Krimis lustig, die ihre Lösungen auch am Ende mit faulen Tricks und blödsinnigen Zufällen aus dem Hut zaubern. Wer diesen Film also "verstehen" will, sitzt im falschen Boot. Die anderen aber werden sich köstlich amüsieren. Regisseur Robert Moore drehte 1979 mit "Der Schmalspurschnüffler" eine weitere Detektivfilmparodie mit Peter Falk.
    Kennt jemand noch diesen mehr als genialen Klassiker?
    Ich bin damals mehr oder wenig zufällig darüber gestolpert und hab mich köstlichst amüsiert. Inzwischen einer meiner Lieblingsfilme. Schräge Charaktere (vorallem der Butler und die Aushilfe ), genial-sinnlose Dialoge, perfekt umgesetzt und durch exzellente Schauspieler wie Niven, Falk und Guinness perfekt dargestellt.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

  • #2
    Ich kann den Film nicht genug gucken. Wann auch immer ich mitbekomme, daß er gesendet wird, schau ichs mir an.

    Einfach hammergeil der Film

    Kommentar


    • #3
      Wirklich ein klasse Film!

      Vor allem Peter Falk ist echt klasse!

      Gut das ich den auf DVD hab
      www.SF3DFF.de / Mein Blog
      "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mr. Ronsfield
        Gut das ich den auf DVD hab
        Den gibts auch auf DVD? . Wußte ich gar nicht. Muss ich bei gelegenheit mal schauen.

        BTW: In einer Szene zeigt der Butler Dick & Dora ihr Zimmer und erzählt von seinem Leben und seinem Vater. Dabei sagt er das dieser "Bensenman" o.ä heißt. Ich weiß zwar das man diese ganzen Wortspielerein und den Film selbst zwar nicht vertehen kann, () würde aber mal gerne wissen ob das irgendeinen "Sinn"
        ergeben soll.
        Es ist alles wahr
        Alles! Hörst du?
        Vertraue niemandem
        Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

        Kommentar


        • #5
          Zitat von janus
          Den gibts auch auf DVD? . Wußte ich gar nicht. Muss ich bei gelegenheit mal schauen.

          BTW: In einer Szene zeigt der Butler Dick & Dora ihr Zimmer und erzählt von seinem Leben und seinem Vater. Dabei sagt er das dieser "Bensenman" o.ä heißt. Ich weiß zwar das man diese ganzen Wortspielerein und den Film selbst zwar nicht vertehen kann, () würde aber mal gerne wissen ob das irgendeinen "Sinn"
          ergeben soll.
          Den gibts bei einem großem Internet Versandhaus für
          9,99€!

          Ich denke mal das "Bendenman" auf "Sensenman" anspielt!
          www.SF3DFF.de / Mein Blog
          "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mr. Ronsfield
            Den gibts bei einem großem Internet Versandhaus für
            9,99€!

            Ich denke mal das "Bendenman" auf "Sensenman" anspielt!

            Na, dann werd´ ich demnächst mal schauen.
            Achso. Ich dachte die ganze Zeit, das wäre einfach irgendein Name ohne Sinn.
            Danke.
            Es ist alles wahr
            Alles! Hörst du?
            Vertraue niemandem
            Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

            Kommentar


            • #7
              Das mit dem Namen war so: (glaub ich, ist schon lange her)

              Der Detektiv fragt den Butler wie er heißt, der antwortet: "Bensonmam"
              Der Detektiv versteht aber: "Benson, Ma'am" (kurz für Madam) und fühlt sich als Frau angesprochen, deswegen ist er so entrüstet.
              Der Gag ging noch weiter, ich weiß aber nicht mehr wie.

