Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Smokin Aces

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Smokin Aces

    [ATTACH]11448[/ATTACH]
    Trailer 1
    Trailer 2

    Originaltitel: Smokin' Aces (USA 2006)
    Deutscher Kinostart: 01.03.2007
    Länge: 108 Minuten
    FSK-Freigabe: ab 16 Jahren, ff
    Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH, Frankfurt(Main)

    Regie: Joe Carnahan
    Darsteller/-innen: Ben Affleck (Jack Dupree), Andy Garcia (Stanley Locke), Alicia Keys (Georgia Sykes), Ray Liotta (Agent Donald Carruthers), Jeremy Piven (Buddy "Aces" Israel), Ryan Reynolds (Agent Richard Messner)

    Kurzinhalt:
    Eine ganze Armada blutlüsterner Hitmen will sich die Kopfgeld-Million verdienen, die Primo Sparazza ausgelobt hat, um Buddy "Aces" Israel das Lebenslicht ausblasen zu lassen. Genau gesagt soll ihm das Herz bei lebendigem Leib herausgeschnitten werden für den Verrat am erbosten Mafiaboss. Buddy, professioneller Falschspieler und Kartenhai, hat sich derweil ins High-Tech-Penthouse eines schicken Hotels zurückgezogen, bewacht vom FBI, das versprochen hat, ihn in ihr Zeugenschutzprogramm aufzunehmen.
    Quelle: www.BlickpunktFilm.de
    Absolut genialer Film. Starke Besetzung, super Story! Eine gute Portion Wahnsinn und zum Schluss sogar noch reichlich Blut. Vor allem sogar mit einigen interessanten Wendungen am Schluss, die nicht unbedingt vorhersehbar sind.

    Cooler Streifen
    5 von 6 Sternchnen für abgefahrene Action-Filme
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Dr.Bock; 03.03.2007, 17:21.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

  • #2
    Fein! Dann kann ich mich auf morgen Abend noch mehr freuen! Poste dann auch meine Meinung hier!
    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

    Kommentar


    • #3
      rofl geil

      und für Ben Affleck Hasser ist es genau der richtige Film


      btw. die geilste Szene war ja wohl wie


      Spoiler

      der Nazi Anführer nachdem er Ben Affleck umgenietet hat zu seiner Leiche geht und dann seinen Mund bewegt und auf diese Weise eine Art Gespräch mit ihm führt, von wegen das er ihm verzeiht und das wenn er ihr Auto gebraucht hätte er sie genauso umgelegt hat und das er im Himmel auf ihn warten wird


      die letzten 30 Minuten sind wirklich extrem, was da rumgeballert wird und Leute sterben
      und die Nazis waren ja sowieso krass krank

      9/10 als Action Film
      7/10 Universalwertung
      Homepage

      Kommentar


      • #4
        Der Film war schon ziemlich krank, aber man konnte ihn sich sehr gut ansehen.
        Er hat einen super unterhalten und teilweise musste man richtig lachen.
        Was ich jedoch richtig schlecht fand, war die Erklärung am Ende und dass der Film noch eine Botschaft übermitteln wollte. Das war echt schlecht. Der Film wäre sonst wesentlich besser gewesen.
        6/10
        "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
        "Do or do not, there is no try" Yoda
        "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

        Kommentar


        • #5
          hmm du meinst das es am Ende sogar wieder Handlung gab?
          das fand ich gar nicht so schlecht, auch wenn man inzwischen solche Auflösungen leider halt schon gewohnt ist, aus diverseren Filmen


          Spoiler
          außerdem endet ja das dann auch nochmal mit nem Doppelmord, als Ryan Renolds Charakter sowohl Buddy als auch den Mafia Boss, kill
          Homepage

          Kommentar


          • #6
            Son bisschen hat mich der Film am Stil der Oceansreie erinnert. nur wars nich soo toll. Popkornkino. Ich kam raus und fragte mich was mir der Film gegeben hat. Ich würde ihn zum beispiel nicht nochmal gucken wollen weil es nicht reizt.

