Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alles auf Anfang! - Das Allheilmittel für schwächelnde Film-Serien?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alles auf Anfang! - Das Allheilmittel für schwächelnde Film-Serien?

    „Batman begins“ hat es vorgemacht. Jetzt zieht James Bond nach. Nächstes Jahr soll es ein Remake von „Hellraiser“ geben. Momentan schein es ja ein echter Trend zu sein, dass man schwächelnde Filmreihen wieder auf Erfolgskurs bringt, indem man sie quasi neu startet.

    Na ja, und wenn man die Gerüchte bedenkt, dass man für den 11. Star-Trek-Film angeblich auch einen jungen Kirk sucht...

    Mich würde mal interessieren, was Ihr von diesem Trend (wenn es denn einer ist) so haltet. Filmreihen, die meiner Meinung nach einen Neuanfang gebrauchen könnten wären z.B. „Highlander“ und „Robocop“ .
    ...aber irgendwie auch nicht wirklich.

    Gruß, succo
    Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

  • #2
    Es gibt noch so viel fantastisches zu verfilmen, wieso andere Serien neu aufwärmen?

    Wenn sich mal jemand an was frisches und unverbrauchtes rantrauen würde wär das besser.
    Later, AdamTM
    Isaac Newton once said, he felt like picking shells at the beach of the great ocean of wisdom as he discovered his theories. Then Einstein came and went swimming..

    Kommentar


    • #3
      Also ich kann den Gedankengang schon verstehen. Man nimmt eine bereits bestehende Figur/Geschichte und nimmt neue Cast/Crew und bastelt zeitgemäße Elemente hinein. Vorteil: Zuschauer kennen die Figur(en)/Geschichte in etwa und es wird gleichzeitig ein neues Publikum angesprochen. Nachteil ist natürlich, dass sich die eingefleischten Fans der Materie oft vor den Kopf gestoßen fühlen, da unter Umständen wichtige Eigenschaften von den Machern ignoriert werden.

      Positiv überrascht war ich jedenfalls von Batman Begins und irgendwas sagt mir, dass ich den neuen Bond auch spitze finden werde. Aber natürlich wäre es schlecht, wenn sich das irgendwie verselbständigen würde und die Neuauflagen überhand nehmen würden.
      Forum verlassen.

      Kommentar


      • #4
        Superman Returns kann man auch zum Teil als einen halben Neu-Start bezeichnen. Man ignoriert einfach offiziell Teil 3 und 4 der Superman-Filmreihe und setzt ab Teil 2 wieder ein.

        Ich sehs schon vor mir... Star Wars Episode 1 und 2 werden neu-gestartet, aber Teil 3 bis 6 bleiben erhalten.

        Und dann, in 30 Jahren, beschliesst einer, dass alles ab Teil 4 wieder neu gedreht werden müsste.

        Naja, hoffentlich nicht.

        Kommentar


        • #5
          Wobei Batman begins und Casino Royale nicht wirklich Neuverfilmungen sind.

          Das sind doch unverbrauchte, bisher nicht gedrehte Handlungen. Also nicht nur moderniserte alte Drehbücher, oder so.
          ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

          Kommentar


          • #6
            Was succo bei Casino Royal wohl meinte, ist, dass es den Film schon mal gab.

            obwohl man diesen nicht als einen richtigen Bond Film ansehen kann, da dieser mehr auf Parodie angedacht war. Dieser ist jetzt mehr nach dem Buch von Flaming gesetzt.

            Und bei Batman kann man wirklich nach einem neuen Revival sagen, da die "Neuverfilmung" gut angekommen ist
            Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

            Profiler-Liste

            Kommentar


            • #7
              Also 'Batman Begins' fand ich auch noch ziemlich gut aber Superman war schon eine Enttäuschung und das was ich bisher von dem neuen James Bond gesehen habe stimmt mich auch nicht gerade hoffnungsvoll. Was Hellraiser angeht: Mal sehen!

              Wenn man die Highlander Filme und die Serien zusammen betrachtet springt man doch ehe durch alle Jahrhunderte der Weltgeschichte, wo willst du da denn neu ansetzten? Aber einen neuen Robocop Ansatz fände ich gut.

