Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The A-Team (Der Kinofilm)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The A-Team (Der Kinofilm)

    "Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!"

    Diese Worte von Colonel John "Hannibal" Smith fielen am Ende jeder Episode der 80er-Jahre-Serie, wenn das "A-Team" wieder einmal einen Kriminalfall erfolgreich gelöst hatte. Und dieser Satz bekommt jetzt auch für Bruce Willis eine größere Bedeutung, denn der Hollywood-Star ist der Wunschkandidat von Stephen J. Cannell für die Rolle des Hannibal. Cannell hatte bereits die Originalserie mitentwickelt und wird auch die Leinwandadaption produzieren.

    Was fehlt, ist noch eine stimmige Story. "Wir haben schon jede Menge Drehbücher gehabt, mit denen wir aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zufrieden waren", verrät Cannell und hat schon genaueste Vorstellungen, wie die neue Geschichte aussehen wird: "Der Film soll in der heutigen Zeit spielen. Der Golfkrieg könnte ein wichtiger Gesichtspunkt sein. Deshalb könnten die vier vom A-Team auch Sadam Husseins Bank oder so ähnlich ausgeraubt haben."

    Drehbuch gut, alles gut

    In der Originalserie waren drei der vier Teammitglieder auf der Flucht vor der Militärpolizei, nachdem sie am Ende des Vietnamkriegs die Bank von Hanoi ausgeraubt hatten - allerdings auf Befehl eines höherrangigen Offiziers. Wer neben Bruce Willis die Rollen von Bosco B.A. Baracus, H.M. "Howling Mad" Murdock und Templeton "Faceman" Peck spielen soll, hat Stephen J. Cannell nicht verraten. Dafür ist es auch noch zu früh, sitzt doch gerade wieder einmal ein Drehbuchautor an einem Skript - hoffen wir einmal, das es dieses Mal mit der Verfilmung klappt. [Los Angeles, 05.09.2006]
    (Quelle: Kino.de)

    Soll in die Fußstapfen von George Peppard treten: Bruce Willis (Bild)
    Angehängte Dateien
    Liebe Grüsse, Oerni

  • #2
    Gibt schon einen Thread zu A-Tem und da wurde das auch shcon gepostet.
    Guckst du hier.
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

    Kommentar


    • #3
      Tja, das war auch beabsichtig von mir. Ich habe ganz bewußt den geplanten Kinofilm vom Nostralgie getrennt, weil ich denke, das der Kinofilm da nichts zusuchen hat.
      Genauso wie das z.B. auch mit "Maimi Vice" getan wurde.
      Liebe Grüsse, Oerni

      Kommentar


      • #4
        Hm, wäre wirklich mal an der Zeit, dass es einen Kinofilm zum A-Team gibt. Aber es dürfte schwierig werden, die kultige Athmosphäre aus der Serie wieder umzusetzen, das hat ja schon bei Miami Vice überhaupt nicht geklappt.
        Läuft das eigentlich zur Zeit irgendwo im TV, habs lang nicht mehr gesehen.
        Veni, vici, Abi 2005!
        ------------------------[B]
        DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Oerni Beitrag anzeigen
          Was fehlt, ist noch eine stimmige Story. "Wir haben schon jede Menge Drehbücher gehabt, mit denen wir aus den unterschiedlichsten Gründen nicht zufrieden waren", verrät Cannell

          Was genau soll denn an einem Drehbuch für einen A - Team - Film so schwer sein? Das Grundgerüst sollte einem nach all den Folgen, die fast ausschließlich nach demm immer gleichen Muster gestrickt waren, doch schonmal klar sein, oder?

          Ich fasse mal grob zusammen:

          Ein armes Familienunternehmen wird von bösen Gangstern mit Waffengewalt boykottiert - Die Tochter engagiert das A - Team - Murdock wird aus der Anstalt geholt - B.A. muss ausgetrickst und betäubt werden, weil geflogen wird - Das Team knöpft sich die Gangster vor - Face flirtet mit der Tochter - Die Gangster verpassen den Jungs einen Dämpfer - Vielleicht werden sie sogar gefangen genommen - Dann bauen sie den obligatorischen Panzerwagen und machen die Gangster platt - Viel Geballer, kein einziger ernsthaft Verletzter oder gar Toter - Das Honorar wird natürlich zurückgewiesen - Und am Schluss kommt die MP, vor der das A - Team so spektakulär wie erfolgreich flüchten kann.

