Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Broken Flowers

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Broken Flowers

    Broken Flowers
    Drama/Komödie - USA 2005

    Der alternde Schwerenöter Don Johnston (Bill Murray) hat gerade mal wieder eine Beziehung in den Sand gesetzt, als ihn ein mysteriöser anonymer Brief erreicht und von der Existenz eines vor 20 Jahren gezeugten Sohnes in Kenntnis setzt. Neugierig geworden, und weil er ohnehin gerade nichts Besseres zu tun hat, bricht Johnston auf zu einer Reise in die eigene Vergangenheit. Dabei will er den vier Frauen (Frances Conroy, Jessica Lange, Sharon Stone, Tilda Swinton), die theoretisch als Mütter in Frage kommen, einen Besuch abstatten.

    Ein extrem lässiger Bill Murray spielt die personifizierte Midlife-Crisis im neuesten Werk von Jim Jarmusch.
    Quelle:
    http://www.kino.de/kinofilm.php4?nr=87163


    Habe den film gesehen und fand ihn sehr misteriös. naja, ist halt jim jarmusch. wer ghost dog kennt weis was ich meine. trotzdem gefällt mir der film. an sich passiert nicht viel. aber in allem liegt ein tieferer sinn.

    SPOILER:
    das ende hab ich noch nicht ganz verstanden. Ist das ein offenes Ende oder nicht? Ist der Tramp sein sohn oder der typ im vw? (habe schon im internet nach einer erklärung gesucht, da weis aber auch kaum einer richtig bescheid. soweit ich weiß ist der typ im vw bill murrays echter sohn, aber nicht unbedingt der sohn von dem charakter, den bill murray spielt)
    wie kann man das ende verstehen? das der sohn doch keine ähnlichkeit mit seinem vater hat, so wie der vater sich das erhofft? vielleicht ist das einfach ein geheimnis...
    SPOILER ENDE
    sqrt(x^2) = Frieden

  • #2
    es ist schon einige Zeit her, dass ich den Film gesehen habe, aber ich meine, dass der Brief von seiner letzten Ex-Freundin war. sie wollte sich an ihm rechen. den vermeintlichen Sohn hat es nie gegeben.
    Der Mittler zwischen Hirn und Händen muss das Herz sein

    Kommentar


    • #3
      Ehrlich gesagt habe ich mir den Film nur wegen der doch recht bekannten Namen (Bill Murray, Sharon Stone und Jessica Lange) in der Castliste angeschaut, weil ich dachte der Film könnte eventuell gut sein. Leider wurde ich enttäuscht. Mir hat der Film leider nicht zugesagt. Ich fand ihn werder spannend, noch lustig oder interessant. Ehrlich gesagt habe ich mich eher mehr durchgequält und bin teilweise eingeschlafen, deswegen vergebe ich auch nur einen von sechs Sterne für den Film.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar

      Lädt...
      X