Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dungeons & Dragons 2 - Die Macht der Elemente

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dungeons & Dragons 2 - Die Macht der Elemente



    Darsteller: Mark Dymond, Bruce M. Payne, Clemency Burton-Hill
    Regisseur(e): Gerry Lively

    Hm, also der erste Teil hatte ja wohl mäßigen Erfolg, was dazu führte, dass dieser zweite Teil es nicht in die Kinos schaffte und deutlich billiger produziert. So wirkt er zumindest.

    Ich hab ihn zufällig bei Amazon entdeckt. Nun ja. Die Rezensionen waren eigentlich nicht so schlecht, es hieß: 'Besser als der erste Teil'
    Im Gegensatz zu vielen anderen hat mir der erste Teil ganz gut gefallen. Klar man hätte aus Dungeons & Dragons mehr machen können. Das wird auch dieser zweite Teil nicht ändern. Das gesamte Potential dieses RPG schöpfen eigentlich nur die PC-Rollenspiele in den Forgotten Realms aus.

    Zum Film: Die Story ist am Anfang ziemlich konfus und der Film wirkt wie ein sprung ins kalte Wasser. Ja es stellt sich heraus das ein Drache das reich Ismir bedroht. Der böse Damodar (schon ausm ersten Teil bekannt) plant etwas sehr böses. Ein alter Kämpfer denkt sich spontan: "Wat ne Gelegenheit mal wieder die Klinge zu schwingen" Schwupps schart er sich ne Gruppe von abenteurern um sich herum (Wie aus dem D&D Spielerhandbuch!!!) und zieht los. Es folgen einige Heldentaten die zwar ganz unterhaltsam sind aber bei weitem nicht episch.

    Whatever. Ich fand ihn nicht mal so gut wie den ersten Teil und schon gar nicht besser. Er war unterhaltsam aber mehr auch nicht. Trotzdem will ich euch nich von ihm abraten. Wer mal nen unterhaltsamen Fantasy-Film sehen will kann ihn sich ruhig ausleihen. Kaufen würde ich aber eher nicht empfehlen...
    Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
    Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

  • #2
    Also ich hab den ersten Teil nach der Hälfte ausgeschaltet, weil ich selten etwas dämlicheres gesehen habe als diesen Mist! Ganz ehrlich - und ich hab schon 'ne Menge schlechte Filme gesehen! Das noch dazu!! Ist der zwei Meter große ZWERG im zweiten Teil auch dabei? Und der zweite Film ist NOCH billiger produziert als der erste? Wow! Ist er wenigstens witzig? Ich meine jetzt ungewollt, denn noch nicht mal das hat der erste Teil geschafft!

    Kommentar


    • #3
      Lief ja letztens endlich mal im TV und ich konnte ihn sehen.
      Ich zieh mir ja grundsätzlich alles rein, was irgendwie Drachen verspricht.

      Man... übel ... aber immerhin hatte ich jemand mit dem ich mich darüber lustig machen konnte. Dafür eignet sich der Film nämlich wirklich hervorragend, vorallem wenn man minimales Wissen über die zu Grunde liegende RPG-Welt besitzt.

      Kaum zu glauben, dass ich dafür aus Neugierde fast mal Geld ausgegeben hätte.
      Wenigstens ist das ende geringfügig (aber sehr gering) weniger süßlich als das von Teil ist.

      Eventuell, eines Tages, könnte es ja mal ne Gute Verfilmung von dieser Welt geben...
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Ich habe den natürlich auch in meiner Sammlung, aber das ist genau wie der erste Teil eine traurige Verschwendung von gar nicht mal so wenig Geld.
        Im Vergleich dazu sind z. B. die Dragonheart-Filme oder der Drachtentöter trotz ihres Alters um Klassen besser.
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Ich fand ihn besser als Teil 1. Die Darsteller sind keine Kiddies und er ist etwas weniger Klischeebeladen.
          Allerdings merkt man das mickrige Bugdet doch sehr.

          Gennerell ist es für einen Film finde ich doch eher unvorteilhaft sich an irgend ein Regelwerk halten zu müssen. Das hat man bei Teil 1 total gemerkt. Das "Oh ich bin ein Zauberer du bist ein Dieb und der Typ ist ein Zwerg"-Getue war sowas von überflüssig...

          Kommentar


          • #6
            naja also.
            Ich denke niemand hat ihnen befohlen, da ne Questgruppe mit verschiedenen Rassen und Klassen zusammenzustellen. Oder überhaupt ne Questgruppe. Oder überhaupt das alles so Klischeebeladen umzusetzen. Den "Charakteren" hätte man auch gleich Zettel mit ihren Statistiken an die Stirn heften können.
            Nur weil das der Großteil aller Leute erwartet, wenn sie D&D hören? Neee. Solche Sterotype dann auch noch zu bedienen, damit tun sie niemandem einen Gefallen.
            Das ist doch das Problem der Filmemacher, wenn die sich unbedingt in so ein Korsett quetschen wollen.