              Der Film ist klasse

              Super ist die Szene, in der der harte San Francisco - Detective seiner Dame sagt sie soll sich umdrehen, als sie im Zimmer eingeschlossen sind. Man denkt im Film: "Oh, spannend, was hat der jetzt wieder geniales vor ?" Aber er fängt einfach nur das Heulen an.
              Try talking to you. While you do, while you do. I swap places with you. Just to see things through.
              Just sing me the tune. And you'll see.
              I'll keep it here for you. I'll wait for your cue
              - Zero 7 / Throw it all away

              Kommentar


              • #8
                Der Film ist wirklich absolut genial, auch als Miss Marple kommt und ihre Dienerin im Rollstuhl reinfährt und alle denken die im Rollstuhl sei die Marple. Und wie die Alte im Rollstuhl den Columbo anmacht lol. Und der Chinese mit seinen Sprüchen ist eh scharf, Sohn Nummer 7 oder so *gröhl*

                Kommentar


                • #9
                  Der Film ist einfach nur Kult!!
                  SO herrlich, und vor allem, weil so eine Menge guter bzw. brilianter Schauspieler dabei sind.
                  Mein absoluter Favorit im Film ist ebenfalls die Szene mit "Bansonmam" ...
                  aber Peter Falk ist auch klasse, vor allem dann am Ende mit "Columbo" ^^

                  Einfach genial!
                  "It's Zen, right?" - "Is it?" | ~Ich mag Gefühle nicht, sie passen nicht unters Mikroskop und in kein Reagenzglas~
                  ...trau dich nur zu spinnen, es liegt in deiner Hand! (PUR-Abenteuerland) | Bitte um Vergebung, nicht um Erlaubnis!(Brom)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von preX
                    Mein absoluter Favorit im Film ist ebenfalls die Szene mit "Bansonmam" ...
                    Ja, wie gesagt die Szene ist klasse.
                    Am besten ist IMO aber immer noch die Sache mit dem toten (nackten) Butler, als Diamond und Charlston sich darüber unterhalten, wie es ist, eine "dicke, blonde, fette Kellnerin" zu haben... und nebenbei den Kerl auch noch "durchsuchen"....^_^

                    aber Peter Falk ist auch klasse, vor allem dann am Ende mit "Columbo" ^^
                    Tauchte "Joe Diamond" nicht auch mal in "Columbo" auf? Ich meine, da gab es einen Bösewich, der diesen Namen trug. War wohl als Anspielung auf "Columbos" Auftritt in ELzD.
                    Es ist alles wahr
                    Alles! Hörst du?
                    Vertraue niemandem
                    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich finde Peter Sellers als chinesischen "Meisterdetektiv" in diesem Film am besten
                      Ich sag nur: "Kuh an Wand haben gesprochen" "Elch, es ist ein Elch"
                      "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                      "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                      Norman Mailer

                      Kommentar


                      • #12
                        Na ja. Etwas wenig Logik. Die verlassen den Speisesaal machen die Tür zu und zählen bis Zehn, dann machen sie die Tür wieder auf und der andere Speisesaal ist da. Man hätte zumindest etwas knirschen hören müssen wenn sich die Räume verschieben. Erinnert mich irgendwie an The Cube.


                        Wer war jetzt eigentlich der Mörder? Wer war diese hässliche Frau. Wenn sie an das Geld der Detektive wollte, warum hat sie versucht alle zu killen?
                        Warum kam Peter Falk mit dieser seltsamen Theorie das er nur ein Schauspieler ist? Dann im Auto sagt er, dass er doch dieser Dedektiv ist. Wollte er den Fall nicht lösen?

                        Irgedwie alles seltsam. Vielleicht hab ich das alles nicht richtig verstanden.
                        Ooh, and here, out of the mists of history, the legendary Esquilax, a horse with the head of a rabbit and the body of a rabbit.
                        "Wie? Kein Blut, keine Innereien? Und trotzdem führt ihr Krieg? - Diese sinnlose Verschwendung von Gewalt stimmt mich traurig..."
                        „Ich seh nix, Ich hör nix, Ich weiß nix! - gar nix!“

                        Kommentar


                        • #13
                          @Esquilax

                          Wahrscheinlich war genau das dein Fehler. Du hast zuviel nachgedacht.
                          Oder suchst du in Filmen wie "Die nackte Kanone" etwa auch nach einem Sinn in der Handlung?
                          Drehbuchautor Neil Simon wollte eine Parodie auf damalige Krimihelden und deren teils an den Haaren herbeigezogene Auflösungen der Fälle schreiben. Genau diese, wie von dir schon passend gesagt fehlende Logik, darum geht es.
                          Die folgende Aussage, die Lionel Twain am Ende des Films macht, zeigt warum Simon das Drehbuch auf diese Art geschrieben hat.