            6/10 Punkte. Schwarzer Humor war nicht so mein Ding und spannend war der Film überhaupt nicht.
            "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Octantis Beitrag anzeigen


              Spoiler
              außerdem endet ja das dann auch nochmal mit nem Doppelmord, als Ryan Renolds Charakter sowohl Buddy als auch den Mafia Boss, kill
              Genau das meine ich, es passt nicht recht zum Film. Als wolle man dem allem noch einen Sinn geben
              "Indeed" Teal'C "Darth Vader"
              "Do or do not, there is no try" Yoda
              "Nur Pessimisten schmieden das Eisen, solange es heiß ist. Optimisten vertrauen darauf, daß es nicht erkaltet." Peter Bamm

              Kommentar


              • #8
                Zitat von thesashman Beitrag anzeigen
                Genau das meine ich, es passt nicht recht zum Film. Als wolle man dem allem noch einen Sinn geben
                naja - dann ist aus seiner Sicht sein Partner nicht umsonst gestorben. Er wollte das das alles ein Ende hat. An seiner Stelle hätt ich mich aber verkrümelt.
                "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                Kommentar


                • #9
                  Also hab den Film am Samstag auch gesehen.

                  Ja, der Film ist recht krank! Aber wesentlich unterhaltsamer und besser als z.B. "Crank", der zwar was hatte und auch ordentlich krank war, aber irgendwie weder die Action noch Gefühl an einen ran ließ. (Meine Meinung)
                  Das ist bei "Smokin' Aces" schon recht anders.

                  Nach ca. 10 Minuten Film gefiel mir der Film schon recht gut. Manch einem Actionfan dürfte dagegen der ausführliche (aber nicht gähnende) Aufbau missfallen. Mir hat das aber gut gefallen. Im Grunde genommen wurde man erstmal in dieses irre Wirr-Warr eingebrieft. Aber ziemlich gut!

                  Der Film ist bei diesem Briefing wie auch später sehr gut inszeniert. Sehr gute Kameraführung, die actionreich nah am Geschehen ist, aber einen immer alles erkennen lässt. Die verschiedenen, vorgestellten Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und reizvoll, ähm, krank.
                  Ich oute mich hier gerne als einen mittlerweile Ben Affleck Möger. Seine Rolle fand ich auch ziemlich cool! So wie er sich gab usw.

                  Spoiler
                  Das er dann so früh einfach draufgeht, bevor's losgeht, hat mich ehrlich gesagt gestört! Aber es war verkraftbar


                  Was mir während des Filmes aufgefallen ist, was ich irgendwie etwas unpassend fand, weil der Film ja sonst sehr derb und dabei schwarz-humorig ist, dass immer wieder so Parts drin waren, die eher ernst und traurig wirken sollten. Aber im Nachhinein passt das umso besser zu dem Ende, welches ich absolut stark fand!! Mein ganz dickes Lob dafür! Selten war ein Ende so athmosphärisch, düster und was die darin spielende Hauptfigur angeht, von den Gefühlen her verständlich, ja, einfühlsam. Die letzten Szenen mit dieser genialen Musik! aaaah!

                  Überhaupt! Die Musik fand ich zu einigen Teilen recht gelungen! Also, für den Film sehr gut. Als reiner Soundtrack, da gefällt mir nicht alles von.

                  Die wohl im Nachhinein wichtigste Rolle hatte dann ja doch Ryan Reynolds, was er, wie ich finde, wirklich sehr gut gemacht hat! Mein Respekt!
                  Ebenfalls gut rüber kommt Altstar Ray Liotta. Daumen hoch!

                  Und dann... Das eine war ja Alicia Keys?!! Seehr gut gemacht, Madame! Hätte ich nicht gedacht! Zudem sah sie echt gut aus!

                  Dieser Soot war ja aber wohl eindeutig der fieseste. Da schüttelt's mich.
                  Richtig krass und krank wurde es ja dann im hintersten Teil des Filmes. Einmal mit der Aufzuszene (also die außerhalb des Aufzuges) und natürlich, wenn diese Gang losgelegt hat! Die waren ja einfach nur völlig krank!