            MIt dem was das Spiel bietet lassen sich wesentlich kreativere Sachen gestalte, als das was einem da in den Filmen geboten wurde.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Der erste Teil besteht wirklich nur aus Versatzstücken. Man merkt förmlich, wie der Film zustande kam ... wir brauchen noch eine Elfenstadt ... und ein Labyrinth .... und einen Markt ....
              Wenn's wenigstens nett umgesetzt gewesen wäre, aber das Labyrinth war peinlich und auch eigentlich ohne jede logische Existenzbegründung. Und die grausame Schauspielerei, die bei fast allen Darstellern ständig grundsätzlich über jeden Pegel hinaus spritzte ...
              Dagegen war der zweite Teil wiederum fast angenehm.
              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

              Kommentar


              • #8
                Also insgesamt hatte ich den eindruck:während der erste nur ein schlechter Film war war der zweite wenigstens ein Schlechter D&D film, der fast ZU klischeehaft das Regelwerk aufgegriffen hat...

                Wobei ich sagen muss; ich hab damals den Film (den ersten) im Kino gesehen und damals (als ich nur dsa kannte und nur grob wusste das es sowas wie "D&D" gibt) fand ich den ganz unterhaltsam...Vor allem die Stadt und die schlacht der Drachen darin am Ende waren SEHR stimmungsvoll...

                Aber um beim thema zu bleibeb; der Zweite ist denke ich qualitativ auf ähnlichem niveau wie der erste, nur dass eben die effekte schlechter sind.
                Ich frag mich eh warum man einen "D&D" film macht (geschweige denn 2 davon) und den dann nicht in einer D&D welt ansiedelt wie die forgotten Realms oder so... vielleicht gar eine bekantes klassischen abenteuer verfilmen. Das hätte ich zumindest gemacht.
                Ich bin wie ein Hund, der Autos nachjagt! Ich wüsste gar nicht, was ich tun würde, wenn ich mal eins erwische...

                http://www.youtube.com/watch?v=R9JRm3iQQak

                Kommentar


                • #9
                  Beide Filme kamen letzten Monat hintereinander im TV. Der erste wirkte auf mich immerhin noch wie ein Film, einiges fand ich ganz nett umgesetzt.
                  Im direkten Vergleich fand ich den zweiten wirklich schlecht. Wirkte auf mich mehr wie der Pilotfilm zu einer Serie.
                  Im ersten Teil gab es ein wenig Humor, die Gruppe fand ich ganz nett zusammengestellt, z.B. der Zwerg sah so aus und wirkte so, wie ich mir einen Zwerk vorstelle. Im Gegensatz dazu wirkte die Gruppe im zweiten Teil wirklich farblos auf mich.

                  Zudem fand ich im ersten Teil auch die Kullissen wesentlich fantastischer und aufwändiger gestaltet.
                  Den ersten würde ich mir noch mal anschauen, der Inhalt des zweiten ist mir schon jetzt entfallen, so langweilig fand ich den.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zu den schlechteren Effekten:

                    Der erste war immerhin ein Kinofilm und als ernstzunehmender Blickbuster geplant (*hust*) während der zweite nie die Leinwand gesehen hat, sondern eine direct-to-video Produktion war.

                    (nicht, dass das irgendwas entschuldigt. )
                    Los, Zauberpony!
                    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                      Zu den schlechteren Effekten:

                      Der erste war immerhin ein Kinofilm und als ernstzunehmender Blickbuster geplant (*hust*) während der zweite nie die Leinwand gesehen hat, sondern eine direct-to-video Produktion war.

                      (nicht, dass das irgendwas entschuldigt. )

                      Wahre Worte

                      Ich finde das dass beste am zweiten Teil immernoch das Cover der DVD ist, als ich es das erste mal sah, habe ich in mir tatsächlich in der Videothek ausgeliehen. Das Geld war er auf jedenfall nicht Wert, ich hab in ehrlich gesagt auch nicht lange ausgehlaten und ich bin was Filme betrifft eigentlichrecht hart im nehmen . Er hatte einfach weder Handlung noch tief gehende Schauspielerische Leistungen aufzubieten und die Effekte waren von Vorvorgestern.

                      Kommentar


                      • #12
                        Nun, ich, als jemand der zwar nie dass RPG gespielt hat, aber die Romane kennt, hatte mir einiges von den D & D Filmen erwartet - und beinahe nichts wurde erfüllt - beide Filme sind äußerst mäßige Fantasy-Filmchen, die mich persönlich nicht wirklich zu fesseln wussten - man hätte schlichtweg irgendeinen beliebigen Roman mit Drizzt Do'Urden verfilmen sollen und es wäre vermutlich besser geworden
                        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                        Kommentar


                        • #13
                          Tja, vielleicht ist es Zeit für "Baldur's Gate - Der Film".
                          Schlechter kann's eigentlich auch nicht werden.
                          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X