              Meine eigenen Wünsche wären Matrix, ein Film über den Ausbruch des Menschen-Maschinen Krieg mit ein paar netten Special Effect Aufnahmen aus Zero One, dem Roboter-Staat (siehe Animatrix). Außerdem noch ein Film über die Gründung der Men in Black Organisation. Und Kill Bill, die Abenteuer des Attentatskommando 'Tödliche Viper', auf jeden Fall mit Thurman und Madsen unter Regie Tarantinos, die restlichen Schauspieler sind mir egal.

              Das Alien Nation Konzept finde ich auch noch sehr gut. Ein bisschen abstauben, den ein oder anderen neuen Schauspieler dazuholen und neu loslegen.
              (Ich habe schon eine ganze Reihe der Spielfilme und einige der Serienepisoden gesehen. Darin gibt es immer diesen Schnellgeschichtskurs der erklärt wie die Tenktonen auf die Erde gekommen sind. Gibt's dazu eigentlich einen Spielfilm oder Serienpilot? Wenn ja poste mal bitte jemand den Titel wenn nicht sollte man damit anfangen.)
              Wer den Feind umarmt macht ihn bewegungsunfähig.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von CaptainSheridan Beitrag anzeigen
                Was succo bei Casino Royal wohl meinte, ist, dass es den Film schon mal gab.

                Was ich eigentlich meinte ist, dass man quasi einen neuen ersten Teil produziert um eine gute Grundidee neu zu beleben.
                Das Ganze also noch mal neu erfindet und sich so von den Ballast, den Fehlern der Vergangenheit befreit und dem Ganzem eine neue Richtung gibt.

                Bei Highlander war z.B. das Problem, dass man im jedem Teil der Kinofilme das über den Haufen warf, was im Teil davor behauptet wurde. Nichtdestotrotz ist die Grundidee vom ewigen Kampf unsterblicher Menschen um Gut und Böse schon genial. Warum also das Ganze nicht noch mal neu erzählen?

                Gruß, succo
                Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde manche Remakes und Neuaufgüsse richtig gut. Vor allem die SW-PT mit ihrer Steigerung zum Schluß. Hat zwar nicht ganz den Flair der OT aber ging schon klar.

                  Oder "King Kong" hat mir auch gefallen.

                  "Batman Begins" ist genial. "Miami Vice" habe ich leider noch nicht gesehen, aber der soll auch richtig gut sein.

                  Von "Moby Dick" könnte man noch einen Neuaufguß machen. Obwohl es schon mehrere Filme dazu gibt. Oder "20000 Meilen unter dem Meer".

                  "Robinson Crusoe" wurde ja schon mit "Verschollen" neu interpretiert.

                  "Hellraiser" stehe ich skeptisch gegenüber. Da die Fortsetzungen immer schlechter wurden. "Freddy vs Jason" fand ich überraschend gut und war ein nettes Crossover.

                  "AVP" dagegen fand ich wieder schlecht bis mittelmäßig.

                  Zitat von DWD3072
                  Meine eigenen Wünsche wären Matrix, ein Film über den Ausbruch des Menschen-Maschinen Krieg mit ein paar netten Special Effect Aufnahmen aus Zero One, dem Roboter-Staat (siehe Animatrix).
                  Darüber habe ich auch nachgedacht. Mich würde es sehr interessieren. Aber es gibt bestimmt auch zahlreiche Kritiker welche die Fortsetzungen grottig fanden.


                  "Highlander" reizt mich nicht wirklich - finde ich ausgenudelt. "Robocop" sollte man auch so belassen. Murphys Vorgeschichte wurde ja sowieso immer mit "Flashbacks" eingeblendet. Und eigentlich fängt es ja mit ihm an.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Skymarshal Beitrag anzeigen
                    Oder "King Kong" hat mir auch gefallen.