                          "Ihr Kriminalhelden seid so lange so clever gewesen, dass ihr euch inzwischen wie Götter vorkommt. Mit der billigsten Effekthascherei führt ihr eure Leser an der Nase herum. Ihr quält sie mit aus den Fingern gesogenen Schlüssen, die keinen Sinn haben. Noch auf den fünf letzten Seiten führt ihr Charaktere ein, die im ganzen Buch mit keinem Federstrich erwähnt wurden. Informationen werden absichtlich zurückgehalten, damit ja keiner errät, wer der Täter ist.
                          Der Film macht sich all dies zu eigen; der Zuschauer sucht vergebens nach einem Sinn im Verlauf der Handlung und vor allem in dem absichtlich völlig verwirrenden Ende."
                          Prisma Online hat es in der Kritik zum Film sehr gut getroffen.

                          Diese originelle Parodie bietet dem Kenner eine ganze Menge Seitenhiebe auf die klassische Krimi-Literatur. Autor Neil Simon treibt das Spiel mit der Logik so weit, dass am Ende jeder rationale Erklärungsansatz scheitern muss. Damit macht er sich heftig über minderwertige Krimis lustig, die ihre Lösungen auch am Ende mit faulen Tricks und blödsinnigen Zufällen aus dem Hut zaubern. Wer diesen Film also "verstehen" will, sitzt im falschen Boot. Die anderen aber werden sich köstlich amüsieren.
                          Ich hoffe dies reicht dir als Erklärungsversuch. Die Handlung an sich ist in diesem Film völlig nebensächlich. Es geht um die Eigenarten und Macken der einzelnen Dedektive (Die alle auf berühmten Vorlagen basieren) und die zum Teil großartigen schauspielerischen Leistungen.
                          Das am Ende die taubstumme Köchin die Mörderin ist, treibt alles noch auf die Spitze, gerade weil es überhaupt keinen Sinn macht.
                          Genau wie die "Auflösungen" der Morde durch die Dedektive. Da werden Namen genannt und Personen ins Spiel gebracht, die dem Zuschauer (Wie in den parodierten Büchern den Lesern) vollkommen unbekannt sind und die man als Täter gar nicht auf der Liste haben konnte.
                          Für mich ist dieser Film ein einziger Spass und ich sehe ihn immer wieder gerne.
                          "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                          "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                          Norman Mailer

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Esquilax Beitrag anzeigen
                            Na ja. Etwas wenig Logik. Die verlassen den Speisesaal machen die Tür zu und zählen bis Zehn, dann machen sie die Tür wieder auf und der andere Speisesaal ist da. Man hätte zumindest etwas knirschen hören müssen wenn sich die Räume verschieben. Erinnert mich irgendwie an The Cube.
                            Der Film hat recht wenig bis gar keine Logik. Dies ist ja auch das, was den Film ausmacht. Mit Logik könnte ma all diese genialen Szenen nicht erzeugen.


                            Wer war jetzt eigentlich der Mörder?
                            Keiner. Niemand ist in dem Film gestorben.
                            War alles nur eine Inszenierung

                            Wer war diese hässliche Frau.
                            Rita Twaine, Tochter des "Gastgebers."

                            Wenn sie an das Geld der Detektive wollte, warum hat sie versucht alle zu killen?
                            Es ging ihr nur in zweiter Linie ums Geld. Sie wollte einfach beweisen, das sie den größten Intelekt hat.


                            Warum kam Peter Falk mit dieser seltsamen Theorie das er nur ein Schauspieler ist? Dann im Auto sagt er, dass er doch dieser Dedektiv ist. Wollte er den Fall nicht lösen?
                            Das sollte wohl für etwas Verwirrung sorgen. Hat IMO ja auch nicht viel am Ende gedreht.

                            Irgedwie alles seltsam. Vielleicht hab ich das alles nicht richtig verstanden.
                            Das ist das Problem: man darf diesen Film nicht verstehen. Wenn man das versucht, ist der Film irgendwie gelaufen.
                            Es ist alles wahr
                            Alles! Hörst du?
                            Vertraue niemandem
                            Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe den Film auch auf DVD und finde den echt klasse. Übrigens hat amazon den jetzt für EUR 8,97.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X