Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ostern, die Zeit der Bibelfilme

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ostern, die Zeit der Bibelfilme

    Hi @ all,

    ja es ist mal wieder Ostern. Und wie jedes Jahr zu Ostern laufen auch dieses Jahr wieder etliche Bibelfilme und Bibeldokumentationen.

    Gleich heute um 11:00 Uhr zeigte Sat.1 den Klassiker "Das Gewand" mit Richard Burton. Um 13:05 Uhr ging es auf ZDF weiter mit "Ben Hur" und 14:35 Uhr lief dann auf ARD der Film "König der Könige". Am späten Nachmittag liefen dann noch ein paar Dokumentationen bis PRO 7 um 22:15 Uhr zum ersten Mal "Die Passion Christi" im Free TV ausstrahlte.

    Auch in den nächsten Tagen laufen noch ein paar Filme und Dokus, wobei vor allem "Welt der Wunder spezial" (So., 19:00 Uhr, RTL II) und "Die größte Geschichte aller Zeiten" (So., 12:50 Uhr, ARD) interessant sein dürfte.

    Jedenfalls wollte ich euch mal fragen, was ihr von diesen Bibelfilmen und Bibeldokus haltet?! Schaut ihr sie gerne, wenn ja was ist euer Lieblingsfilm oder mögt ihr das alles gar nicht?

    Also ich schaue sehr gerne Bibelfilme, vor allem wenn sie sich mit Jesus befassen. Meine Lieblingsfilme sind "König der Könige" mit Jeffrey Hunter (ich habe den Film schon so oft gesehen und er wird einfach nie langweilig) und "Die größte Geschichte aller Zeiten" mit Max von Sydow (vor allem in der Nacht nach Weihnachten). Allerdings finde ich auch "Die zehn Gebote" und "Samson und Delilah (1996)" nicht schlecht.

    Grüße,
    Lupaza-Ross
    Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
    Ach, der ist doch schwul der Ball!
    He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
    HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

  • #2
    Also ich finde das etwas wunderlich.
    Prompt bringen sie Chritenfilme. Das ist ja noch normal und auch zu akzeptieren.
    Aber dann diese ganzen Dokumentationen, die man schon 3 mal gesehen hat, weil beinahe jedes Jahr kommen

    Kommentar


    • #3
      Also Bibeldokus á la Welt der Wunder oder Gallileo-Spezial gehen an mir spurlos vorbei, die sind nicht so mein Ding.

      Bibel- und allgemein Sandalenfilme sind an sich ja meist schon etwas älter, aber einige trotzdem heute immernoch absolut sehenswert. Teilweise macht das Alter ja gerade den Charme der Filme aus. Gut, wenn ich ehrlich bin habe ich da noch nicht allzu viel gesehen, aber Ben Hur und Die Zehn Gebote finde ich allein wegen der monumentalen Länge und Anzahl der Darsteller klasse. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber dennoch Klassiker, die man zumindest einmal (an Ostern ) gesehen haben sollte.

      Das die immer zu Ostern kommen ist scheinbar ebenso "Tradition" geworden wie z.B. Dinner For One. Dann kann man als Fan wenigstens sicher sein das sie einmal im Jahr gespielt werden!

      Kommentar


      • #4
        Ich habe auch kein Problem damit, DASS sie gespielt werden, das Alternativprogramm ist ja noch groß genug und zur Not hätte man noch genug DVDs oder so, um sich anderweitig zu beschallen Nur diesen Kontrast (vormittags Bibelfilm, abends Krimi, nachts bluttriefenden Thriller, Kriegsfilm oder Horror) finde ich ehrlich gesagt ein wenig merkwürdig... wenn sich ja die Sender noch profilmässig unterscheiden würden, aber mehr oder weniger kreisen diese frömmelnden Schinken ja unter allen Sendern egal ob Öffentlich Rechtlich oder ob Privat und das andere Programm genauso... können die sich nichtmal entscheiden ob sie an Karfreitag-Ostermontag jetzt ultrachristlich oder ultraeklig sein wollen?
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Shinji Beitrag anzeigen
          Also Bibeldokus á la Welt der Wunder oder Gallileo-Spezial gehen an mir spurlos vorbei, die sind nicht so mein Ding.

          Bibel- und allgemein Sandalenfilme sind an sich ja meist schon etwas älter, aber einige trotzdem heute immernoch absolut sehenswert. Teilweise macht das Alter ja gerade den Charme der Filme aus. Gut, wenn ich ehrlich bin habe ich da noch nicht allzu viel gesehen, aber Ben Hur und Die Zehn Gebote finde ich allein wegen der monumentalen Länge und Anzahl der Darsteller klasse. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber dennoch Klassiker, die man zumindest einmal (an Ostern ) gesehen haben sollte.

          Das die immer zu Ostern kommen ist scheinbar ebenso "Tradition" geworden wie z.B. Dinner For One. Dann kann man als Fan wenigstens sicher sein das sie einmal im Jahr gespielt werden!
          Ich bin zwar von Haus aus ein Fan der Antike, muss aber sagen, das ich bis auf Ben Hur eigendlich keine Bibelfilme mag. Naja. Bei ben Hur kommt die Thematik ja nicht dauernd vor.
          Was die Sandalenfilme angeht, muss ich sagen, dass ich diese äuserst gerne schaue. Spartakus, Cleopatra und der Untergang des Römischen Reiches sind wirklich gut. Schon wegen der Schauspielerischen Leistung.

          Also bis bald.
          Adm. Nimitz S.P.Q.R.
          "Ich hätte diesen Bericht gern schnell, sonst werde ich ihren gemeinen Hintern ein bischen durch diesen Raum treten. Das ist ein Marshall Witz."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lupaza-Ross Beitrag anzeigen
            Hi @ all,

            Also ich schaue sehr gerne Bibelfilme, vor allem wenn sie sich mit Jesus befassen. Meine Lieblingsfilme sind "König der Könige" mit Jeffrey Hunter (ich habe den Film schon so oft gesehen und er wird einfach nie langweilig) und "Die größte Geschichte aller Zeiten" mit Max von Sydow (vor allem in der Nacht nach Weihnachten). Allerdings finde ich auch "Die zehn Gebote" und "Samson und Delilah (1996)" nicht schlecht.

            Grüße,
            Lupaza-Ross
            die 10 gebote fand ich auch gut,leider wird der mindestens zweimal im jahr wiederholt...

            Es gibt sicher noch mehr geschichten aus den schriften,die meiner meinung nach durchaus (noch)sehr gut zu verfilmen wären.
            z.b. die geschichte der 3 hebräer die in das babylonische exil,als gefangene verschleppt werden,die drei müssen die sprache und kultur lernen,werden aufgrund ihrer guten leistungen am hof des königs nebukadnezar als diener des landes eingesetzt,naja logo,das es am hof intrigen und verschwörungen gibt gegen die drei ausländer...
            in dieser story gäbe es sicher raum genug für spannung und für eine prise religion wäre da auch noch platz (zb die szene im feuerofen-mit dem engel,oder das wunder mit der weigerung der speisen für den könig)....(für die leute die es wollen)
            Wash: "Telepathie?!...Klingt für mich wie ScienceFiction!"- Zoe: "häh...du,lebst auf einem Raumschiff,liebling!"

            Kommentar

            Lädt...
            X