Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Schläfer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Schläfer

    Der Schläfer


    Im Film spielt der Regisseur Woody Allen seinen Hauptdarsteller, Miles Monroe. Dieser wurde nach einer missglückten Magengeschwüroperation in den künstlichen Tiefschlaf versetzt. 200 Jahre später erweckt ihn ein Wissenschaftlerteam zu Spionagezwecken aus einer gefundenen Kapsel. Die Welt hat sich in Folge von Kriegen bizarr verändert, die Technik hat sich enorm weiterentwickelt, aber ein Führer leitet sein Volk, und Schweinshaxn und gesättigte Fette sind als gesund analysiert worden. Eine Welt, in der sich Miles Monroe als der Besitzer des vegetarischen Rastaurants "zur glücklichen Karotte" am Broadway der 70er Jahre nicht so leicht zurechtfinden kann. Er flieht erfolglos vor der Polizei, wird zwangseingebürgert, dann von Rebellen aus seinem Dasein befreit und erfüllt schließlich doch noch den Zweck, zu dem ihn die Wissenschaftler erweckt haben. Mehr noch: Er beendet die Existenz des Führers

    Ein echt Irrer Film die Zukunft ist total verückt hat mir wirklich gefallen, besonders die Zukunftstechnologie der 70er war lustig, die Zukunftsautos und die Riesenfrüchte. Die Polizei war auch total unfähig feuern mit der Panzerfaust und gehen selbst in die Luft.


  • #2
    Der war wirklich zum Schreien komisch. Ich habe ihn damals auf einer Klassenfahrt in Berlin gesehen. Herrlich!
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

    Kommentar


    • #3
      Ach ich liebe manche alte Woody Allen Filme , am meisten aber " Was sie schon immer über Sex wissen wollten , aber nie zu fragen wagten ".
      Auch den Schläfer habe ich gesehen vor langer Zeit , habe ihn aber damals noch nicht als politischen Film begriffen ...vielleicht bringen sie ja mal wieder im Nachtprogramm ne Wiederholung !
      Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
      Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
      Das hoffe ich sehr! (Stammtisch Süd)

      Kommentar


      • #4
        Richtig geil der Film. Eigentlich mag ich keine Woody Allen Filme, aber der Film ist so lustig.

        Ich finde Roboterhund Rex süß. "Hallo ich bin Rex, Hallo ich bin Rex."

        Und das Gedicht von Diane Keaton (die hier sehr gut aussieht) ist auch super lustig.

        Ein Junge fing einen Schmetterling
        und als er am Abend nach Hause ging
        da sprach er zu sich
        wie verhalte ich mich und helfe den anderen Menschen?
        Ncht nur Müttern und Vätern, auch Freunden in jedweder Stund
        mit Augen so blau und Lippen so voll und run und rau.
        Der Schmetterling aber hatte lautlos gehandelt in sacht
        und sich in eine Raupe verwandelt, mit allerletzter Kraft. *schnief, schnief*


        Außerdem war ich mal riesen Fan von dem Typen der den Wiederstandskämpfer Erno spielt.
        Und dieses kleine goldene Ding das ist für dich, der Ehering!
        Ach, der ist doch schwul der Ball!
        He could read the yellow pages and i'd be thrilled!
        HIS EYES ARE EVEN BLUER THAN TEXAS SKIES ABOVE

        Kommentar


        • #5
          Die SF-Satire "Der Schläfer" läuft heute, 10. Juni 2008, im ARD-Nachtprogramm.

          Woody Allen wacht im Jahr 2174 auf und muss feststellen, dass das Land sich zu einem totalitären Polizeistaat entwickelt hat. Eine grosse Nase übt die Regierungsgewalt aus...

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 11663_f.jpg
Ansichten: 1
Größe: 20,1 KB
ID: 4228094

          ..."Der Schläfer" ist eine beißende Satire, nicht nur auf die Strukturen des amerikanischen Systems, sondern im Rundumschlag gleich auch auf die Anfang der 1970er Jahre aufkommenden Zukunftsvisionen. Woody Allen abstrahiert das Thema meisterhaft und karikiert es mit der "Nase" und anderen Kuriositäten

          ...Woody Allen nutzte seine übermütige Science-Fiction-Komödie zu einer satirischen Abrechnung mit hochstehenden Zeitgenossen und fragwürdigen Zeiterscheinungen. Frivoler Wortwitz und gekonnte Slapstickkomik verbinden sich zu einer skurrilen Groteske, in der eine totalitäre Gesellschaft der Lächerlichkeit preisgegeben wird.
          Eine selten im TV gezeigte SF-Satire. Meines Wissens nach lief dieser Film zum letztenmal Anfang der 80er im Fernsehen.

          Ein sehr sehenswerter Film - auf jedem Fall aufnehmen oder angucken - läuft um 1:55 Uhr !

          Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
          Starcat66
          Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Starcat66 Beitrag anzeigen
            Eine selten im TV gezeigte SF-Satire. Meines Wissens nach lief dieser Film zum letztenmal Anfang der 80er im Fernsehen.
            Da liegst du aber falsch. Den Film habe ich vor Jahren bei einer Woody Allen-Nacht (zusammen mit BANANAS und DIE LETZTE NACHT DES BORIS GRUSCHENKO) in irgendeinem dritten Programm aufgezeichnet, und seitdem habe ich ihn bestimmt noch zwei-, dreimal in der TV-Zeitschrift entdeckt. Der läuft, meinem Gefühl nach, mindestens einmal im Jahr im Nachtprogramm irgendeines Öffentlich Rechtlichen.
            Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
            Stalter: "Nope, it's all bad."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
              Da liegst du aber falsch. Den Film habe ich vor Jahren bei einer Woody Allen-Nacht (zusammen mit BANANAS und DIE LETZTE NACHT DES BORIS GRUSCHENKO) in irgendeinem dritten Programm aufgezeichnet, und seitdem habe ich ihn bestimmt noch zwei-, dreimal in der TV-Zeitschrift entdeckt. Der läuft, meinem Gefühl nach, mindestens einmal im Jahr im Nachtprogramm irgendeines Öffentlich Rechtlichen.
              Danke für diesen Hinweis - hast Recht, der lief tatsächlich schon öfters. Da ich täglich auch noch die ganzen Premiere-Sender nach SF-Stoff absuche, habe ich wohl die Ausstrahlungen von "Der Schläfer" in den Dritten übersehen...

              Morgen habe ich diesen Film auf jeden Fall in meiner Sammlung

              Galaktische Grüsse aus Delmenhorst
              Starcat66
              Danger - save your ears - this thread is under prog rock: Progressiv Rock und artverwandte Musik

              Kommentar


              • #8
                Der Film lief zuletzt vor genau einem Jahr im ORF 2, also fast genau Damals habe ich ihn zum Ersten mal gesehen. Aber ihr sprecht ja vom deutschen TV nicht dem Österreichischen. :P

                Kommentar

                Lädt...
                X