                    Von "Moby Dick" könnte man noch einen Neuaufguß machen. Obwohl es schon mehrere Filme dazu gibt.
                    Ja bei King Kong war ich im Nachhinein wo ich darüber nachgedacht, doch auch sehr überrascht, wo ich ihn damals im Kino sah, gefiel er mir nicht so besonders aber dann ja gefiel er mir irgendwie.

                    won Moby DIck gibt es eigentlich nur zwei FIlme. Bzw. ich kenn nur die zwei, den alten, für mich der beste, mit Peck als Ahab und dann den von 2000?!? mit Patrick "Jean-Luc-Picard" Stewart als Ahab, welcher als Zweiteiler rüber kam, aber relativ schlecht wirkte.
                    Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

                    Profiler-Liste

                    Kommentar


                    • #11
                      Bei SG hat man im übertragenen Sinne ja auch zurück auf Anfang gedreht... gut, nicht so, wie es hier gemeint ist, aber eine Art Neubeginn ist die 9. Staffel auch.
                      Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                      Für alle, die Mathe mögen

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich halte nichts von "Neustarts", auch wenn ich von Batman begins angenehm überrascht worden bin. Da dieser das ganze eigentlich ins Rollen gebracht hat, drücke ich bei diesem auch noch ein Auge zu, zumal ich noch dazu Christian Bale für einen Schauspielgott halte.

                        ... Aber wenn das jetzt zum Trend wird, hört meine Toleranz auf!
                        "I was me but now he`s gone!"
                        James Hetfield

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von CaptainSheridan Beitrag anzeigen
                          won Moby DIck gibt es eigentlich nur zwei FIlme. Bzw. ich kenn nur die zwei, den alten, für mich der beste, mit Peck als Ahab und dann den von 2000?!? mit Patrick "Jean-Luc-Picard" Stewart als Ahab, welcher als Zweiteiler rüber kam, aber relativ schlecht wirkte.
                          Stimmt. Kenne auch "nur" zwei. Mit Patrick Stewart den fand ich für eine Fernsehproduktion gar nicht mal so schlecht. Er hat den Captain ganz gut verkörpert. Allerdings hätte man vom Wal mehr machen können.

                          Zu den Remakes: Richtig schlecht fand ich noch "Octalus". Die Effekte waren gut und der Rest reinster Trash.


                          "Deep Star Six" war auch Müll. Da hätte man mehr draus machen können. Aber das war ja nichtmal nen Remake.


                          Mir ist gerade noch was eingefallen was eine Neuverfilmung Wert wäre: "Tarantula"!

                          Kommentar


                          • #14
                            Das Phänomen ist ja auch nicht so neu. Denn ich kann mich da zum Beispiel an die Abenteuer des jungen Sherlock Holmes als Spielfilm und "young Indy" als Serie erinnern.
                            Es wird ja schon länger versucht mit erfolgreichen Marken neue Wege zu beschreiten. So etwas kann gut aber auch schlecht sein. Deshalb habe ich dazu keine Pauschalmeinung.

                            Es würde mich auch nicht wundern wenn Blade mal eine solche Neuauffrischung bekäme. Denn es zieht ja nicht in jedem Film immer noch größere und üblere Gegner aus dem Hut zu ziehen, von denen vorher nie die Rede war. Auf die Dauer ist so etwas unglaubwürdig.
                            Deshalb könnte ich mir da zum Beispiel auch mal einen Film mit seiner Vorgeschichte vorstellen. Wobei es natürlich auch da von der Qualität der Story abhängt ob es erfolgreich wäre.
                            "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                            "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                            Norman Mailer

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Tordal Beitrag anzeigen
                              Es würde mich auch nicht wundern wenn Blade mal eine solche Neuauffrischung bekäme. Denn es zieht ja nicht in jedem Film immer noch größere und üblere Gegner aus dem Hut zu ziehen, von denen vorher nie die Rede war. Auf die Dauer ist so etwas unglaubwürdig.
                              Deshalb könnte ich mir da zum Beispiel auch mal einen Film mit seiner Vorgeschichte vorstellen. Wobei es natürlich auch da von der Qualität der Story abhängt ob es erfolgreich wäre.
                              Naja von Blade ist ja schon seit einige Zeit einer Fernsehserie in Arbeit/beendet.
                              Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

                              Profiler-Liste

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X