          Wenn schon klar ist, dass statt Vietnam diesmal der Golfkrieg herhalten muss, bleibt doch nur noch die Frage, welche Macke Murdock wohl diesmal haben wird, in welcher Verkleidung Hannibal Smith am Anfang auftritt, mit welchem Trick man B.A. zum Fliegen bringt und für wen sich Face ausgeben wird, um etwas über die üblen Machenschaften der Gangster zu erfahren. Ach ja - und wie groß der Panzerwagen sein wird. Hab ich irgendwas Wichtiges vergessen?

          Kann doch nicht so schwer sein, oder??

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Oerni Beitrag anzeigen
            Tja, das war auch beabsichtig von mir. Ich habe ganz bewußt den geplanten Kinofilm vom Nostralgie getrennt, weil ich denke, das der Kinofilm da nichts zusuchen hat.
            Genauso wie das z.B. auch mit "Maimi Vice" getan wurde.
            Finde ich auch richtig so.

            Also mir würde es besser gefallen wenn man die anderen alten Darsteller noch zusammentrommeln könnte. Mit Hannibal Smith das geht wohl nicht, aber die anderen sind bestimmt noch ganz fit oder?

            Außerdem hat man sich an die Jungs gewöhnt.

            Bruce Willis traue ich die Rolle aber auf jeden Fall zu. Er kann einfach alles spielen.

            Kommentar


            • #7
              @Logan5

              DU hast mit der Story natürlich grundsätzlich Recht. Allerdings glaube ich nicht, das man eine solche Story ins Kino bringen kann, auf jeden Fall nicht erfolgreich.
              Da muss man sich schon etwas anderes einfallen lassen.
              Sicherlich würde der Punkt Militärpolizei die hinter ihnen her ist, eine Rolle spielen, aber ansonsten müsste da schon etwas vielleicht ein klein wenig innovativeres her um heutzutage Leute ins Kino zu locken. Gerade auch die, die das A-Team von früher nicht kennen.
              Wahrscheinlichliegt auch genau darin das Problem, mit den vielen schon abgelehnten Drehbüchern.
              Denn eine solche wenn auch sehr gute, doch stereotype Serie, mit immer fast der identischen Story kinotauglich umzuwandeln, stelle ich mir schwer vor.
              Bruce Willis als Hannibal würde ich sehr gerne sehen.
              "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
              "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
              Norman Mailer

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Oerni Beitrag anzeigen
                Tja, das war auch beabsichtig von mir. Ich habe ganz bewußt den geplanten Kinofilm vom Nostralgie getrennt, weil ich denke, das der Kinofilm da nichts zusuchen hat.
                Genauso wie das z.B. auch mit "Maimi Vice" getan wurde.
                Dass, Oerni, hast du IMHO auch völlig richtig gemacht. Ich würde mich auf jeden Fall auf einen solchen Spielfilm freuen, mit meinem Lieblingsschauspieler, Bruce Willis, als Hannibal Smith.
                Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                Kommentar


                • #9
                  Hehe, an den Golfkrieg (ala "3 Kings 2005") hätte ich als Aufhänger auch schon gedacht, als ich die ersten Posts gelesen habe.

                  Naja, wenn man sich wirklich Mühe gibt, könnte daraus durchaus was werden.

                  Man sollte nur vorsichtig abwägen und den Charakter nicht komplett auf den Kopf stellen, zB in dem jetzt bei den Schiessereien hunderte von Gangstern wie die Fliegen tot umfallen... dat wär irchendwie nich mehr A-Team, wa? (so haben sie schon jegliches Flair von M:I tot bekommen... hoffen wir für Hannibal und Co das Beste!)
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Tordal Beitrag anzeigen
                    Allerdings glaube ich nicht, das man eine solche Story ins Kino bringen kann, auf jeden Fall nicht erfolgreich.
                    Da muss man sich schon etwas anderes einfallen lassen.
                    Dann sag ich's mit den Worten von Badesalz: "Och, dann will isch au die Woscht nett!"
                    Wenn schon A - Team draufsteht, will ich auch A - Team sehen!
                    Ich pack ja auch keine Schokolade in 'ne Gummibärchentüte, nur weil sich Schokolade gerade besser verkaufen lässt!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                      Dann sag ich's mit den Worten von Badesalz: "Och, dann will isch au die Woscht nett!"
                      Wenn schon A - Team draufsteht, will ich auch A - Team sehen!
                      Ich pack ja auch keine Schokolade in 'ne Gummibärchentüte, nur weil sich Schokolade gerade besser verkaufen lässt!
                      Das sehe ich ja auch so. Allerdings glaubst du denn, eine Geschichte wie aus einer Folge der Serie würde die Zuschauer (gerade auch neue) ins Kino Locken?
                      Ich befürchte so ein Film würde ein Flop werden und das Studio orduziert bestimmt keinen Streifen, der von vornerherein zu Scheitern verurteilt ist. Es geht den Filmstudios und Prodzenten nur um das Geld, etwas anderes zählt nicht. Da sagt keiner, "Der Film ist genau wie die Serie damals geworden und wir haben die Fans damit glücklich gemacht. Da spielen die 70 Mio. Miese, die wir gemacht haben keine Rolle."
                      Es ist eben bei kaum einer anderen Serie so schwierig, einerseits die alten Fans mit der Story für einen FIlm bei der Stange zu halten, andererseits auf neue Zuschauer nicht langweilig oder nicht mehr zeitgemäß zu wirken. Darin sehe ich wirklich ein großes Problem
                      Auch was Sternengucker ansprach, dürfte sehr problematisch sein. Das sie eben nie jemanden getötet haben, was ja auch sehr löblich ist und die Serie zum Teil ausgemacht hat.
                      Aber wenn man all die berücksichtigen will, wird es definitiv ein Kinderfilm werden müssen, anders geht es gar nicht.
                      Deshalb muss man eben einen gesunden Mittelweg finden. Was aber auch bedeutet, dass man von einigem was die Serie ausgemacht hat, Abschied nehmen muss.
                      "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                      "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                      Norman Mailer

