Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Straight Shooter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Straight Shooter

    Die Tochter des ehemaligen Fremdenlegionärs Volker Bretz (Heino Ferch) starb an Leukämie. Weil der trauernde Vater dem Kernkraftwerk in der Nähe des Wohnortes die Schuld gibt, fordert er kurzerhand deren Abschaltung. Und diese Forderung will er mit Gewalt durchsetzen. Als Scharfschütze bedroht er das Leben von zahlreichen Politikern, anderen bekannten Personen der Wirtschaft und des auf ihn angesetzten Sondereinsatzkommandos der Polizei...
    Es scheint so, als könne lediglich sein Lehrmeister, der amerikanische Bordelbesitzer Frank Hector (Dennis Hopper) ihn noch stoppen!

    Darsteller: Dennis Hopper, Heino Ferch, Katja Flint
    Regie:Thimas Bohn

    der Film lief am Freitag auf "Das Vierte". Wirklich ein toller und sehr unkonventioneller Streifen, ist man von deutschen Produktionen ganz und gar nicht gewöhnt. Die Darsteller sind stellenweise ein wenig lahm, haben ihre Rollen aber insgesamt sehr gut rübergebracht.

    Was das Cliffhanger-Ende anbelangt, bin ich etwas zwiegespalten. Einerseits passt es wunderbar zu einem so unkonventionellen Film, andererseits wartet man nun doch irgendwie auf eine Fortsetzung.

    Unterm Strich aber wohl der beste deutsche Film, den ich gesehen hab - auch wenn es derer nicht viele gibt.
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Ich habe den Film vor einigen Jahren, als er im Kino lief, gesehen. Erstaunlich, dass man einen Streifen hinbekommen hat, der kaum noch einen Unterschied zu einer Hollywood-Produktion aufweist! Das gibt's sicher in der Qualität nicht oft. Auch haben mir einige Schauspieler damals sehr gut gefallen, so neben Dennis Hopper insbesondere Ulrich Mühe! Allerdings ist die fragwürdige Aussage (Selbstjustiz) doch ein sehr bedenklicher Gesichtspunkt. Dadurch, dass man die Beweggründe verstehen kann, werden die Handlungen nicht unbedingt richtiger. Das Thema ist halt immer eine Gratwanderung! Aber - ganz ehrlich - ich kann mich jetzt an Details des Films nur noch äußerst dunkel erinnern ...
    "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

    Kommentar


    • #3
      Ich habe den Film damals erst im Fernsehen angeschaut. Aber muss sagen, dass es einer der besten deutschen Filme war, den ich gesehen habe.

      Vorallem, da es zum Teil in Duisburg gedreht wurde.
      Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

      Profiler-Liste

      Kommentar

      Lädt...
      X