Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The longest Yard - Spiel ohne Regeln

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The longest Yard - Spiel ohne Regeln



    Deutscher Titel:Spiel ohne Regeln
    Originaltitel: The Longest Yard
    Produktionsland: USA
    Erscheinungsjahr: 2005
    Länge: 113 Minuten
    Originalsprache: Englisch

    Darsteller:

    Adam Sandler
    Chris Rock
    Burt Reynolds
    James Cromwell
    William Fichtner

    Inhalt

    Zitat von Filmstart.de
    Die große Zeit des ehemaligen Star-Quarterbacks Paul Crewe (Adam Sandler) ist längst vergangen. Seitdem gegen ihn wegen Manipulationsvorwürfen ermittelt wurde, macht jedes NFL-Team von der Ost- bis zur Westküste einen weiten Bogen um ihn Auch die Beziehung mit seiner Freundin Lena (Courteney Cox) hat schon wesentlich bessere Zeiten erlebt. Nach einem Streit lässt er sich sturzbetrunken auf eine wahnwitzige Verfolgungsjagd mit der Polizei ein und wird zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Kaum im Knast angekommen, beginnen die Probleme für Paul erst richtig. Neben seinen politischen Ambitionen ist Gefängnis-Direktor Warden Hazen (James Cromwell) ein Football-Fanatiker durch und durch. In seinem nur aus Wächtern zusammen gewürfelten Semi-Pro-Team stecken Unsummen. Trotzdem ist der Trophäenschrank noch leer. Da kommt Paul wie gerufen. Er soll das Team der Insassen coachen. Ihnen den einen oder anderen Profitrick beibringen. Um dem Captain des Wächter-Teams (William Fichtner) eins auszuwischen, willigt Paul schließlich ein. Er organisiert mit Hilfe des Caretakers (Chris Rock) und der in die Jahre gekommenen Football-Ikone Nate Scarborough (Burt Reynolds) ein Vorbereitungsspiel. Auf der einen Seite die Wächter, auf der anderen die Knackis…

    Ich bin letztens durch Zufall über dieses "Remake" von "Die Kampfmaschine" gestolpert. Die Inhaltsangabe klang zwar etwas altbacken und ausgelustscht, hab dann aber trotzdem mal reingeschaut und es nicht bereut. Der Film ist bestes Popcorn Kino, einfach abschalten und schauen. Man sollte kein wirkliches Remake des Originals erwarten, dazu ist der Film etwas zu abgedreht, nichtsdestotrotz aber auf seine Art ganz gelungen. Die Charaktere sind, bis auf Sandler und Reynolds, zwar alle recht platt, aber der Film lebt eher von den beiden, als sonsteinem Schauspieler.

    7 von 10 Punkten.
    Es ist alles wahr
    Alles! Hörst du?
    Vertraue niemandem
    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

  • #2
    Hab ihn auf DVD, seit ich vom Footballfieber angesteckt wurde. Ganz nett. Das Orginal kenne ich nicht, aber ich wurde von diesem Film gut unterhalten. Nette Footballszenen, aber auch nicht herausragend insgesamt betrachtet. Eher 6 von 10 Punkten...
    Ich hab' nur einen Wachtmeister getrunken, Herr Jägermeister!
    Scheiss auf Achterbahn, ich mach den Looping im Benz

    Kommentar


    • #3
      Das Orginal kenne ich zwar nicht und kann somit die beiden Filme nicht vergleichen, aber mir hat das Remake ganz gut gefallen. Zwar ist die Story nichts Besonderes und es werden einige Klischees bedient, aber der Film konnte knapp zwei Stunden lang sehr gut unterhalten und es kam zu keiner Zeit Langeweile auf. Adam Sandler und Burt Reynolds konnten in ihren Rollen überzeugen, im Gegenzug waren aber leider die restlichen Darsteller nicht ganz so gut.
      Ich fühlte mich ganz gut unterhalten, deswegen vergebe ich vier von sechs Sterne für den Film.

      P.S.: Courteney Cox Arquette fand ich extrem heiß! Leider war sie nur sehr kurz dabei.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar

      Lädt...
      X