                  Leider wurde ja übrigens wieder der beste Witz des englischen Trailers falsch übersetzt. Wenn Alicia Keys vor'm Aufzug steht, in dem die Gang ist. Und sie im O-Ton sagt "I'm going down". Und der eine im Aufzug "I bet you are!", während Keys ja als Nutte verkleidet war. Einfach geil der Joke!
                  Im deutschen laberten die dann was von "Kann ich reinkommen" oder so. Naja, vielleicht auch schwer zu übersetzen.

                  Insgesamt hat mir der Film also in vielerlei Belange echt gut gefallen! Dennoch ist es für mich eine schwere Geburt, was das Thema "Will ich ihn auf DVD haben?" angeht.
                  Denn letztenendes konnte mich der Film nicht völlig überzeugen. Eine völlige Begeisterung stellte sich bei mir jedenfalls nicht ein. Und die ernsten Szenen passten manchmal einfach nicht so ganz.

                  Dennoch..., ich vergebe mal 4 gute bzw. 4 bis 5 von 6 Sternen oder 7,5 von 10 Punkten. Je nachdem vielleicht auch 8 Punkte.
                  Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                  Kommentar


                  • #10
                    Kacke, hab heute erfahren, daß der Film letzte Woche bei uns in der Sneak kam...hab den da verpasst, weil Billy Talent in der Stadt war...werd den mir wohl noch angucken müssen, klingt ja echt spaßig
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich fand den Film ziemlich klasse. Er war zwar recht wirr und auch ein wenig verrückt, aber klasse gemacht. Die unterschiedlichen Hitmen die teils, sehr brutal oder verrückt waren. Der Mafia Boss der seine Freunde eigentlich nicht verraten will. Ein Manko ist: Der Film ist rasant und es wird nicht wirklich eingehend auf die Charaktere eingegangen. Eigentlich dreht sich alles um Israel und Sparazza. Der FBI-Agent ist zwar auch noch recht wichtig (Messner hieß er, wa?), aber wirklich tiefgehend wird kein Charakter wirklich beleuchtet. Klasse fand ich Alcia Keyes. Eine klasse Sängerin und wie es scheint eine recht passable Schauspielerin. Zumindest hat mir ihre Leistung gefallen.
                      Der Film ist rasant und wer wirklichen Tiefgang erwartet wird wohl enttäuscht sein. Allerdings klasse Unterhaltung wenn man nicht allzuviel erwartet. Leute die nicht auf verworrene Filme stehen sollten ihn vielleicht auslassen. Alle die mal auf 108 Minuten Action und ne rasante Mafia-Hitman-FBI-Baller-Story stehen, sollten den Kauf einer Kinokarte durchaus riskieren...
                      Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
                      Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich war auch positiv überrascht. Habe eigentlich nur einen simplen Gangster-Film erwartet. Aber der Film ist perfekt durchgestylt und bietet abgefahrene Typen und Action. Die Darsteller überzeugen sehr(auch Alicia Keys in ihrer ersten Filmrolle). Musikalisch trifft es auch meinen Geschmack. Lediglich der Schluß war mir ein wenig zu dick aufgetragen und unglaubwürdig. Auch das FBI welches vorher schon kaum zu wehren wußte - es sind immerhin Spezialisten.

                        Die Nazis waren besonders krank - als sie aus dem rauchenden Fahrstuhl wie Irre stürmten, mußte ich einfach lachen. Vor allem weil ich mich gefragt habe was der Scheiss mit dem Qualm und der lange Fahrstuhlaufenthalt sollte.

                        Super Film - 9/10 Punkte!

                        Der Film ist irgendwie ne Mischung aus "Oceans Eleven"(wegen dem Style) und Tarantino Streifen wie "Pulp Fiction"(Handlungstränge/Blickwinkel). Absolut sehenswert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir hat der Film gefallen. Wurde blendend unterhalten und das war mein einziger Anspruch. Das Ende war in Bezug auf die Identität vom Paten vorhersehbar (beruflich, nicht familär) und die letzte Szene war in meinen Augen ne Fehlentscheidung. Ändert aber nichts daran dass der Rest des Films sehr genial war. Sehr witzig in meinen Augen. Die 3 Nazis und der eine Kampfspurt-Junge liegen auf meiner Sympathieskala weit oben.
                          "Boarisch - dit jeht" | #MUC2017

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X