Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Descent

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Descent

    Imdb.com Link

    hab ich vorgestern aus der Videothek geholt, ist ein netter Horrofilm

    Spoiler

    ohne Happy End


    Story:

    5 Frauen gehen auf einen Höhlenexpidtionstrip, wissen aber nicht das die Tourführerin sie zu einer Höhle führt die erst vor kurzem entdeckt wurde.
    Als sie drinnen durch einen kleinen Durchgang kriechen, bricht dieser zusammen (nette Szene für Klaustrophobiker) und ihr Rückweg ist versperrt, so machen sie sich in der Dunkelheit auf die Suche nach einen anderen Ausgang, allerdings sind sie nicht alleine..


    Kennt ihn jemand? ganz nett, für diesen Film würde der Titel "Alone in the Dark" besser passen als für den Misthaufen den uwe Boll damals produziert hat.
    Für einen Horror Film aus den UK ist die Wertung bei imdb auch ganz gut (7,5)


    Homepage

  • #2
    Nicht schlecht gemacht, aber ziemlich vorhersehbar. Man wusste eben schnell, wer als erstes abnippelt und wo es Probleme geben wird. "Alien" war in der Hinsicht überraschender und besser .(naja, wenn man nicht wußte, dass es Fortsetzungen mit Sigourney Weaver gibt)
    Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
    "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

    Kommentar


    • #3
      Ganz toller Horrorfilm. Der Film ist doch sehr beklemmend inszeniert, für Leute mit Klaustrophobie ist der sicher nichts. Super auch, dasss die Mädels nicht irgendwelche Horrorfilmtypischen Fehler machen, sondern ordentlich zur Sache gehen. So muss ein Horrofilm sein, da kommt Freude auf

      Interessant auch das Ende, dass sogar ein wenig Raum für Interpretationen lässt.

      Kommentar


      • #4
        "The Descent" hebt sich angenehm von der üblichen 08/15-Hollywood-Horror-Kost ab.

        Das Höhlen-Setting empfinde ich für einen Horrorfilm als sehr passend und dieses wurde auch gut in die Handlung miteinbezogen, so dass eine beklemmende Atmosphäre entsteht.
        Es gibt im Film auch ein paar richtig fiese Szenen

        Spoiler
        (z. B. offener Beinbruch und Klaustrophobieeinlage(n))
        , die meiner Meinung nach dem Film viel mehr Gewicht verleihen als die dargebotenen Metzeleien.
        Die Wesen, die in der Hölle leben, waren jetzt nicht sonderlich originell, aber sie erfüllten ihren Zweck.
        Dass es mal kein Happy End gibt, finde ich auch richtig gut.
        Sicherlich ist "The Descent" kein absolut herausragender Genre-Film, aber doch einer der besseren in den letzten Jahren. Klassiker wie "Alien" spielen natürlich in einer anderen Liga, aber "The Descent" ist durchaus empfehlens- und sehenswert.

        7,5 von 10 Punkten sind auf jeden Fall gerechtfertigt.
        "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

        Kommentar


        • #5
          Sehr cooler Film.
          Mal etwas anderes als der Einheitsbrei, gut gemacht und überraschend.
          Und gruseln kann er auch.
          Hat mir sehr gut gefallen!

          Kommentar


          • #6
            The Descent ist tatsächlich einer der besten Horrorfilme der letzten Jahre. Seine stärksten Momente hat der Film aber tatsächlich in der ersten Stunde, bevor die Monster auftauchen. Das eingesperrt sein in der Höhle schafft einfach mehr Atmosphäre und Spannung als die dann doch recht gewöhnliche Metzelei.

            Und inzwischen habe ich auch die Fortsetzung gesehen. Wie zu erwarten schwächer als Teil 1, aber für ein Horror-Sequel überraschend OK, da man viele Dinge aus dem ersten Teil wieder aufgreift. Etwas blöd geraten ist leider das Ende mit der Schaufel, aber was solls.
            Möglich wurde die Fortsetzung, da man an das Ende der amerikanischen R-Rated Fassung anknüpft, wo der Schnitt vom Auto zurück in die Höle fehlt.
            I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

            - George Lucas

            Kommentar


            • #7
              Soweit ich mich erinnern konnte, hat er mir ganz gut gefallen, wobei er auch nicht überragend war. 3-4* (von 6)
              Ich bilde mir ein, dass einen sehr ähnlichen, um nicht zu sagen gleichen Film gab bzw gibt. Ich glaube aber nicht, dass ich es nicht mit der Fortsetzung verwechsle, wie Leandertaler gerade geschrieben hatte... Muss ich nächstes Mal, wenn ich daran denke.
              Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
              Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

              Kommentar

              Lädt...
              X