Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

15 Minuten Ruhm

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 15 Minuten Ruhm


    Regie: John Herzfeld
    Schauspieler: Edward Burns, Robert De Niro, Kelsey Grammer, Avery Brooks, Melina Kanakaredes, Karel Roden, Oleg Taktarov, Vera Farmiga, John DiResta, Darius McCrary, James Handy, Charlize Theron, Kim Cattrall, David Alan Grier, Bruce Cullen

    Zwei durchgeknallte Osteuropäer wollen in John Herzfelds zynischem Action-Thriller „15 Minuten Ruhm“ durch Morde nicht nur berühmt, sondern vor allem reich werden.


    Der Tscheche Emil (Karel Roden) und sein russischer Kompagnon Oleg (Oleg Taktarov) saßen nach einem missglückten Banküberfall im Gefängnis. Nun sind sie frei und wollen sich den Anteil an der Beute holen, doch der existiert nicht mehr. Ihr Partner, der mittlerweile in New York lebt, hat alles ausgegeben. Emil dreht durch und bringt ihn, Oleg, der davon träumt ein berühmter Regisseur zu werden, filmt das Ganze mit einer Videokamera. Um von dem Mord abzulenken, legen die beiden einen Brand, der das gesamte Haus verwüstet. Das ruft Brandermittler Jordy Warsaw (Edward Burns) und den Medienstar der New Yorker Mordkommission, Eddie Flemming (Robert DeNiro), auf den Plan. Denn bald wird klar, dass die verkohlten Leichen schon vor dem Brand tot waren. Die ungleichen Kollegen machen sich gemeinsam auf die Suche nach den Tätern. Emil und Oleg, durch trashige TV-Sendungen beeinflusst, fassen den Plan, einen weiteren spektakulären Mord zu verüben und das Filmmaterial an den skrupellosen TV-Journalisten Robert Hawkins (Kelsey Grammer) zu verkaufen. Doch wer ist das Opfer?
    Quelle:Filmstarts.
    Also die Kritik von Filmstarts verstehe ich echt nicht ganz.

    Hier nochmal andere Kritiken...

    Dirk Jasper (Dirk Jasper FilmLexikon): Mit "15 Minuten Ruhm" hat Regisseur John Herzfeld (2 Tage in L.A.) einen Actionthriller inszeniert, der die menschliche Sensationslust im Zeitalter der Massenmedien in den Brennpunkt rückt. Robert De Niro (Heat) und Edward Burns (Der Soldat James Ryan) spielen New Yorker Polizisten auf der Jagd nach zei skrupellosen Mördern, die ihre Taten aus Ruhmsucht auf Video dokumentieren.

    Brigitte Witthoefft (TV Movie) 2001-08: Knallharter Thriller oder bitterböse Mediensatire? Herzfelds Film ist beides: Er entlarvt mit beißendem Sarkasmus und ironischen Dialogen die grotesken Auswüchse unserer Mediengesellschaft und bettet seine Kritik in eine rasante, bisweilen äußerst brutale Krimihandlung. Fazit: sicher nicht De Niros bester Film - aber einer, an den wir uns noch lange erinnern werden.
    Quelle:Dirk_jasper Filmlexikon

    Jedenfalls habe ich den Film jetzt zum 2.mal im Fernsehen gesehen und fand ihn eigentlich recht gut. Besonders Robert de Niro, Edward Burns und die beiden durchgeknallten Russen.

    Also wenn man den Film vorwirft überzogen und zu brutal zu sein das muß das gleiche für "Natural Born Killers" von Stone auch gelten. Welcher sich ja mit fast der selben Thematik beschäftigt und letztendlich genauso unglaubwürdig ist.

    Würde den Film 8/10 Punkten geben. Unterhält doch ganz gut.


    PS: Am besten ist die Szene wo de Niro auf dem Stuhl gefesselt ist und sich heftigst wehrt bevor er abnippelt!

  • #2
    15 Minutes steht bei mir im DVD-Regal. Ein schnörkelloser Film, der gut unterhält.
    Die größte Überraschung bot allerdings das frühe Ableben von Bob de Niro, eigentlich wollte ich hier einen Spoiler setzen,

    Zitat von Skymarshal
    PS: Am besten ist die Szene wo de Niro auf dem Stuhl gefesselt ist und sich heftigst wehrt bevor er abnippelt!
    aber das hat sich ja erübrigt.

    Sicherlich kein Film für die Ewigkeit, dennoch 7 von 10 Punkten.
    "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

    Kommentar


    • #3
      Ich würde den Film nicht gerade zu meinen Lieblingfilme zählen, aber war inordnung. Die Stuhlszene hat mir auch am besten gefallen. Es gibt weitaus schlechtere Filme in dieses Richtung.
      Liebe Grüsse, Oerni

      Kommentar


      • #4
        Zitat von TheMarsToolVolta
        Die größte Überraschung bot allerdings das frühe Ableben von Bob de Niro, eigentlich wollte ich hier einen Spoiler setzen,
        aber das hat sich ja erübrigt.
        Ja sorry.

        Aber diejenigen die den Film noch nicht gesehen haben wissen ja nicht wann und wie genau das passiert. Vor allem das wie ist das witzigste. Sorry, aber ich mußte dabei ganz übel lachen...

        Kommentar

        Lädt...
        X