                      Kommentar


                      • #12
                        ... oder man verläßt gänzlich die alte Stilrichtung und dann hätte der Film, außer dem Namen, wohl kaum noch etwas mit dem "alten" A-Team zu tun.
                        Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                        Kommentar


                        • #13
                          Naja, da stellt sich dann aber doch die berechtigte Frage: "Warum denn dann überhaupt einen A - Team - Film machen?" Wenn es ohnehin etwas Anderes wird, kann man's doch auch gleich anders nennen.

                          Ich bin eben der Meinung, eine Serienverfilmung macht man entweder für Fans und solche, die es werden wollen, oder lieber gar nicht. In einen Bruce - Willis - Film rennen die Leute doch auch so, oder nicht??

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                            Naja, da stellt sich dann aber doch die berechtigte Frage: "Warum denn dann überhaupt einen A - Team - Film machen?" Wenn es ohnehin etwas Anderes wird, kann man's doch auch gleich anders nennen.

                            Ich bin eben der Meinung, eine Serienverfilmung macht man entweder für Fans und solche, die es werden wollen, oder lieber gar nicht. In einen Bruce - Willis - Film rennen die Leute doch auch so, oder nicht??
                            Das ist ja eben genau die Problematik bei der Drehbuchumsetzung für einen A-Team Film.
                            Einerseits die alten Fans nicht zu vergaulen und andererseits neue dazugewinnen.

                            Schau dirmal die Einspielergebnisse der meisten Filme mit Willis an, in denen er nicht den Actionhelden spielte (Sixt Sense zähle ich natürlich auch dazu. Aber der war trotzdem ein "Erwachsenen-Film").
                            Die waren nicht annähernd so erfolreich wie seine anderen.
                            Wie gesagt, ich habe die Serie früher auch immer gesehen und schaue sie mir sogar teilweise jetzt noch an.
                            Aber es wird nicht ohne Veränderungen gehen, das steht fest.
                            Die Frage warum überhaupt, ist doch leicht zu beantworten. Weil man sich dadurch sicheres Geld verspricht und lieber auf Nummer sicher geht, bevor man etwas neues probiert, was evtl. nicht den erhoften Erfolg bringt.
                            Außerdem zeichnen sich die Produzenten und Drehbuchautoren in Hollywood, bis auf wenige Ausnahmen, in den letzten Jahre doch nicht gerade durch Innovativität oder Mut zum Risiko aus. Wie viele Remakes und Neuauflagen von Serien oder Filmen hat man uns denn schon um die Ohren gehauen? Ich habe schon lange aufgehört mitzuzählen.
                            "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                            "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                            Norman Mailer

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Logan5 Beitrag anzeigen
                              Ein armes Familienunternehmen wird von bösen Gangstern mit Waffengewalt boykottiert - Die Tochter engagiert das A - Team - Murdock wird aus der Anstalt geholt - B.A. muss ausgetrickst und betäubt werden, weil geflogen wird - Das Team knöpft sich die Gangster vor - Face flirtet mit der Tochter - Die Gangster verpassen den Jungs einen Dämpfer - Vielleicht werden sie sogar gefangen genommen - Dann bauen sie den obligatorischen Panzerwagen und machen die Gangster platt - Viel Geballer, kein einziger ernsthaft Verletzter oder gar Toter - Das Honorar wird natürlich zurückgewiesen - Und am Schluss kommt die MP, vor der das A - Team so spektakulär wie erfolgreich flüchten kann.
                              Du hast noch den obligatorischen Rampenstunt vergessen.




                              mfg
                              Dalek
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X